Kann mich die Arbeitsagentur für eine Schulung verpflichten, wenn ich die identische Ausbildung woanders machen möchte?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Djang

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 August 2017
Beiträge
80
Bewertungen
5
Hallo,
ich habe bei meinem Erstbesuch der Agentur für Arbeit eine Weiterbildung vorgelegt: 3 Monate, ca. 20h/Woche, IHK Prüfung. Die Weiterbildung wird zuhause durchgefürt. 1x die Woche wird eine Live Onlineschulung und 1x im Lehgang wird eine ganztägige Präsenzschulung in Leipzig durchgeführt. Eine Schulungsnummer? heisst das so? für die Arbeitsagentur ist vorhanden.
Die Arbeitsagentur bietet in ihrer Datenbank folgendes an:
1 Monat Schulung, 40h/Woche in der nächsten Großstadt, mit täglch ca 3 Std. Pendelzeit, ohne IHK Prüfung.
Es wird identisch das gleiche geschult. Wie sieht die Lage aus?
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.773
Bewertungen
4.395
Moin @Djang,

Wie heißt es doch so schön „Wer die Musik bezahlt, entscheidet auch was gespielt wird“. Entscheidend ist also erst einmal nicht das was du möchtest, sondern das was die AfA bereit ist an Weiterbildung ausgeben zu wollen.

Es liegt somit deshalb jetzt auch an dir, dem Mitarbeiter der AfA vehement davon zu überzeugen, dass deine gefundene Weiterbildung für deine berufliche Zukunft der bessere Weg wäre.
.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.126
Bewertungen
21.793
1 Monat Schulung, 40h/Woche in der nächsten Großstadt, mit täglch ca 3 Std. Pendelzeit, ohne IHK Prüfung.
Es wird identisch das gleiche geschult. Wie sieht die Lage aus?

DA: "täglich ca 3 Std. Pendelzeit" - würde ich mal sagen: ist nicht zumutbar.

Siehe § 10 SGB II und auch im § 140 SGB III:

(4) Aus personenbezogenen Gründen ist einer arbeitslosen Person eine Beschäftigung auch nicht zumutbar, wenn die täglichen Pendelzeiten zwischen ihrer Wohnung und der Arbeitsstätte im Vergleich zur Arbeitszeit unverhältnismäßig lang sind. Als unverhältnismäßig lang sind im Regelfall Pendelzeiten von insgesamt mehr als zweieinhalb Stunden bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden und Pendelzeiten von mehr als zwei Stunden bei einer Arbeitszeit von sechs Stunden und weniger anzusehen

Was für den Job gilt, kann man auch für Maßnahmen etc. übertragen und argumentieren.
Zumal man auch noch Zeit haben sollte, zum Essen, trinken, schlafen, Gedöns ... und LERNEN!!
;)

Hast du denn die Maßnahme nicht nur vorgelegt, sondern eine konkrete Äußerung dazu erhalten?
 

Djang

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 August 2017
Beiträge
80
Bewertungen
5
Ich nehme das Thema wieder auf.
Gestern war ich beim Amt und mir wurde ein Bildungsgutschein (1 Monat Gültigkeit) ausgestellt für einen 1-3 Monate dauenden Vollzeitkurs im Tagespendelbereich. Handschriftlich fügte sie noch hinzu: TN als Home Office ok.
Soweit so gut.
Ich habe bereits vor der Arbeitslosmeldung 1 Woche Urlaub gebucht. Wenn ich jetzt innerhalb der Gültigkeit des Bildungskurs einen Kurs anfangen würde, ginge dieser in der letzten Woche in meinen Urlaub rein.
Klar, dass es heisst, na dann geh halt nicht in den Urlaub. Das ist aber keine Option.
Ich hätte die Erlaubnis meine ursprünglich geplante Schulung in Teilzeit von zuhause aus durchzuführen, wenn ich im KURSNET keinen geeigneten Kurs finden würde. Die gibt es aber leider.
Nochmal kurz: Amt will mich 1-3 Monate in einen Vollzeitkurs stecken; Homeoffice ginge auch
Ich möchte, vor allem um flexibel zu sein und meine Urlaub anzutreten einen Teilzeitkurs im Homeoffice durchführen. Da ich noch ein Nebengewerbe habe, müsste ich auch ab und an etwas dazu beitragen.
Wie komme ich am besten aus der Nummer raus?
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056
Moin :)

ich habe leider erst jetzt Dein Faden entdeckt.

Zu #1:
Ich würde unbedingt auf Weiterbildung mit IHK Abschluss bestehen -> an sonst bekommst Du nur irgendwelcher wisch -> Teilgenommen.

Zu #4:
Urlaub: Mit SB sprechen. Es ist doch kein Problem der "Laufzeit" zu ändern bzw. ein neues Gutschein auszustellen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten