Kann mir jemand den Widerspruch in den Bescheiden erklären??

Landei71

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2020
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo und guten Tag zusammen...
Liebe Mod´s und Admin´s, ich hoffe, das ich es mit dem Titel richtig gemacht habe...

Hier meine Situation
Ungekündigt in Arbeit
Krankgeschrieben seit 02/19...(lange Krankengeschichte, habe schon eine Umschulung aus gesundhtl Gründen absolviert etc)
Ausgesteuert zum 27.07.20
Antrag auf ALG1, Nahtlosigkeitsregelung ist gestellt
Nach Aufforderung der AfA alle notwendigen Untersuchungsberichte, zwingend notwendige Schweigepflichtsentbindungen etc dem Ärztlichen Dienst der AfA zur Verfügung gestellt

Gestern ein Schreiben der AfA bekommen, mit dem Satz: Sie sind in Ihrer Leistungsfähigkeit so weit gemindert, dass Sie nur noch weniger als 15 Stunden wöchentlich arbeiten können.

Dann das übliche aufzählen von Paragraphen etc. Nichts, was ich nicht verstehe.

Heute jedoch ein Schreiben ( Bewilligungsbescheid) der AfA bekommen. Dieses ist die Berechnung des mir zustehenden ALG1.
Soweit alles schlüssig.

ABER: In diesem Bescheid steht, auf dem Blatt mit Erläuterungen: Ab dem (Tag der Aussteuerung) ist Ihr Leistungsvermögen NICHT eingeschränkt. Ihr Bemessungsentgelt ist daher nicht vermindert......usw

Kann mir das jemand erklären?

Einerseits, lt Ärztlichem Dienst der AfA nicht mal mehr in der Lage, mind 15 Std/ Woche zu leisten ( was leider sowohl subjektiv, als auch der Meinung der behandelnden Ärzte entspricht).
Andererseits sei mein Leistungsvermögen nicht eingeschränkt.

Danke für helfende Antworten...
MFG, Landei71
 

Ruhrpottmensch

Elo-User*in
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
171
Bewertungen
384
Wenn im Bewilligungsbescheid nach §145 bewilligt worden ist, ist alles gut...

Die Erläuterungen dürften die üblichen Textbausteine sein, es wirkt sich nicht auf das Gutachten des ÄD aus.

Wie lang ist die Leistungeinschränkung denn lt. ÄD gegeben?
Bis zu 6 Monaten? Oder mehr als 6 Monate?
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.256
Bewertungen
18.416

Moderation Themenüberschrift:

Hallo @Landei71 ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

Stell dir einfach folgende Situation vor und frage dich selbst, ob du so auch mit deinen Mitmenschen kommunizierst:

Landei: "Hey du, ich brauch mal Hilfe."
Helfer: "Was gibt's denn?"
Landei: "Fragen zu ALG 1, Nahtlosregelung, hier: Die Bescheide"
Helfer: "????..... Und wie ist jetzt deine Frage?...."
 
Oben Unten