kein Geld,wegen Umzug?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sommer 06

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2006
Beiträge
213
Bewertungen
0
Hallo!

Ich bin in der 33.SSW und mein Freund und ich haben heute kein ALG 2 auf dem Konto,kein Regelsatz,kein Mehrbedarf keine Miete :cry: .Ich lag vom 11.August bis 15.August im Krankenhaus wegen einer Mundermundschwäche und vorzeitigen Wehen.Ich hatte zwar die Liegebescheinigung der ARGE geschickt,aber sie haben keine erhalten.Also solle ich diese bis 14.September nachreichen,sonst wird die Leistung gestrichen.Wegen der Schwangerschaft sind wir zum 1.September umgezogen,den neuen Mietvertrag gab ich der ARGE am 10.August.Hatte jemand schonmal dasselbe Problem,das man wegen Umzug nicht mal den Regelsatz bekommt?Was kann ich machen,hätte heute Miete zahlen müssen,war total peinlich dem Vermieter mitzuteilen,das ich keine Miete zahlen kann.Das Geld für die Babyerstausstattung sollten wir auch heute erhalten,aber da kam auch nichts.


LG
 

Luna 17

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Gehe zum Sozialgericht und mache eine Einstweilige Verfügung,nur so kommst Du den Banditen bei.Sonst werden sie Dich vertrösten und vertrösten.So läuft es im Moment auch bei mir,schon über Wochen.

LG Luna 17
 

Luna 17

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Achso,wenn ihr auch nicht mal den Regelsatz bekommen habt,geh hin und verlange einen Vorschuß.Machen sie es nicht,rufe die Polizei und mache Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung.Lasse es Dir nicht gefallen.Ich rebelliere jetzt auch,am Anfang war ich noch ruhig.Aber nur mit Gegenwehr kommt man bei der Arge weiter.Reg Dich nicht auf,schadet Deinem Baby nur.

LG Luna
 

Sommer 06

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2006
Beiträge
213
Bewertungen
0
Ich muss dazu sagen die 3-Raumwohnung wäre erst ab Geburt des Kindes angemessen,aber die Sachbearbeiterin meinte ich brache mir keinen Kopf deswegen zu machen,sie ist wegen den einen Monat nicht kleinlich.Wir haben zuvor in einer 34 Quadratmeter 1-Raumwohnung gwohnt
 

Luna 17

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Hast Du nicht vor dem Umzug das Einverständnis der Arge eimgeholt?Die unterschreiben doch meistens auf dem Zettel,dann solltest Du wohl keine Probleme haben.Verlass Dich aber nicht darauf was die sagen,am Ende kann sich niemand erinnern. :evil:

LG Luna
 

Sommer 06

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2006
Beiträge
213
Bewertungen
0
doch das Einverständnis hatte ich mir geholt,da schrieben sie darf ab Geburt wäre die Wohnung angemessen

vielleicht hängt es auch damit zusammen,das unser alter Antrag bis 30.September gilt und die ARGE zahlt ja im voraus und das wir deshalb noch kein Geld drauf haben,weil der Fortzahlungsantrag noch nicht bearbeitet wurde?Der Fortzahlungsantrag gilt ab 1.Oktober
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.173
Bewertungen
178
Das müsste nahtlos ineinander laufen, jetzt am 31.08. gab es das Geld für September und dann eben am 30.09. für Oktober, falls der neue Antrag bewilligt wurde
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten