• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Kein eigenes Konto-Kindergeld auch per Scheck möglich?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Der herr im himmel hat mich erhört. Endlich versteht mich jemand. Daaanke :-* wie hoch waren die gebühren hamburgeryn?
Amen!
Ich entsinne mich, dass ich ca. 6,50 bei der Post pro Scheck zahlen musste, die Kindergeldkasse sich jedoch den Scheckdienst auch noch üppig bezahlen ließ.
So weit ich mich erinnere hatte ich rund 30,- weniger.
Wobei anzumerken ist, dass der Scheck Kindergeld für vier Kinder beinhaltete, und ich glaube mich zu erinnern, dass die Kindergeldkasse für jedes Kind separat einen bestimmten Betrag abzieht, auch wenn das Geld auf einem Scheck gezahlt wird.
Es lohnt sich also, vorher noch mal bei der Kasse und der Post konkret nachzufragen.

LG
 

Ralsom

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
verwehre mich dagegen "blödsinn" unterstellt zu haben. Aber wenn du keine Meinungen von anderen haben willst, dann frag doch nicht erst.
 

Familienvater

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Feb 2008
Beiträge
180
Bewertungen
2
Der herr im himmel hat mich erhört. Endlich versteht mich jemand. Daaanke :-* wie hoch waren die gebühren hamburgeryn?
Moin Andine,

ich habe Dich auch verstanden. Den ganzen Zirkus habe ich auch schon hinter mir. Ohne Konto ist das ne aufwendige, teure Sache.
Die Banken machen, wenn man ein Konto hat, sowieso was Sie wollen. Die Übermitteln Daten ohne zu fragen, die lassen Kontopfändungen durchgehen obwohl die ganz klar von Insolvenzgrichten verboten sind etc. etc.

Man/ Frau könnte hier andenken vielleicht einen vertrauten zu habe der ein Konto eröffnet und Dir zugang zu dem Kontov erschafft, vielleicht auch die EC-Karte leiht. Es gibt Leute die praktizieren sowas schon seit Jahren ...


Grüße


Vater vieler Kinder
 

Inkasso

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.653
Bewertungen
431
andine
Um was für eine Art Gläubiger geht es bei Dir ?

lg
 
E

ExitUser

Gast
Moin Inkasso
Es ist die Sparda-Bank über RA Petereit und Telekom über RA Seiler im Moment. Dann kommt noch ein Versandhaus und Kleinigkeiten, also Schufapartner.
 
E

ExitUser

Gast
Man/ Frau könnte hier andenken vielleicht einen vertrauten zu habe der ein Konto eröffnet und Dir zugang zu dem Kontov erschafft, vielleicht auch die EC-Karte leiht. Es gibt Leute die praktizieren sowas schon seit Jahren ...


Grüße


Vater vieler Kinder
Hallo Vater vieler Kinder :icon_smile:

Ich habe oben schon erklärt, warum dies so unsicher ist und nichts bringt. Mal davon abgesehen, dass ich ohne Partner einen solchen Vertrauten gar nicht hätte.
 

Inkasso

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.653
Bewertungen
431
Waren die bisherigen Pfändungsversuche (aus Sicht der GL) erfolgreich ?
EV besteht ?
Größere Beträge ?

lg
 
E

ExitUser

Gast
Pfändungsversuche waren in der Vergangenheit nicht erfolgreich und werden auch in Zukunft niemals erfolgreich sein. Gläubiger haben keinen Cent bekommen. Wenn jetzt ein Gläubiger mein Konto pfändet, bekommt er 0,00€. Ich räume alles immer ab. Wenn mein Konto wieder sinnlos gepfändet wird, brauche ich kein Konto mehr, da ich keine Überweisungen mehr machen kann. Selbst wenn ich Vollzeit arbeiten kann, wird dieser Lohn die Pfändungsgrenze von 1360€ nicht überschreiten. Ich sehe das ziemlich realistisch mit 40, einem bald 2-jährigen Kind, keinem Kindesunterhalt (lediglich UVG) und der derzeitigen Job-und Einkommenslage sowie der unflexiblen und teuren Betreuung.
EV besteht seit Mitte 2006. Kontopfändungen sind lediglich Raten-Erpressungsversuche, denn es ist bekannt, dass ich in der Elternzeit bin und deshalb erstmalig ALG2 bekomme. Kleinstraten hatte ich bisher geleistet, macht aber jetzt keinen Sinn mehr. Erstens, da die Zinsen nicht gestundet werden und zweitens, weil ich zu zweit nur noch 1000€ habe, seit das Elterngeld und das Landeserziehungsgeld weg fiel und drittens weil mir kein Gläubiger entgegenkommt. Erpressen lasse ich mich nicht mehr. Kein Konto-Kein Ärger-Erpressung läuft ins Leere!

Es gibt einen großen Betrag und mehrere Kleine, aber da ich noch umziehen muss und da bald einen Kautionskredit von der Arge bekomme und auch noch Möbel brauche, ist es sehr unrealistisch, von 950€ noch etwas zahlen zu können.

Kindergeld und ALG2 lasse ich mir spätestens dann per Scheck auszahlen, wenn mein jetziges Guthabenkonto von der Sparkasse gekündigt wird. Ohne Konto werde ich keine Arbeit finden, aber die GL wollen es ja nicht anders.
 

Luna 17

Neu hier...
Mitglied seit
6 Jan 2006
Beiträge
426
Bewertungen
29
Gibt es hier jemanden, der das Kindergeld per Scheck bekommt bzw. ist das überhaupt möglich?

.


Hallo Andine,ja es ist möglich.Das bedarf auch nur einer Mitteilung deinerseits(unterschrieben von dir)an die KG Kasse.
Lass dir auch keinem vom Pferd erzählen,die müsen das sogar machen.


LG Luna 17
 

Inkasso

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.653
Bewertungen
431
Pfändungsversuche waren in der Vergangenheit nicht erfolgreich und werden auch in Zukunft niemals erfolgreich sein. Gläubiger haben keinen Cent bekommen. Wenn jetzt ein Gläubiger mein Konto pfändet, bekommt er 0,00€.
Die Pfändungsversuche kosten den Gl Geld welches Dieser mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht zurückbekommt.
Der Vorschlag ist bestimmt nichts Neues : Warum nicht Inso ?

lg
 
E

ExitUser

Gast
Inso ist eine gute Option, aber erst, wenn ich meine neue Wohnung habe. Lebe im Moment auf 30qm und will langsam raus. Im Mai ist es soweit, hoffe ich.
 

Inkasso

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.653
Bewertungen
431
Wenn Du EV hast ist doch aber Deine schufa ohnehin mies ?!

lg
 
E

ExitUser

Gast
Ja, aber Inso ist noch schlimmer und ich kann hier nicht mehr länger leben, ausgeschlossen.
 

Inkasso

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.653
Bewertungen
431
Ja, aber Inso ist noch schlimmer und ich kann hier nicht mehr länger leben, ausgeschlossen.
Es bestehen titulierte Forderungen
bei Dir laufen kto pfändungen ...wieso ist inso schlimmer als ev ? (schulterzuck hoch 100)
Da würden mich mal die Meinungen der Anderen hier interesieren

lg
 
E

ExitUser

Gast
Habe ich doch schon gesagt. Erst neue Wohnung, dann eventuell Inso. Ist mit schlechter Schufa schon schwierig eine neue Wohnung zu bekommen, aber mit Inso fast unmöglich. Inso ist aber auch kein Zuckerschlecken, wenn man Pech mit dem TH hat. Mir reichen schon die Gängeleien von der Arge, die in Zukunft kommen werden.

Im Übrigen ist zum Glück meine Frage beantwortet. Über das Wieso und Warum ich kein Konto mehr will, wenn es gepfändet wird, habe ich schon genug geschrieben. Für mich ist deshalb diese Thema erledigt!
Wenn die Regierung das Pfändungschutzkonto weiterhin verweigert, dann geht es eben nur so. Dann muss sie auch damit leben, dass kein AG das mitmacht und ich vielleicht deshalb keine Arbeit bekomme (falls ich doch keine Inso machen sollte).
Wenn sich alle verweigern würden, dann hätten wir das Pfändungschutzkonto sicher schon längst.
 

BerlinerHexe

Neu hier...
Mitglied seit
3 Apr 2009
Beiträge
26
Bewertungen
0
Scheck kostet doch wohl Geld bei der Einlösung, oder? Schaff dir ein virtuelles Konto an, das kann nicht gepfändet werden, du kannst die alles dahin überweisen lassen und du hast Ruhe. Kostet höchstens 6€ im Monat. Gruß!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten