Kann man vorgeschriebene Bewerbungen alle einmal pro Jahr oder Halbjahr schicken?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Alex Ander

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2018
Beiträge
2
Bewertungen
0
Wenn in der EGV steht, dass man die Bewerbungen 5 St. im Monat schicken soll, kann man einmal jede 6 Monaten 30 verschicken? Oder sogar 60 auf einmal? Geht das?
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.354
Bewertungen
4.173
Wie lautet denn der genaue Wortlaut deiner EGV ?

Es kommt sehr genau darauf an, wie es im Text formuliert ist. In der Regel wollen die das immer pro Monat haben, um Arbeitslose besser kontrollieren und ggf. sanktionieren zu können. Es gibt aber auch Wortlaute, wo man das, was du meinst, herleiten kann.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.778
Bewertungen
1.056
Hi & :welcome:

Deine geplante Vorgehensweise ist recht untypisch.
Ich würde es nicht so machen, denn, dann tauchen Fragen auf wie z.B. in einem Monat findest Du 30 Stellenangebote und in 5 Monaten keine einzige?
OK, dann ist zwar die Anzahl erreicht, aber recht bekommst Du mMn nicht denn, Deine Vorgehensweise ist leicht durschaubar und hat eigentlich mit ernstafter Stellensuche nichts zu tun.

Es gibt zwar schon eine SG Bayreuth Beschluss (25.09.2018), der aber "nur" eine Unregelmäßigkeit betrifft.
Im Beschluss befinden sich auch Kommentare - die habe ich aber nicht gelesen.
Aktenzeichen: S 17 AS 567/18 ER
Sozialgericht Bayreuth

https://www.elo-forum.org/erfolgrei...nktion-wegen-erbrachter-eigenbemuehungen.html
 
Zuletzt bearbeitet:

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.354
Bewertungen
4.173
Dann lies es doch einfach, denn es ist doch bereits sehr deutlich erkennbar in Beitrag #1 beschrieben [...]

Das steht da tatsächlich. Nur ist nicht erkenntlich, ob der TE aus dem Dokument 1:1 zitiert bzw. ein sinngemäßes Zitat verfasst hat.

Daher war meine Fragestellung durchaus berechtigt. Hätten wir die EGV in anonymisierter Form vorliegen, so hätte ich zweifelsfrei darauf antworten können.
 
G

Gelöschtes Mitglied 63050

Gast
Einmal pro Jahr 60 Bewerbungen macht keinen Sinn, wenn man das Ziel hat schnellstmöglich eine Anstellung zu finden.

Regelmäßig eine geringe Anzahl macht Sinn, damit man Zeit hat Bewerbungsgespräche wahrzunehmen, sich darauf vorzubereiten und wenn es nicht klappt, weiter zu suchen.

Oder wie würde Alex Ander seine Strategie sonst erklären?
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Ich würde es nicht so machen, denn, dann tauchen Fragen auf wie z.B. in einem Monat findest Du 30 Stellenangebote und in 5 Monaten keine einzige?

Alternativ könnte das JC auch auf die Idee kommen, die Anzahl an geforderten Bewerbungen pro Monat nach oben zu setzen. Schließlich würde man mit 30 Bewerbungen in einem Monat für 6 Monate den Beweis liefern, dass man soviele Stellenanzeigen, die passen, finden kann.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten