• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kautionsübernahme - Ablehnung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Deena

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Sep 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
1
#1
Hallo,
ich habe ein Problem und schildere euch mal meinen Sachverhalt:

in meine Wohnung bin ich am 01.11.2009 gezogen, damals war ich noch berufstätig. Da ich auf die Kautionsrückzahlung meiner damaligen Wohnung wartete, vereinbarte ich zum Einzug einen obligatorischen 3-Monats-"Sachpfandvertrag" da ich ja mit Rückzahlung rechnete..
Es kam allerdings anders, meine alte Kaution bekaum ich wegen eines Badewannendefekts nicht komplett zurück und 3 MM hatte ich nicht zu dem Zeitpunkt auf der Hand, auch meine Arbeitsaufträge gingen zurück, bis ich im Februar dieses Jahres Arbeitslos wurde und ALG beantragte was ich auch bekam. Mittlerweile bekomme ich Hartz 4.

Ich beantragte daraufhin eine Kautionsübernahme, diese wurde abgelehnt mit der Begründung dass zu Mietvertragsabschluss der 3-MM-Sachpfandvertrag abgeschlossen ist (der ist allerdings nicht rechtens, denn erstens gibt es sowas als solches nicht, der war nur obligatorisch und zweitens war die 3 Monatsfrist eh rum). Ich legte Widerspruch ein (allerdings zu spät, da ich mich erst mit der Ablehnung abspeisen liess und erst nach Aufforderung mehrerer Personen aus meinem Umfeld darauf reagierte, ich dachte halt ich habe keine Chance, schön blöd, ich weiss :-( ).
Daraufhin bekam ich eine erneute Absage mit der Begründung dass mein Widerspruch zu spät eingereicht wurde.

Wie kann ich weiter darauf reagieren? Klagen? Bringt das was? Ich möchte nicht aus meiner Wohnung rausfliegen, dass dies damals so blöd gelaufen ist konnte ich zu dem Zeitpunkt ja leider nicht ahnen, also bitte seid lieb zu mir ;-))

Ich würde mich seeeehr über Hilfe und Tipps von ech freuen,

VIELEN DANK!!! :icon_knutsch:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#2
Du kannst einen Antrag auf darlehensweise Übernahme der Mietkaution (oder hier richtig Mietrückstand) stellen.

Eine Übernhame wäre auch so nicht möglich gewesen.
 

Deena

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Sep 2010
Beiträge
10
Gefällt mir
1
#3
habe ich gemacht, einen Antrag für ein Darlehen um meine Mietkaution zu begleichen, abgelehnt :-((
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten