• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kein Weiterbewilligungsantrag

uwaga

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Apr 2012
Beiträge
102
Gefällt mir
4
#1
Mahlzeit...

Ich habe keinen Weiterbewilligungsantrag gestellt... (wollt ich auch nicht weil ich aus der Probezeit bin) Habe meiner JC-Tante auch meine Abrechnungen zukommen lassen und geschrieben, dass ich kein Geld mehr brauch. Also dass ich mich abmelde.

Joa, nun ist vor 5 Wochen mein Weiterbewilligungsantrag eingeflattert den ich aber nicht weiter beachtet habe, da ich meiner Tante das ja auch geschrieben habe. (Zahlungen gingen trotzdem weiter ein, dass ich auch nicht angerührt habe).

Nun möchte ein anderer von mir meine Kontoauszüge sehen, meine Abrechnungen UND!!!! meinen gestellten Antrag auf BAB...
dabei fall ich aus dem BAB System komplett raus, weil ich zu viel verdiene und auch so ganz gut über die Runden komme...

Ich hab nun irgendwie gar keine Ahnung, was ich dem nun Schreiben soll... einer eine Ahnung?

LG
uwaga

-edit-
Zu den Zahlungen hab ich meiner zuständigen SB auch gesagt, dass ich das nicht anrühre und die das wiederhaben sollen.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
klar,

Überzahlungen sind zurück zu zahlen.
Knt. Auszüge und Verdienstbescheinigung ignorien mit kurzem Schreiben das du durch sozialversich.Plficht.Job raus bist.
 

uwaga

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Apr 2012
Beiträge
102
Gefällt mir
4
#3
Hallo wolliohne, Vielen Dank für deine Antwort.

Ja selbstverständlich kriegen die das wieder. Ich hab damit ja kein Haus gekauft. Liegt fein auf dem Konto unberührt und wartet auf Rückzahlung.

Also kann ich dem Hans folgendes schreiben:

Sehr geehrter Herr xy,

da ich in meiner Ausbildung gut aufgehoben bin und für mich selbst sorgen kann, benötige ich keinerlei Unterstützung mehr von Ihnen und auch kein BAB.
Zudem bin ich über meinen Betrieb in dem ich meine Ausbildung mache u.a. sozial- und krankenversichert.
Ich habe meine zuständigen Sachbearbeiterin auch Abrechnungen von August und September zukommen lassen. Bitte errechnen Sie mir den fälligen Betrag von September bis November und verrechnen Sie mein Gehalt.

Hochachtungsvoll,


Oder eher nicht? :/
 

LMAARGE

Forumnutzer/in

Mitglied seit
31 Jul 2013
Beiträge
234
Gefällt mir
59
#4
Sehr geehrter Herr xy,

da ich in meiner Ausbildung gut aufgehoben bin und für mich selbst sorgen
kann, benötige ich keinerlei Unterstützung mehr von Ihnen und auch kein BAB.
Zudem bin ich über meinen Betrieb in dem ich meine Ausbildung mache u.a.
sozial- und krankenversichert.
Ich habe meine zuständigen Sachbearbeiterin auch Abrechnungen von August
und September zukommen lassen. Bitte errechnen Sie mir den fälligen Betrag
von September bis November und verrechnen Sie mein Gehalt.

Hochachtungsvoll,


Oder eher nicht? :/
Die zahlen so lange, bis bei denen der Groschen gefallen ist.:icon_motz:

Entscheidend wird sein, wann deine erste Ausbildungsbeihilfe bzw.
-vergütung auf den Tag genau überwiesen wurde (Zuflussprinzip).
Wenn das aus den eingereichten Unterlagen hervorgeht, sollte das kein
Problem sein. Da du nicht deren einziger Kunde bist, wird der ganze
Vorgang halt etwas dauern. :icon_cry:

In deinem Schreiben fehlt noch ein Betreff, sowie deine BG-Nummer.
Eine Eingangsbestätigung auf einer Kopie bei Abgabe schließt den Vorgang
ab. Ansonsten per Einwurfeinschreiben verschicken, einfacher Brief reicht
nicht. Geht das Schreiben verloren könnte man leichtfertig im ungünstigsten
Fall Leistungsmissbrauch unterstellen, aber ich will mal nicht so schwarz
malen. Wichtig ist halt, das man alles notfalls nachweisen kann, auch
solche Bagatellen. Dann hast du alles Menschenmögliche getan. Vermutlich
bekommst du dann bald einen Bescheid. Wie das JC dann Überzahlung
zurück holt, muss man sich überraschen lassen. :icon_cool:
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#5
Bitte errechnen Sie mir den fälligen Betrag von September bis November und verrechnen Sie mein Gehalt.
Du wohnst nicht mehr bei den Eltern, oder? Wenn Du seit dem 1.8. eine betriebliche Aubildung machst, dann müssen sie nichts verrechnen, sondern werden, wenn sie Dir Alg II einige Monate weitergezahlt haben, das komplette Alg II zurückfordern.
Nach § 7 Abs. 5 SGB II bist Du als Auszubildender in betrieblicher Ausbildung (dem Grunde nach BAB-förderfähig) nicht Alg-II-berechtigt seit dem 1. August. Für den Monat der Ausbildungsaufnahme hätte es ggf. ein Darlehen gegeben bis zum Zfluss der ersten Azubiergütung (Darlehen wäre erst nach Ende der Ausbildung zurückzuzahlen gewesen).

Bist Du Dir sicher, dass Dir kein BAB zusteht oder glaubst Du nur, dass es so ist?
BAB ab dem 1.8.2013 würde nämlich Deine Rückzahlung ans Jobcenter verringern bzw. könnte das Jobcenter dann mit der BAB-Stelle direkt verrechnen und Du müsstest nicht alles zurückzahlen, weil Dir ja rückwirkend BAB zustehen würde (Nachzahlung). Das natürlich nur, wenn Dir tatsächlich BAB zusteht und Du nur vermutest, dass es nicht so ist.
 

uwaga

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Apr 2012
Beiträge
102
Gefällt mir
4
#6
Hallo biddy...

ne ich hab denen schon zum Ende des Monats August gesagt, dass ich kein hartz 4 mehr haben will, weil ich auf eigenen Beinen stehen kann.

(BAB steht mir nicht zu ich verdiene ausgezahlt 765€ mehr als mein jetziger Hartz4 Satz und verkaufe nebenbei Bilder, die ich selbst male.. und bin schon bei weitem mit weniger ausgekommen) ich komme jetzt im Monat auf fast 900€. Ich habe seit September das gesamte Hartz4 nicht angerührt, sondern habe von meiner Ausbildungsvergütung gelebt und meine Bude bezahlt. Die können alles auf einen Schlag zurückhaben von der Zeit, wo ich Geld unrechtens bekommen habe!

Die Kohle fliegt auf meinem Konto rum und weiß nicht wohin damit. Das sind 'Einnahmen' die ich nicht brauche... naja gut, jeder Mensch freut sich über mehr Geld. Aber das gehört mir ja nicht... ich bin ein ehrlicher Mensch und will denen das ja auch wiedergeben und nicht behalten.

Mal ehrlich, die sollen doch froh sein, einen weniger zu haben. Bin froh, dass ich die nicht mehr brauche! Son Drama jedes mal bei denen!
Und jetzt willste denen Geld wiedergeben, für die Zeit, wo die einfach weitergezahlt haben, obwohl ich gesagt habe ich will keine Zahlungen mehr und die machen son Akt daraus! Das kann doch nicht wahr sein.

Ich habe meine Ausbildung sachgemäß gemeldet... habe danach von meiner SB eine neue EGV bekommen, dass ich meine Lohnabrechnungen einreiche... das habe ich auch getan! (Ich bin meiner Pflicht nachgekommen!)
Aber auf meine Abrechnungen und mein Schreiben hat die gar nicht reagiert kein Schreiben... nix!
Nur halt vor ner Woche der Brief von einem Sachbearbeiter ich solle doch noch mal meine Abrechnungen hinschicken. Ich mein gut, wenn der die uuuuuunbedingt haben will -.- soll er dran ersticken :D . Meine Kontoauszüge kriegt der aber nicht... kann der sich auf den Kopf stellen, geht den nix an wo und was ich kaufe... oder verkaufe... oder darf ich sowas schwärzen?

Grüße

-edit-
Und mal ehrlich... wenn mir BAB zustehen würde (wären es vielleicht höchstens 10-15-20€)... ich würde den Papierkrieg nicht noch einmal machen wollen... ich hasse solche dämlichen Anträge... und spätestens nächstes Jahr fall ich eh aus allem und bin steuerpflichtig... 850€ (ausgezahlt wohlgemerkt...)
 
Oben Unten