Kein Geld für Mai erhalten

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jokiba

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
157
Bewertungen
1
Hallo
ich schreibe hier für eine junge Frau die nicht mehr weiter weiß.

Sie hat für den Monat Mai noch kein geld erhalten weder für Wohnung noch für Essen.
Sie wohnt dort schon seit dem 1.2 und bewilligt ist das ALG2 bis zum August
es ist auch kein aufhebungsbescheid eingegangen.

Antrag auf angemessenen vorschuss wurde gestellt...abgeleht

Was kann ich noch machen das Geld schnell zu bekommen ohne Anwalt oder sozialgericht.

Und was für Anträge muss ich bein Sozialgericht stellen um die mir zustehende Leistung sofort zu bekommen.

Gruß
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
direkt zum SG mit letztem (hoffentlich bei Null) Kontoauszug.

Alle Unterlagen in Kopi mitnehmen,der Rechtspfleger dort ist i.d.R.kostenlos behilflich.

Gleichzeitig bei zuständiger ARGE/Jobcenter die Zahlung schriftl. anmahnen
mit 8 Tägiger Frist zur Zahlung.
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Da empfiehlt sich wegen der Dringlichkeit ein sofortiger Besuch bei der ARGE mit Begleitung, um eine direkte Auszahlung für den Monat Mai zu erreichen.
Ebenso ist unverzüglich eine Begründung zu fordern, warum die Leistung verweigert wird.

Daneben sollte dringend ein Eilantrag an das Sozialgericht eingereicht werden (ER bzw. AE) zur sofortigen Auszahlung der Leistungen.

Was ich nie verstehen werde ist die Tatsache, dass "man" einen Monat lang wartet und dann erst reagiert, wenn das Geld nicht kommt!!!???
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Was soll der EA-Antrag, wenn sie hingeht und ggf. die Leistungen bekommt? Dann muss der zurückgenommen werden. Ich denke, sofort persönlich hingehen mit Beistand(!) und das Geld einfordern und so lange warten, bis man entweder das Geld hat oder rausgeschmissen wurde. Wenn man das Geld nicht bekommt, den EA-Antrag stellen. Der Beistand wird dann ggf. als Zeuge fungieren können.

edit: Wobei ich denke, dass, weil ein Antrag auf Vorschuss schon gestellt und abgelehnt wurde, sich der direkt Gang zum SG ohne Umwege über die ARGE hier anbietet. Warum ständig zu Kreuze kriechen?

Mit welcher Begründung wurde der Antrag auf Vorschuss abgelehnt?

Mario Nette
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
...tja, ganz wie beliebt!

Ich empfehle, für alle Fälle gerüstet zu sein und alles in einem Gang erledigen zu können.... nacheinander, versteht sich...:icon_daumen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten