• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kaution mündlich verweigert

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

maya1973

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Mrz 2009
Beiträge
220
Gefällt mir
2
#1
So Ihr lieben ...

Eine neue Frage!!!

wie ihr wißt bin ich zum ersten Februar ja ausgezogen,da meine alte Wohnung zu teuer war!
Nun hatte ich eine neue gefunden,die Arge hat dem Umzug auch zugestimmt,aber man sagte mit mündlich Kaution kann ich vergessen,das es genug Wohnungen im Landkreis gibt ohne Kaution....
Ich habe 5 Kids.....
Kann nun leider die Kaution nicht tragen,ich kan sie nicht bezahlen,kann ich die Kaution beantragen oder geht das nimmer?

LG
 
E

ExitUser

Gast
#2
...
Nun hatte ich eine neue gefunden,die Arge hat dem Umzug auch zugestimmt,aber man sagte mit mündlich Kaution kann ich vergessen,das es genug Wohnungen im Landkreis gibt ohne Kaution...
Die Übernahme der Kaution durch die Arge beantragt man VOR dem Umzug schriftlich und erhält so ebenfalls noch VOR dem Umzug einen schriftlichen Bescheid.
 

maya1973

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Mrz 2009
Beiträge
220
Gefällt mir
2
#3
Zur Richtigstellung ich hatte beantragt schriftlich,aber man hat mir eine mündliche Absage erteilt.....
Im übrigen finde ich Deinen Ton unangemessen....ich bin weder dumm noch naiv und lebe leider nicht in einer Großstadt sondern in einer Optionskommune mit 3 Sachbearbeitern......

Und das was du geschrieben hast war auch mir klar!!!!
 

jane doe

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
626
Gefällt mir
13
#5
kaution im mietvertrag/wurde der mietvertrag vorgelegt?

schriftlichen bescheid anfordern. war denn bei der genehmigung der wohnung denn schon bekannt, daß eine kaution erforderlich sein würde? wenn ja, dann würde ich auch die übernahmeerklärung seitens der arge auch als übernahmeerklärung der kaution verstehen. inseofern wäre es nur eine nochmalige klarstellung des sachverhalts.

warum?

ich vermute mal, daß der mietvertrag vorgelegt worden ist. daraus sollte auch die kaution ersichtlich sein. dann liegt also, und nur so macht es einen sinn, auch mit der übernahmeerklärung der miete auch eine übernahme der kaution vor, denn das eine (mietzahlungen) setz das andere (kaution) voraus. insofern geht eine argumentation gegen eine kaution nicht mehr hinter die übernahme der (konkreten) miete zurück.
 

maya1973

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Mrz 2009
Beiträge
220
Gefällt mir
2
#6
Hallo Gavroche....ich bitte auch um Entschuldigung wegen meinem Ton!!!!:icon_smile:

ich hatte ja schon diverse Probleme mit dem Amt auf dem Dorf und habe schon beim Landrat erfolgreich durchgedrückt,das ich zu viel bezahlte Leistungen nicht zurückzahlen mußte ,war ein Fehler der SB,aber das hatte ich eben total vergessen.
Naja und da ich eine schriftlichen Antrag gestellt hatte auf Ausstattung meiner Wohnung und Renovierungskosten,da meinem Ex alle Möbel gehörten.
und bei diesem Antrag war ein Antrag auf Kautionsübernahme dabei,diese wurde gleich abgebügelt eben nur mündlich mit dem Satz es gibt im Landkreis genügend freier Wohnraum....haha ich habe 5 Kids und da wirds in der Stadt schon eng!!!!
Ja aus dem Mietvertrag ist die Kaution ersichtlich!!! Und dem Umzug wurde zugestimmt weil ja die KdU der alten Wohnung zu teuer war.
Wobei da fällt mir gerade mein alter Thraed ein und ich weiß noch meine SB wollte nach dem Auszug meines EX aus der alten Wohnung erst gar nichts zahlen,da er alleiniger Mieter auf dem Mietvertrag war und nur wenn die Miete nicht mehr als die Höchstgrenze überschreite 645 Euro warm könnte sie da vielleicht was machen,sagte sie damals.
Ich war also zu eingeschüchter und zu unwissend um irgendwie zu handeln!!!
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.711
Gefällt mir
6.551
#7
Ich würde ganz knallhart auf schriftlichem Bescheid bestehen. Was der SB Dir mündlich, naja:icon_dampf:

Dann wollwn wir doch mal sehen, ob Du diese Begründung auch schriftlich bekommst. Und wenn es denn angeblich so viele passende Wohnungen ohnen Kaution gibt, dann soll Herr SB Dir die doch zeigen.
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#8
Hier droht doch die Obdachlosigkeit!

Ich würde bei der ARGE einen Termin vereinbaren und persönlich mit Beistand in der Leistungsabteilung vorsprechen. Dann bitte dem SB die Umzugsgenehmigung vorlegen unverzüglich auf die Auszahlung der Mietkaution an den Vermieter bestehen. Das die ARGE ihrer Ansicht nach generell keine Mietkaution übernimmt, hätte sie sich vorher überlegen und dir rechtzeitig mitteilen müssen. Denn dann hättest du diese Wohnung nie angemietet. Punkt. Ich denke so wird es doch dann gewesen sein, oder nicht? Soviel ist klar, dein Vermieter wird auf die Zahlung nicht mehr lange warten. Dir droht nämlich dann die Kündigung! Die ARGE wird dir einen Darlehens- und Abtretungsvertrag in dreifacher Ausfertigung vorlegen. Der muss von dir und dem Vermieter unterschrieben werden, danach geht 1 Exemplar wieder zurück an die ARGE. Das Darlehen wird erst dann zur Rückzahlung fällig, wenn dir wieder ausreichend Einkommen zur Verfügung steht und du nicht mehr im Leistungsbezug bist.
 

Linchen0307

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Gefällt mir
67
#9
Im übrigen ist die Aussage der SB wohl ziemlich daneben, es gibt fast überhaupt keine Wohnung ohne Kaution, wenn diese SB allerdings Provision meint, dann hat sie Recht, die kann man nur bei drohender Obdachlosigkeit auf Darlehensbasis bekommen.
 

maya1973

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Mrz 2009
Beiträge
220
Gefällt mir
2
#10
hallo Linchen....nene sie meinte Kaution.... die Provision gabs nicht....dank dem Makler der hat sie freiwillig zurück genommen als er hörte wie es finanziell um mich steht!!!!

Aber ich war dreist ich habe es dem Landrat gleich nochmal geschrieben,eigentliche wollte ich das nicht,denn ich will nicht irgendjemanden auf der Tasche liegen oder Geld fordern was mir nicht zu steht.....
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#11
Dann versuche es doch bitte so wie ich es beschrieben habe.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten