• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kein Vermittlungsgutschein während einer Weiterbildung?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ending

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jun 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Ich beziehe zur Zeit ALGI und habe jetzt zum 2. Mal einen Vermittlungsgutschein beantragen wollen. Man teilte mir mir, dass mir während einer Weiterbildung kein VG zusteht.

Ist das rechtens?...kann mir jemand entsprechende Gesetze nennen?

Danke im voraus.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
für mich würde sich das schon rein logisch ausschliessen, denn Du bist doch schon in einer Bildungsmassnahme:icon_confused:
 

Ending

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jun 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Aber während dieser Weiterbildung muss ich mich (und will ich mich) ja auch weiterbewerben.

Steht dieser Vermittlungsgutschein nicht jedem Arbeitslosen zu?
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Kannst Du denn aus dieser Bildungsmassnahme jederzeit austeigen ? Falls ja, müsste es eigentlich so sein, aber "zustehen" das ist so eine Sache, das sieht jeder SB anders, leider.
 

Ending

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jun 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Ja aussteigen kann man jederzeit und sie ist eh am 06.07. zuende. Aber gibts da kein Gesetz mit dem man denen widersprechen kann?

Hab schon mal von einer Handlungsempfehlung für die Ämter gehört, in der steht, dass dieser Gutschein grundsätzlich ausgegeben werden darf, um der Arbeitslosigkeit beizukommen ;o)
 

gerda52

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Bewertungen
366
Weiterbildung

Darf man fragen, um was es bei der Weiterbildung geht und wie diese gefördert wird?

ALG I wird meines Wissens nur weiter gewährt, wenn es um so gewisse Zwangs-Bildungsveranstaltungen geht. :icon_rolleyes:
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Wann besteht ein Anspruch auf einen Vermittlungsgutschein?

Der Anspruch auf Ausstellung eines Vermittlungsgutscheine entsteht bereits nach sechswöchiger Arbeitslosigkeit. Diese Wartezeit muss innerhalb der letzten drei Monate vor dem Tag der Beantragung des VGS erfüllt sein.
Ein Anspruch auf Ausstellung eines Vermittlungsgutscheines besteht auch dann, wenn die Wartezeit von 6 Wochen bereits in den letzten 3 Monaten vor einer Eignungsfeststellungs-, Trainings- oder Weiterbildungsmaßnahme erfüllt war. Auf die Dauer der Maßnahme kommt es nicht an. Wird der Vermittlungsgutschein nicht unmittelbar nach der Maßnahme beantragt, setzt sich die Rahmenfrist von drei Monaten aus Zeiten nach und vor der Maßnahme zusammen. In diesem Fall besteht ein Anspruch auf den Vermittlungsgutschein, wenn die Zeiten der Arbeitslosigkeit in dieser gestückelten Rahmenfrist zusammen sechs Wochen ergeben.
http://www.arbeitsagentur.de/nn_26444/zentraler-Content/A04-Vermittlung/A044-Vermittlungshilfen/Allgemein/VG-2005,renderVersion=renderFull.html
 

Ending

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jun 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Ist nen Kurs mit dem Buchhaltungsprogramm DATEV speziell Lohnbuchhaltung...ja das war ne Zwangsveranstaltung ;)

und bezahlen tut diese das Arbeitsamt...dafür bin ich ja aus der Statistik raus nä ;o)
 

gerda52

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Bewertungen
366
und bezahlen tut diese das Arbeitsamt...dafür bin ich ja aus der Statistik raus nä ;o)
Und wer vorübergehend nicht in der Statistik ist, wird nicht vermittelt bzw. vermittelnd gefördert? Tsss .. Das ist mal wieder ne Logik! AfA / ArGe :icon_mued:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten