KDU - Anlage - verbrauchsabhängig, was soll ich nun eintragen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Corneregel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Oktober 2018
Beiträge
67
Bewertungen
6
Hallo,

ich habe den Mietvertrag unterschrieben, nachdem ich eine Zusage vom JC hatte.

Nun soll ich die KDU ausfüllen. Man meinte im JC zu mir, das steht alles in dem Antrag auf Wärmeversorgung den ich zum Mietvertrag bekommen habe. Da steht nur drin 30% verbrauchsunabhängig und 70% verbrauchsabhängig sind.
Sonst nichts.

Nun soll ich alles ausfüllen mit Heizkosten, Müllgebühren etc in der KDU. Was muss ich machen?

Und das JC will eine Kopie vom Mietvertrag, aber ich hab doch längst eine Wohnungsgeberbescheinigung+Meldebescheiniung abgegeben. Wieso denn auch noch den Mietvertrag?


Danke und lieben Gruß !
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.160
Bewertungen
18.381
Hallo @Corneregel

Da steht nur drin 30% verbrauchsunabhängig und 70% verbrauchsabhängig sind.

Auf Grund deiner Angabe gehe ich davon aus, das du Nachtspeicherheizung hast, richtig?

Vom Anbieter bekommst du nach Vertragsabschluß doch die monatliche Pauschale, in deinem Fall vom Stromanbieter.

30% sind die Haushaltsenergie und die 70% Heizstrom.

Wieso denn auch noch den Mietvertrag?

Im Mietvertrag steht doch welche Nebenkosten in der Miete enthalten sind.

Müllgebühren etc in der KDU. Was muss ich machen?

Für die Nebenkosten, schreibt der Vermieter, die Beträge der einzelnen Positionen die monatlich mit der Miete gezahlt werden.
 
E

ExUser 2606

Gast
Für die Nebenkosten, schreibt der Vermieter, die Beträge der einzelnen Positionen die monatlich mit der Miete gezahlt werden.

Ich kenne bei den nicht verbrauchsabhaengigen Betriebskosten auch keine monatlichen Einzelbetraege. Bei werden alle Kosten bei der jährlichen Abrechnung auf die Haushalte aufgeteilt und dann den Zahlungen gegenübergestellt, da bricht aber niemand die Einzelpositionen auf den Monat runter.
[>Posted via Mobile Device<]
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.160
Bewertungen
18.381
@Kerstin_K

Ich kenne bei den nicht verbrauchsabhaengigen Betriebskosten auch keine monatlichen Einzelbetraege.

Im Mietvertrag werden die kalten Betriebskosten aufgeführt und
zum Punkt verbrauchabhängige Kosten habe ich oben im Beitrag geschrieben, hier geht es um Nachtspeicherheizung daher die
Aufstellung 30% und 70%
 

Corneregel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Oktober 2018
Beiträge
67
Bewertungen
6
Hallo,

Nebenkostenvorauszahlung: xy Euro, stehen drin in dem Vertrag mit dem Vermieter. Sowie die Verteilung der Heizkosten mit 70% Verbrauch und 30% nach qm.

Ansonsten finde ich keine Daten. Wo soll ich das nun in der KDU eintragen? - Weil ich habe da auch nur einen Endbetrag stehen, ohne eine komplette Auflistung.

Weil es handelt sich doch bei der Miete + den xy Kosten um die Brutto-Kaltmiete oder nicht? Wie wird der Strom abgerechnet etc.? Sorry für diese ganzen blöden Fragen, aber lieber stelle ich sie jetzt als nachher eine dicke Überraschung zu erleben.

Danke und lieben Gruß!
 
E

ExUser 2606

Gast
Für Strom schleisst man normal einen Vertrag mit einem Versorger ab. Machst Du das nicht, bist Du automatisch beim Grundversorger. Da würde ich aml schauen, ob es nicht günstiger geht, denn den Strom musst Du ja aus der Regelleistung bezahlen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten