• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kann mir bitte jemand helfen ?

mahawk

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
251
Bewertungen
20
Guten Abend zusammen,

ich habe seit Okt. 13´eine Arbeit, was auch das Amt weiß.

Da die Arbeit sich steigernde Arbeitsstunden vorsah, was auch gut
angelaufen ist, war klar, dass ich bald nicht mehr aufs Amt angewiesen bin.

Also nur noch WB Antrag für einen U25 gestellt, Antrag auf Eingliederungshilfe, Bewerbungskostenerstattung ebenfalls.

Merhmals kamen Stellenangebote, trotzdem die wussten, ich habe Arbeit.
Jetzt kommen keine Stellenangebote mehr, dafür ein Schreiben, dass ich bis zum xxxx meine Lohnabrechnungen ab Nov. 13´einreichen muss, da man ansonsten nicht errechnen könnte ob ich noch Anspruch hätte und man dann zum anderen meinen Arbeitgeber hierzu kontaktieren würde.

Ich erhalte seit Nov. 13 KEINE Leistungen mehr, und will nicht, dass die meinen AG anschreiben, die sollen lieber den WB Antrag für den U25 bearbeiten.

Wie kann ich dagegen angehen, weiß jemand Rat ?
Bedanke mich bereits im voraus bei Euch für die Mithilfe.

Grüßle mahawk
 

Fraggle

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
951
Bewertungen
250
Hallo, dann schreib das doch als Antwort genauso. Du erhälst keine Leistung und bittest um möglichst zügige Bearbeitung des WB.
Brauchen die für die Bearbeitung des WB deine Lohnabrechnungen?

Deinen Arbeitgeber dürfen die nicht ansprechen. Dafür gibt es gar keinen Grund.
 

schnuckelfürz

Forumnutzer/in

Mitglied seit
4 Feb 2014
Beiträge
794
Bewertungen
298
Guten Abend zusammen,



Also nur noch WB Antrag für einen U25 gestellt, Antrag auf Eingliederungshilfe, Bewerbungskostenerstattung ebenfalls.

Merhmals kamen Stellenangebote, trotzdem die wussten, ich habe Arbeit.
Jetzt kommen keine Stellenangebote mehr, dafür ein Schreiben, dass ich bis zum xxxx meine Lohnabrechnungen ab Nov. 13´einreichen muss, da man ansonsten nicht errechnen könnte ob ich noch Anspruch hätte und man dann zum anderen meinen Arbeitgeber hierzu kontaktieren würde.

Ich erhalte seit Nov. 13 KEINE Leistungen mehr, und will nicht, dass die meinen AG anschreiben, die sollen lieber den WB Antrag für den U25 bearbeiten.

Wie kann ich dagegen angehen, weiß jemand Rat ?
Bedanke mich bereits im voraus bei Euch für die Mithilfe.

Grüßle mahawk
§ 57 SGB II Auskunftspflicht von Arbeitgebern - dejure.org

§ 58 SGB II Einkommensbescheinigung - dejure.org
 

mahawk

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
251
Bewertungen
20
Ich kann meinen Mietanteil sowie die Summe für meinen Lebensunterhalt aufbringen, mein Jüngster gehört schon seitJahren nicht mehr zur BG, nur der U25 benötigt noch Leistungen. Er bildet eine eigene BG; was denen aber nicht passt.

Es kann ja wohl nicht sein, dass die meinen Zahltag zur Berechnung der Leistung des U25 wollen, dann bekommt er weniger als ihm zusteht und ich gehe viele Stunden umsonst arbeiten, was ich ehrlich gesagt nicht mehr tun werde.

Wieso entscheiden die SB hier je nach Lust und Laune, die letzte wollte von mir überhaupt nichts mehr.

Mir geht es nur darum, dass die den AG von mir, ohne meine Einwilligung nicht anschreiben dürfen.

Die sollen endlich die eingereichten Anträge bearbeiten und nicht andauernd Unterlagen fordern, die die sowieso nichts angehen; darum geht es mir.

Habe schon überlegt eine Feststellungsklage für den U25 einzureichen, vielleicht wird dann der WB Antrag bearbeitet ?

Grüßle mahawk
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
mahawk schrieb:
nur der U25 benötigt noch Leistungen. Er bildet eine eigene BG; was denen aber nicht passt.
Wie kann es sein, dass der Unter-25-Jährige in Deinem Haushalt eine eigene BG bildet, aber noch Leistungen benötigt? Bist Du da sicher? *grübel*

Oder war damit der jüngere gemeint?

Wenn der ältere Sohn noch Leistungen benötigt, wird Dein Erwerbseinkommen mit auf ihn verteilt (horizontale Einkommensverteilung), so dass auch Du noch Alg II erhältst (müsste so aus dem Berechnungsbogen hervorgehen).


mahawkIch kann meinen Mietanteil sowie die Summe für meinen Lebensunterhalt aufbringen ... Ich erhalte seit Nov. 13 KEINE Leistungen mehr[/QUOTE schrieb:
Vermutlich doch, schau' mal genau in den Berechnungsbogen. Es gilt:
§ 9 SGB II schrieb:
.
Ist in einer Bedarfsgemeinschaft nicht der gesamte Bedarf aus eigenen Kräften und Mitteln gedeckt, gilt jede Person der Bedarfsgemeinschaft im Verhältnis des eigenen Bedarfs zum Gesamtbedarf als hilfebedürftig
Quelle: § 9 SGB II
 

von der Leine

Neu hier...
Mitglied seit
3 Aug 2012
Beiträge
32
Bewertungen
5
Lieber mahawk,

ist es möglich, dass Du anonymisiert (!!!),

das heißt: Name und Adresse von Dir und des Jobcenters und seines Sachbearbeiters geschwärzt oder mithilfe von Bildbearbeitung gelöscht,

den Bewilligungsbescheid Deines U25-Kindes einscannst und hochlädst?

Mir kommt es nämlich etwas spanisch vor, dass Dein U25-Kind alleine Leistungen erhalten soll, das geht nicht mit §9 Abs. 2 Satz 3 SGB II konform.

Es winkt heuchlerisch,

Eure Flinten-Uschi!

NACHTRAG:

Die Person vor mir war wohl schneller, als ich den Tab offen gelassen habe und Abend gemacht habe.

Trotzdem bitte mal den Bewilligungsbescheid hochladen.
 
Oben Unten