Kein Job und von allen verlassen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

benno1992

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
15
Bewertungen
0
Hallo,

Wir haben ein riesen Problem.... :-( Meine Freundin ist seit dem 01.02.2013 arbeitslos. Sie bekommt kein Arbeitslosengeld weil sie vom Amtsarzt arbeitsunfähig geschrieben wurde, und dadurch ist sie auch nicht mehr über das Arbeitsamt krankenversichert, dies hat zur Folge das sie auch kein Krankengeld bekommt! Hartz 4 bekommt sie nicht weil ich "zu viel" verdiene! Wir sind fast am Ende und wissen nicht mehr weiter. Falls jemand vielleicht noch einen Ausweg weiß der nichts mit freiwillig versichern, Heiraten oder trennen zu tun hat, immer her damit :)
 

benno1992

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
15
Bewertungen
0
Der Amtsarzt hat sie erwerbsunfähig geschrieben.Und ja es wurde ein Gutachten erstellt.Sie war vorher paar Monate krank, seit August. Aber vom 23.12.2012 bis zum 9.01.2013 war sie nicht krank gemeldet weil sie nicht beim Arzt war und als ihr Arbeitsvertrag auslief wurde sie wie üblich bei ihrer Krankenkasse abgemeldet. Als sie sich dann zum 1.2.2013 arbeitslos meldete wurde ihr ein Termin beim Amtsarzt gegeben und da wurde ihr gleich gesagt das sie kein Anspruch auf Arbeitslosengeld hat weil sie psychisch krank ist. Und damit hat sie auch keine Krankenversicherung.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.866
Bewertungen
2.317
Eine andere Möglichkeit als die Freiwillige Versicherung gibt es nicht.

Die einzigste Möglichkeit ist, dass jeder eine getrennte Wohnung nimmt.

Und jeder wirtschaftet alleine.
 

benno1992

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
15
Bewertungen
0
An ZynHH : vom 10.01. bis zum 31. 01 ist eine Krankmeldung vorhanden

An Lilastern: Ja an der freiwilligen Versicherung sind wir grade dran, ist nur doof weil sie ja kein Einkommen hat und dafür ungefähr 170-180 € im Monat Zahlen müsste, bzw. das Geld müsste ich dann noch zusätzlich zu den ganzen anderen Unterhaltungskosten aufbringen und das kann´s ja nicht sein.... ich meine in dieser Situation wird davon ausgegangen das ich meiner Freundin das Leben bezahle !!!!
 

benno1992

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
15
Bewertungen
0
da ihr Arzt dann der Meinung war : sie bekommt dann Arbeitslosengeld dann brauch sie ja keine Krankschreibung. Außerdem war sie ja dann nicht mehr krankenversichert. Das ist ein Teufelskreis. Ist sie nicht krankenversichert kann sie nicht zum Arzt, kann sie nicht zum Arzt kann sie nicht krankgeschrieben werden, kann sie nicht krankgeschrieben werden bekommt sie kein Krankengeld, und wenn sie kein geld bekommt sind wir am NoNo!!! und ich muss alles zahlen !! Ich liebe sie aber das kann man doch nicht von einem menschen verlangen oder doch??? wir sind weit zwei Jahren zusammen und kann man das schon als eheähnliches verhältnis sehen??? nur weil die Ämter das sagen muss es doch auch nicht gleich so sein! was ist wenn ich sie morgen verlassen würde was dann?
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.372
Bewertungen
4.429
nur weil die Ämter das sagen muss es doch auch nicht gleich so sein!

Wart ihr schon bei Sozialberatungsstellen, die es in allen größeren Städten geben dürfte? Das mit der Krankenversicherung müsst ihr ganz, ganz schnell klären. Die Stellen helfen einem oft konkret weiter, die sind vernetzt, können manches durch Anrufe gleich klären bzw. in die Wege leiten. Man muss natürlich etwas Zeit und Geduld mitbringen, zur Not mehrere Stellen anlaufen, Tipps und weitere Adressen abfassen.

Steck den Kopf nicht in den Sand, halt ihn oben, such die Stellen rasch auf, an solchen Problemlagen kann man auch wachsen!
 

benno1992

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
15
Bewertungen
0
Nee eben nicht. die Krankenkasse hat uns gesagt das sie vom Arbeitgeber abgemeldet worden ist, und normalerweise übernimmt dann ja das Arbeitsamt, aber da sie ja erwerbsunfähig ist, ist das Arbeitsamt in diesem sinne nicht mehr für sie zuständig!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.297
Bewertungen
26.823
Nee eben nicht. die Krankenkasse hat uns gesagt das sie vom Arbeitgeber abgemeldet worden ist, und normalerweise übernimmt dann ja das Arbeitsamt, aber da sie ja erwerbsunfähig ist, ist das Arbeitsamt in diesem sinne nicht mehr für sie zuständig!
Das ist aber nur passiert, weil sie nicht über den 1.2. hinaus krankgeschrieben war, den Arzt würde ich mal zum Mond schiessen....

Natürlich kann man über den Kündigungspunkt hinaus krankgeschrieben werden.
 

benno1992

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
15
Bewertungen
0
ja das stimmt, ich hab so eine Wut auf diesen möchtegern Arzt.... dem müsste man die Lizenz entziehen. aber das hilft uns jetzt aber nicht weiter den muss ich mir später noch mal vorknöpfen ^^ und jetzt krankschreiben lassen ???
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
oh mann das ist gründlich schief gelaufen wegen dem Arzt......

Und wer hat das Gutachten veranlasst und warum?Hat sie bei der AfA über ihre Krankheit erzählt?Das ganze ging ja dann ziemlich schnell....normal musste da schon den Kopf unterm Arm tragen um so ein Ergebnis zu bekommen.

Jetzt würde ich mal EM-Rente beantragen bei der DRV, wenn das durchginge wäre das schon mal super, dann bekäme sie was und krankenversichert wäre sie auch.
Aber wahrscheinlich wird diese eher Reha vorgeschlagen.....

Heut Nacht melden sich aber noch die erfahreneren user :)
 

benno1992

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
15
Bewertungen
0
das gutachten hat das Arbeitsamt veranlasst weil sie eigentlich zu einer therapie sollte.da bekam sie zwei tage später eine Einladung zum Ärtzlichendienst bei der AFA. dort haben sie ihr dann gesagt das sie eine psychische Krankheit hat.wir wissen das sie keine gute Kindheit hatte und das sich das alles angestaut hat.Wir werden es auch mal versuchen mit der Rente ich hoffe es klappt. Warum sollten die denn ne Reha vorschlagen?? Wer soll das denn auch bezahlen?
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Weil es immer heisst bei der DRV -Reha vor Rente- aber Therapie ist auch gut.
Die Reha würde DRV oder KK zahlen, wie die Therapie auch, nur wie es jetzt damit aussieht ohne krankenversichert zu sein weiss ich nicht, wenns dann von der DRV gezahlt würde wäre das ja kein Thema.
Da war die AfA aber wirklich sehr schnell damit, sowas kennt man eigentlich gar nicht von denen.
 

benno1992

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 März 2013
Beiträge
15
Bewertungen
0
ja und ich muss jetzt zusehen wie alles langsam aber sicher dem Bach runter geht... die Krönung war als meine Freundin ihren ersten Therapietermin gehabt hätte. sie hat zum glück vorher den angeblichen Psychologen angerufen, und dieser hat ihr dann gesagt das er Neurologe ist und er für solche Sachen gar nicht zuständig ist. Dieser Arzt hat uns ihr doofer Hausarzt zugewiesen!!!! Mittlerweile hab ich das gefühl das wir nur von vollidioten umgeben sind. ich weiß nicht weiter
 
G

Gelöschtes Mitglied 31400

Gast
Sie müsste zu einem Psychiater. Da wäre auch die Krankmeldung kein problem gewesen, der Arzt hat da verdammt viel Bockmist verzapft.:icon_neutral:
 
G

Gelöschtes Mitglied 31400

Gast
Gibt es bei euch Caritas/Diakonisches Werk??

Mir hat bis jetzt die Caritas wirklich gut geholfen, ich habe da eine Super Sozialarbeitern. :icon_daumen:

Einfach wird das jedenfalls nicht.

Aber gibt euch nicht auf, man kann immer aus der schei**e gezogen werden.
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Ich meine dass es da was gibt beim Amt dass man nur die Krankenkassenbeitrag beantragen kann, weils ja auch Fälle gibt wo der Partner auch zuviel hat und wenn KK selber zahlen müsste wieder unten drunter liegt.....

Ich weiss es aber nicht mit Sicherheit, aber warte mal die Nacht ab, da gibts User die sich besser auskennen und meistens in der Nacht aktiv werden :biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten