Kein überbrückungsgeld bei Aufnahme vom neuen Job, was kann ich beantragen, wer weiß Rat? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Neuer1977

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
46
Bewertungen
-5
Hallo,

ich habe da mal einen Frage, und zwar ist es so. Meine Frau war bis zum 30.06. 2017 beschäftigt und hat am 1 August 2017 eine neue Arbeit angefangen. Für Juli hat sie keinen Lohn bekommen, da der Lohn für Juni angerechnet wurde, jetzt bekommen wir kein Geld, da der Lohn für August am 31. ausgezahlt wird. Wir haben aber für den Monat kein Geld, meine Frage, ist das rechten, das man nichts bekommt, obwohl man für den Monat Juli kein Einkommen hat? Ich bitte um Antwort , da wir am verzweifeln sind, da wir jetzt kein Geld haben.

Mit freundlichen Grüßen
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.511
Bewertungen
16.435
AW: Kein überbrückungsgeld riesen sauerrei

Hallo @Neuer1977

jetzt bekommen wir kein Geld, da der Lohn für August am 31. ausgezahlt wird
Deine Frau kann einen Antrag nach § 42a SGB II i.V.m. § 24 Abs- 4 SGB II stellen.

Das ist dann ein Darlehn und nach § 24 SGB II Abweichende Erbringung von Leistungen

Der Antrag kann formlos gestellt werden und bitte belegbar bzw. persönliche Abgabe gegen Empfangsbestätigung auf der Kopie vom Antrag einreichen.

Für deine Frau alles Gute im neuen Job :icon_daumen:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.511
Bewertungen
16.435
@Neuer1977

da der Lohn für August am 31. ausgezahlt wird.
Bleibt die Frage ob das Gehalt/Lohn tatsächlich am 31. auf dem Konto deiner Frau gebucht wird oder kommt das Geld erst am 01.08.
dann muß auch nicht zurückgezahlt werden, hier gilt das Zuflussprinzip.
 
Oben Unten