• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

kaum zu glauben, kontoauszüge

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
hallo,

also ich hab jetzt mal den ganzen kram für ein persönliches budget beim zuständigen sozialamt in zweibrücken beantragt.
also mitzubringen wären:

rentenbescheide

bei eheleuten die lohnabrechnung bzw. lohnbescheinigungen,

pflegestufe

mietvertrag, nebenkostenabrechnung, stromabrechnung,

erklärung ob man vermögend ist

ok: bis hierher NN (normalnull)

ABER JETZT KOMMTS:

schweigepflichtsentbindung von allen sozialträgern, KK, pflegekasse, rentenkasse, ärzten, pflegediensten.

UND??? NA??? schon gespannt???

die kontoauszüge der letzen 12 monate, bitte ungeschwärzt zur überprüfung, ob ja nicht eine lohnpfändung bei mama frettch vorliegt???:eek:

kann doch so nicht sein, oder hab ich mich verhört???

wo macht das einen sinn wenn ja doch nach den bescheiden und was drauf bewilligt ist entschieden wird, die ausreden werden immer doller.

ausserdem darf ich mal wieder pflegetagebuch führen, was ich schon seit 3 jahren nicht mehr tue ( mein mann und ich sind ein eingespieltes team was seine pflege angeht) weil herrschaften mir den mdk eingeladen haben.

ich glaub ich steh im verdacht meinen mann im keller bei wasser und brot zu halten, und kassier das pflegegeld.:icon_kotz:

wäre um ratschlag dankbar

solange bis einer kommt bin ich den mal im keller, alten sack vermöbeln.

halb irre frettchengrüße
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
nein kein algII bezug

seit april bin ich nicht mehr in algII bezug, aber es ist noch ein vergleich mit der arge in zweibrücken offen ich bekome noch ca. 800 € von denen.

und danach ist immer noch ein verfahren offen. geil gell?:icon_party:

eine laaange 2jährige geschichte und anscheinend unendlich, das alles mit anwalt ohne durchblick.

würde mein anspruch von der arge mal richtig und zeitnah bearbeitet werden und nicht immer von richter dauenhauer nachgerechnet werden müßen hätt ich bei gekürzter KDU wahrscheinlich immer noch einen anspruch auf ca. 25€

saure frettchengrüße:icon_pfeiff:
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#4
Ich persönlich halte 12 für übertrieben bei einem Normalen Antrag, aber würde sagen, schau noch mal in www.datenschutzzentrum.de ob die da mehr zu sagen, weil in Leistungen nach dem SGBXII bin ich zugegebenermassen nicht die fitteste...

Gut, dass auch ein Anwalt den Durchblick verloren hat :eek: Habt ihr den noch? Oder sind alle Bescheide in Händen des Anwalts?

Dopamin
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
danke erst mal

die ausführungen des datenschutzbeauftragten sind mir sehr wohl bekannt.
leider ist es eben so, wenn ich darauf verweise verschwindet mein antrag mal wieder in ablage P. das hieße im endeffekt wieder mal klagen.

zum anwalt, der arbeitet nicht gerne für "10€" und als fachanwalt für sozialrecht hab ich so langsam aber sicher meine zweifel.
ohne recherche der gesetzeslage meinerseits tut der schlichtweg nichts, glaubt ein telefonat würde genügen.

meine anträge und unterlagen hab ich natürlich alle selbst.

nur ich hab nach fast 3 jahren die klagerei satt. das kostet viel nerven und zum teil auch geld, was wir meist nicht haben. und eben für uns kostbar: zeit, ich probier ständig arbeit und pflege unter einen hut zu bringen, da bleibt wenig zeit für termine mit querulanten.

gefrustete frettchengrüße
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#6
Frettchen,

so einen Anwalt kenne ich auch, ist aber (NOCH :icon_pfeiff:) kein Fachmensch für Sozialrecht. Der ist auch der Meinung man darf dem Amt nicht zu viel Arbeit machen :icon_twisted: Und wundert sich dann, dass ich ihm regelmässig eine lange Nase ziehe, was Bearbeitungszeiten angeht *g*

Diese Geld/Nervengeschichte kann ich gut nachvollziehen...

Kann ich Dich irgendwie unterstützen? Auch wenns "nur" moralisch ist...

Dopamin
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#7
danke dopamin,

ja moralische ünterstützung ist gut.

mir bringt es ja auch schon viel über einige vorgänge der letzen beiben jahre hier zu schreiben.

ausserdem kann ich vielleicht so manchem mit meinen erfahrungen auch weiterhelfen:icon_smile:.

grüße vom frettchen aussem fressnapp
 

Helga Ulla

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
620
Gefällt mir
8
#8
Frettchen, erst einmal Kopf hoch, halte Deine Nerven zusammen. Ist nur Mist, dass Du anscheinend auch noch an einen etwas blassen Anwalt geraden bist.
Du scheinst trotz Deiner schwierigen Lage auch über eine gute Portion Humor -Galgenhumor oder Sarkasmus zu verfügen. Dass ist gut so, es hält etliche Tiefschläge von einem ab.

Was wollen die mit 12 Monate Kontoauszüge, es ist nicht statthaft. Hier versucht man Dich unter Generalverdacht des Leistungsmissbrauch zu stellen.

Du schreibst, Du würdest kein Allg 2 mehr beziehen? Wovon lebst Du und Dein Mann denn bloss nur.
Es ist schon eine Sauerei, dass die Behörden obwohl die Fakten klar sind, die Menschen so pisacken, nur um nicht gesetzeskonforme Willkürmassnahmen durch zu führen.

Schreibe doch mal an den Saarländischen Sozialminister, gleiches Schreiben mit anderer Anrede an den Bundessozialm. Scholz und an den Datenschutzbeauftragten.

Lasse jeden wissen, das gleiches Schreiben noch zu einer Stelle geht, an den Du Dich gewendet hast. Ich hab es so einmal geregelt, der SB war nicht begeistert, denn er muss auf drei Stellen innerhalb von sehr kurzer Zeit einen Bericht abgeben warum er so verfährt mit Dir.

Wie ist bei Euch der VDK ausgestattet, hättest Du dort die Möglichkeit Hilfe zu bekommen?
Ich würde auch darauf verweisen, dass Dir durch diese zusätzlich unnötigen Schwierigkeiten eine weitere vorsätzliche Belastung bei der Pflege Deines Mannes entsteht.
Du schreibst Pflegetagebuch musst Du wieder führen, wenn sich Dein Mann selbst viel hilft, schau Dir bitte genau das letzte Gutachten des MDK an, wegen den Zeitvorgaben, sonst kann es passieren, das Dir wegen 2 Min. weniger die Pflegestufe entzogen wird.

Hier möchte ich Dich auch noch drauf aufmerksam machen, damit Du etwas entlastet wirst, spreche Deinen Pflegedienst, der Euch betreut auf das Pflegeleistungsergänzungsgesetz an. Daraus stehen Dir zusätzliche Gelder zur Betreuung des Mannes zu, wenn dies dann der Pflegedienst leistet.

So könntest Du schon mal 2 Std. außer Haus etwas regeln und Du hättest eine gewisse Sicherheit, das jemand da ist.
Viel Glück und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Helga Ulla
 

Faustus

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Sep 2006
Beiträge
307
Gefällt mir
3
#9
für das Vermöbeln ist aber der Sachbearbeiter mit seinen Schizophrenen Forderungen vorzuziehen. Ich glaub ich nehme in zukunft meinen MP3player mit und stelle auf Aufnahme wenn ich zu Behörden gehe, da soll da mal einer so krumme Forderungen verbal machen, das wird ein Spass
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#10
zum datenschutz,

hallo helga ulla,

mit der pflege und dem pflegegeld das geht ja klar, wir stehen eh schon eher bei pflegestufe III als bei II, zusätzliche fördergelder und ergänzung erhalten wir ja bereits, pflegedienst alles bestens, also von der seite aus kein problem.
leben tun wir von der pension meines mannes und meinem verdienst, der allerdings seit mai ca. 160€ geringer ausfällt. (keine bereitschaften mehr).

beim pers. budget handelt es sich um eine leistung des sozialamts das die leistungen der eingliederungshilfe ersetzen soll, damit sollten eigentlich kosten die durch die behinderung entstehen abgedeckt werden und nicht durch pflegekasse oder KV zu erbringen dind. z.B. fahrdienste, spritkosten,
umbaukosten, oder auch eine begleitung wenn ich nicht da bin. unseren assistenten bezahlen wir aus eigener tasche.

auf der anderen seite, wenn ich wieder pflegetagebuch führe ist der nachweis auch wiederum leichter, das die tägliche grundpflege inc. härtefallregelung schon bei stufe III ist.

ohne humor gehts wirklich nicht, mein mann mag zwar behindert sein aber der ist genauso drauf:icon_smile:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten