• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kautionfrage

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

20familiechaos09

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Aug 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
hallo
es geht darum das meine ma,naja ihr nochmann sie raus warf..
so die haben damals selber die mietkaution bezahlt.
nund ie frage , wie und wann zahlt der vermieter es aus.muss man es einreichen oder macht der vermieter es erst wenn meine ma die scheidung einreicht,da sie ja keinen ehevertrag gemacht haben.
danke für eure antworten.
lg kiki
 

20familiechaos09

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Aug 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#2
also die kaution wurde damals komplett an die 2 ausgezahlt und wurde auch schon komplett an die arge zurück gezahlt.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#3
So ganz versteh ich das noch nicht. Ist die Wohnung denn gekündigt?
Denn eine Kaution wird dann zurückgezahlt, wenn der Mieter auszieht. Sie dient als Sicherheit für den Vermieter.
 

20familiechaos09

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Aug 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#4
nein er bleibt da mit seinen 2hunden wohnen und seinem sohn und deren schwangeren freundin.
beide stehen im mietvertrag,der vermieter weiss und hat es schriftlich das meine ma ausziehen sollte .
nur da es ihr zusteht und eben nicht mehr der arge weiss sie nicht was sie tun soll.
muss ihr nochman den mietvertrag ändern?
er hatte mal ne firma hat privatinzolvenz laufen..da sie ja verheiratet sind..noch,sie will ja die scheidung, weiss sie nun nicht ob sie daran komtm an ihre hälfte der kaution.
lg karin
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#5
Sie steht mit ihrem Mann als Mieter im Mietvertrag und sie hat keinen Anspruch auf die Auszahlung der Hälfte der Kaution, so lange die Wohnung nicht von BEIDEN gekündigt wird und ihr Mann, wenn der Vermieter einverstanden ist, mit ihm allein - bzw. mit ihm uns seiner Freundin - einen neuen Mietvertrag abschließt.

Ewig geht das natürlich nicht, aber in meinem Fall wartet mein Ex seit Ende 2005 auf seinen Kautionsanteil bzw. steht deswegen immer noch im Mietvertrag ... den er ja nicht allein kündigen kann.

Wird wohl nach der Scheidung (hab's nun auch vom Vermieter schriftlich, dass er auch mit mir "allein" einen Vertrag abschließt, nachdem auch der in die Familiengerichtssache involviert wurde :confused:) dann so weit sein ... die sollte schon längst gelaufen sein, räusper.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#6
Da ist der Vermieter außen vor. Denn der braucht die verzinste Kaution erst maximal sechs Monate nach vertragsgemäßer Rückgabe der Wohnung zurückzuzahlen, also wenn beide Mieter draußen sind.

Deine Mutter kann nach ihrem Auszug zwar den Vermieter bitten, sie aus dem Vertrag zu entlassen. Dieser muß dem jedoch nicht zustimmen. Und wird es auch kaum tun, denn so, mit unverändertem Zustand, haftet Deine Mutter weiterhin gesamtschuldnerisch für die Miete, bis hin zur ordnungsgemäßen Zahlung der Nebenkosten und der ordentlichen Verrichtung der Kehrwoche, und der ordnungsgemäßen Rückgabe der Wohnung, wenn auch ihr Noch-/Exmann irgendwann in Jahren oder Jahrzehnten auszieht,

davor, also vor dem Auszug auch ihres Ex, und vor der ordentlichen Rückgabe der Wohnung plus der max. sechs Monate, kann sie ihre Hälfte der Kaution nur bekommen, indem ihr Ex-/Nochmann sie ihr vorstreckt.
 

20familiechaos09

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Aug 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#7
oh toll, sowas hatte ich mir schon gedacht,da mein exmmann es bei seiner freundin abzog..beide stnden drinne,er zahlte keine miete..
und als er auszog hatte sie die pokarte.
er hat sie nämlich auch nicht aus dem mietvertrag raus gelassen ,also bei dem vermieter geschrieben das er den mietvertrag alleine haben will.

und so denke ich wird der nochmann meiner ma auch denken,da er zwar nebenbei wohl arbeitet wird er die hohe miete von fast 850euro warm nie alleine zahlen können.
und da er ja die beziehung beendet hat will sie nur die kaution die ihr zusteht und die scheidung einreichen..

sollte sie dne vermieter deswegen anschreiben oder es lieber gleich über den anwalt laufen lassen?

danke schonmal für die lieben tipps.werd sie morgen gleich weitergeben.

gruss karin
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#8
Wie gesagt, wenn der Vermieter sie aus dem Vertrag rausläßt, -was ich nicht glaube, dann isse nur aus der Haftung für die Mietzahlung, etc. raus, aber die eigene Hälfte der Kaution kriegt sie deswegen noch lange nicht.

Wenn der Nochmann vom Vermieter zugesichert bekommt, daß er mit ihm und seiner neuen Flamme einen neuen Mietvertrag eingehen will, und Deine Mutter und deren Nochmann den alten Vertrag gemeinsam kündigen, dann, aber
erst dann kriegst Deine Mutter nach bis zu sechs Monaten ihren Teil der Kaution vom Vermieter zurück.
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#9
Ich würde sowieso wegen der ganzen Sache zu einem Anwalt für Familienrecht gehen ... da kommt ja eh noch Einiges, Scheidung etc.. Wenn man mittellos ist, kostet es nichts, nur einen Beratungshilfeschein, den ich dann beim Ersttermin bei der Anwältin ausgefüllt habe bzw. sie und für den sie nicht mal die 10 Euro haben wollte, die üblicherweise fällig werden.
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#10
Apropos Freundin des Vaters: Mein Ex hatte damals auch 'ne Freundin, die schon ihre "Fußspitze" (nee, viel mehr), wenn man so sagen kann, in unsere Wohnung gesetzt hatte ... habe den Spieß dann umgedreht und es kam zum Wohnungszuweisungsverfahren. ICH hab' also die Wohnung behalten. Nur mal so ...
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#11
Die Wohnung wird weiterhin vom Ex bewohnt. Damit gibt es für den Vermieter keinen Grund was zu ändern.
Das Ändern wird im Scheidungsverfahren durch das Familiengericht erledigt. Hier geht es doch "nur" um die Ansprüche der Mieter/Eheleute untereinander.

Auszahlen an den Berechtigten wird der Vermieter die Kaution frühestens sechs Monate nach Ende des Mietverhältnisses.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten