Kein Schulbesuch für in Bonn illegal Lebende (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Immer weniger illegal in Bonn lebende Kinder können noch Bonner Schulen besuchen. Der Caritas Verband in Bonn stellt zudem fest, dass entsprechende Familien kaum noch Hilfsangebote annehemen. Grund seien Mißtrauen und Angst vor Entdeckung. Obwohl geschätzt mehrere Hundert Kinder und Jugendliche von Illegalen in Bonn leben, seien weniger als ein Dutzend in Kindergärten oder Schulen angemeldet. Folge: viele Kinder und Jugendlich werden von ihren Eltern 24 Stunden am Tag zu Hause versteckt. Eine Schulbildung bleibt den Betroffenen vorenthalten.
Stand vom 12.03.2007 08:42 Uhr

https://www.wdr.de/themen/_config_/kurznach/index.jhtml?tid=1205437
 
E

ExitUser

Gast
Immer weniger illegal in Bonn lebende Kinder können noch Bonner Schulen besuchen. Der Caritas Verband in Bonn stellt zudem fest, dass entsprechende Familien kaum noch Hilfsangebote annehemen. Grund seien Mißtrauen und Angst vor Entdeckung. Obwohl geschätzt mehrere Hundert Kinder und Jugendliche von Illegalen in Bonn leben, seien weniger als ein Dutzend in Kindergärten oder Schulen angemeldet. Folge: viele Kinder und Jugendlich werden von ihren Eltern 24 Stunden am Tag zu Hause versteckt. Eine Schulbildung bleibt den Betroffenen vorenthalten.
Stand vom 12.03.2007 08:42 Uhr

https://www.wdr.de/themen/_config_/kurznach/index.jhtml?tid=1205437

Das wird bundesweit so sein, nicht nur in Bonn...
aber solange die Ausweisepraxis bleibt wie es ist kann ich die Eltern verstehen...
ein Herz für Kinder haben Beamte in Deutschland eben nur selten...
 

TommyHedger

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Februar 2007
Beiträge
74
Bewertungen
0
ein Herz für Kinder haben Beamte in Deutschland eben nur selten...
Was sollen denn Beamte dafür können? Sie haben die geltenden Gesetze zu befolgen, sonst fliegen sie raus. Das gilt auch für die Frage, ob man den betroffenen Familien eine Aufenthaltserlaubnis - was für eine auch immer - erteilt.

Ob und wie die entsprechenden Gesetze zu ändern wären, dürfte noch ein Thema für sich sein.
 

Dopamin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Januar 2007
Beiträge
1.077
Bewertungen
0
Ludwigsburg,
Ludwigsburg meinte:
Wen Beamte sich immer an geltendes Recht halten würden, warum gewinnen dann soviele Kläger vor Gericht?
Ich nehme jetzt mal an, dass Du Dich hier auf ALGII-Bescheide beziehst... Du hast leider nicht näher erklärt, welche Beamte Du hier speziell meinst, also MUSSTE ich ANNEHMEN...

DAS könnte daran liegen, WENN denn Mitarbeiter der Arge verbeamtet sind, sie schlecht vorbereitet wurden und/oder dem Image entsprechen, das in der Bevölkerung über Beamte vorherrscht. Könnte auch an der schlechten Personalplanung liegen die der Dienstherr SO und nicht anders macht (Überlastung, Zeitdruck). Oder aber es könnte daran liegen, dass es in Argen ANGESTELLTE sind, die unter den o.g. Bedingungen arbeiten...

Deswegen heisse ich nicht gut wie das oft abäuft, aber auch in Argen arbeiten nur Menschen.

Dopamin
 

Heiko1961

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Februar 2006
Beiträge
1.986
Bewertungen
22
Ludwigsburg,
Ich nehme jetzt mal an, dass Du Dich hier auf ALGII-Bescheide beziehst... Du hast leider nicht näher erklärt, welche Beamte Du hier speziell meinst, also MUSSTE ich ANNEHMEN...

DAS könnte daran liegen, WENN denn Mitarbeiter der Arge verbeamtet sind, sie schlecht vorbereitet wurden und/oder dem Image entsprechen, das in der Bevölkerung über Beamte vorherrscht. Könnte auch an der schlechten Personalplanung liegen die der Dienstherr SO und nicht anders macht (Überlastung, Zeitdruck). Oder aber es könnte daran liegen, dass es in Argen ANGESTELLTE sind, die unter den o.g. Bedingungen arbeiten...

Deswegen heisse ich nicht gut wie das oft abäuft, aber auch in Argen arbeiten nur Menschen.

Dopamin
:icon_lol: Das ist ja jetzt völlig am Thema vorbei.:icon_lol:
 

Dopamin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Januar 2007
Beiträge
1.077
Bewertungen
0
:icon_lol: Das ist ja jetzt völlig am Thema vorbei.:icon_lol:
Och Heiko,

nu sei mal nicht so kleinlich...

Ich habe nur versucht auf eine Frage zu antworten, die im Laufe der Diskussion aufgeworfen wurde... Dass Du das SO öffentlich amüsant findest, erscheint mir jetzt ein wenig sonderbar, aber Du wirst schon wissen warum...

Ich bin nicht die Erste und werde wohl auch nicht die Letzte sein, die mal am Thema vorbeisegelt...

Dopamin
 

Heiko1961

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Februar 2006
Beiträge
1.986
Bewertungen
22
Och Heiko,

nu sei mal nicht so kleinlich...

Ich habe nur versucht auf eine Frage zu antworten, die im Laufe der Diskussion aufgeworfen wurde... Dass Du das SO öffentlich amüsant findest, erscheint mir jetzt ein wenig sonderbar, aber Du wirst schon wissen warum...

Ich bin nicht die Erste und werde wohl auch nicht die Letzte sein, die mal am Thema vorbeisegelt...

Dopamin
Ja nun, ich wollte nur höflichst darauf hinweisen. Du weißt doch selber, wie schnell die Beiträge abdriften.
Das sollte nur nicht bevormundend rüberkommen. Deshalb auch der Kumpel :)icon_lol:) hier.

Zitat:
Zitat von Heiko1961
Das ist ja jetzt völlig am Thema vorbei.

:confused::p
Was ist herzi_original,
hast du ein Problem damit?
 

herzi_original

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Februar 2007
Beiträge
35
Bewertungen
0
Ja nun, ich wollte nur höflichst darauf hinweisen. Du weißt doch selber, wie schnell die Beiträge abdriften.
Das sollte nur nicht bevormundend rüberkommen. Deshalb auch der Kumpel :)icon_lol:) hier.



Was ist herzi_original,
hast du ein Problem damit?
Wir leben in einer Zeit in der schon einiges abgedriftet ist. In der wir unsere freie Meinung gut überlegen müssen. Ich las den Text von Dopamin anders als du. Ich verstand den Text.
"Wir", sollten aufhören, uns gegenseitig anzugreifen. Wenn "Wir" nicht mehr zusammenhalten, wer hält dann noch zu jedem einzelnen.
Denn,
meiner Meinung nach,
ist jeder einzelne Mensch, ein wertvolles individuelles Wesen.
Mag die Gesellschaft dies anders sehen,
dann müssen "Wir", den Wert jedes einzelnen wieder erkennen.
Vielleicht,
wird dann aus dem vermeintlich Schlechten,
etwas Gutes.
Denn wenn jeder Mensch seine Persönlichkeit zurückerhält, kehrt vielleicht auch wieder Frieden in uns ein.
Solange das Aussen uns ablehnt, müssen "Wir" (nicht nur Hartz4-Empfänger) uns gegenseitig aufbauen,
damit jeder einzelne von uns,
seine Persönlichkeit zurückerlangt.
Dies geht nur, wenn jeder für sich erkennt,
das er/sie/es
für sich allein,
wertvoll ist.
Und wenn wir diese Münzen zusammenlegen, die jeder einzelne bringt, dann
werden wir so reich sein wie Dagobert.
herzi_original
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten