Kann man einen Ein-Euro-Job ablehnen, weil die Arbeit nicht zumutbar ist? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Hallo,

ich habe ein großes Problem. Ich soll nun einen Ein-Euro-Job machen in einem Tierheim. Mündlich habe ich dem beim Termin mit meiner SB auch zugestimmt und dachte mir sogar noch, naiv wie ich bin: "Da habe ich es ja sogar noch ganz gut getroffen!" Schließlich habe ich selber Katzen und bin allgemein sehr tierlieb.
Nun rief ich beim Träger an, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Und am Telefon sagte man mir direkt: "Ihnen ist klar, dass es sich auschließlich um Reinigungsarbeiten handelt??" Ich sagte: "na ja, bisher nicht, aber jetzt schon." Morgen soll ich da nachmittags vorbeikommen.
Ich bin mittlerweile völlig verzweifelt und weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Ich war naiv und dachte, dass ich von allem etwas machen kann. Und ich habe auch nicht bedacht, dass die Tiere dort ja nicht so sind wie der Hund oder die Katze, die man sich zuhause hält - also was die Reinlichkeit angeht. Sonst hätte ich meiner SB direkt gesagt: "nee, mit Tieren geht nicht, da ekel ich mich." Mein Problem ist, dass bei aller Tierliebe ich das unvorstellbar finde, dort täglich nichts weiter zu tun als die Zwinger, Käfige etc. von Kot, Urin und Erbrochenem zu reinigen. Ich habe größte Hochachtung vor allen, die das tun, aber ich ekel mich da und mir wird da schlecht. Selbst bei meinen eigenen Katzen, wenn die mal Durchfall haben, ekel ich mich und bekomme den Geruch 3 Tage nicht aus der Nase. Und die machen noch brav in ihr Klo und verscharren das. Das ist ja noch mal was anderes, wenn man das von den nackten Fliesen - z.b. bei den Hundezwingern - aufwischen oder mit dem Schlauch wegspritzen muss. Und ob der Geruch von einem Tier oder von 60 kommt.
Wie gehe ich nun am besten vor? Rufe ich meine SB an und sage ihr das ehrlich so und hoffe auf ihr Verständnis? Ich komme mit ihr sehr gut aus. Oder gehe ich morgen zum Gespräch mit der Tierheimleitung und sage der, dass ich sowas nicht kann aus besagten Gründen? Droht mir dann eine Sanktion, wenn die daraufhin dann sagt: "gut, dann können wir Sie hier nicht gebrauchen?"
Ich hoffe sehr auf Euer Verständnis, warum ich diesen Job ablehnen möchte/muss. Ich finde, 5 Stunden am Tag nur Tierexkremente entfernen wirklich eine unzumutbare Arbeit. Ich habe Hochachtung vor jedem, der dies ehrenamtlich oder beruflilch tut, aber ich kann das nicht. Ich wollte gern im Tierheim helfen, AUCH solche Arbeiten machen, aber ich dachte, ich könnte die Tiere auch füttern, vielleicht auch bei der Fellpflege helfen, also die Tiere bürsten. Die haben auch Pferde, also die vielleicht striegeln etc. Und vielleicht auch mal Gassi gehen mit nem Hund, wenn noch Zeit ist. All das hätte ich gerne getan, aber beim Gedanken, monatelang nur so ekelige Arbeiten zu machen, da wird mir schlecht und ich werde jetzt schon depressiv.
Kann ich das abwenden auf anständigem Weg, also ohne Krankmeldung?

Ich bin für jede Antwort dankbar.

LG
 
E

ExitUser

Gast
@Sansiveria:

Danke für Deine Antwort.
Ja, dass das so nicht richtig sein kann, weil die Arbeit ja auch eigentlich nicht zusätzlich ist, die ich machen soll, habe ich mir auch schon gedacht. Denn das Tierheim verfügt ja über mehrere hauptamtliche Tierpfleger. Natürlich will ich da nicht nur schmusen mit den Katzen!, das wär ja sinnlos. Aber wie ich ja schrieb, in meiner Naivität schwebte mir ein gesunde Mischung aus Reinigen und "schönen" Arbeiten wie bürsten, füttern, Gassi gehen etc. vor.
Sollte ich dann über die Zusätzlichkeit argumentieren? Oder zusätzlich auch die Wahrheit sagen, dass mir da schlecht wird, wenn ich nur sowas machen soll, und depressiv werde?
Denn der Witz ist, den Job soll ich machen, weil der psychologische Dienst meinte, ich solle das machen zur Stabilisierung meiner Gesundheit (Depression und soziale Phobie), damit ich im Januar dann fit bin für die geplante Umschulung; aber wie so ein "Drecksjob" mir dabei helfen soll, leuchtet mir auch nicht ganz ein.

LG
 
E

ExitUser

Gast
@Sansiveria:

Danke für Deine Antwort.
Ja, dass das so nicht richtig sein kann, weil die Arbeit ja auch eigentlich nicht zusätzlich ist, die ich machen soll, habe ich mir auch schon gedacht. Denn das Tierheim verfügt ja über mehrere hauptamtliche Tierpfleger. Natürlich will ich da nicht nur schmusen mit den Katzen!, das wär ja sinnlos. Aber wie ich ja schrieb, in meiner Naivität schwebte mir ein gesunde Mischung aus Reinigen und "schönen" Arbeiten wie bürsten, füttern, Gassi gehen etc. vor.
Sollte ich dann über die Zusätzlichkeit argumentieren? Oder zusätzlich auch die Wahrheit sagen, dass mir da schlecht wird, wenn ich nur sowas machen soll, und depressiv werde?
Denn der Witz ist, den Job soll ich machen, weil der psychologische Dienst meinte, ich solle das machen zur Stabilisierung meiner Gesundheit (Depression und soziale Phobie), damit ich im Januar dann fit bin für die geplante Umschulung; aber wie so ein "Drecksjob" mir dabei helfen soll, leuchtet mir auch nicht ganz ein.

LG
solltest du die telefonnummer vom tierheim haben, sage dort den ein euro-job ab.
deinen sb kannst du bei bedarf mitteilen das es sich ausschließlich um reinigungsarbeiten handelt und diese rechtswidrig sind.
damit dürfte sich der ein euro job für dich erledigt haben.
 
E

ExitUser

Gast
@Red Bull:

auch Dir herzlichen Dank für Deine Antwort.
Also rufe ich dann morgen beim Tierheim an und sage das ab. Und rufe aber auch meine SB an, denn eine Zusammenarbeit mit der und auch ein EEJ ist leider wichtig, weil der irre Psychologe ja beschlossen hat, der empfiehlt die Umschulung nur, wenn ich bis dahin einen EEJ mache. Obwohl ich 2 Maßnahmen hatte zur Eignungsfeststellung.
 
E

ExitUser

Gast
@Red Bull:

auch Dir herzlichen Dank für Deine Antwort.
Also rufe ich dann morgen beim Tierheim an und sage das ab. Und rufe aber auch meine SB an, denn eine Zusammenarbeit mit der und auch ein Ein-Euro-Job ist leider wichtig, weil der irre Psychologe ja beschlossen hat, der empfiehlt die Umschulung nur, wenn ich bis dahin einen Ein-Euro-Job mache. Obwohl ich 2 Maßnahmen hatte zur Eignungsfeststellung.
Sollte es irgendwelche Probleme geben, dann melde dich hier.
Es gibt viele Leute die dir dann weiter helfen werden.
Kopf hoch, wird schon.
 
H

Huemmel

Gast
auf eine verweis auf einen Blöd-zeitungsartikel würde ich mich pers. nicht drauf verlassen ... egal wie schön sich das auch anhört :cool:

solltest du die telefonnummer vom tierheim haben, sage dort den ein euro-job ab.

anrufen ? ... anruf entgegen genommen, ähmm hat da jetz jemand angerufen - wer war das ... gestern ? - frau xxx ... keine ahnung !


deinen sb kannst du bei bedarf mitteilen das es sich ausschließlich um reinigungsarbeiten handelt und diese rechtswidrig sind.

bei bedarf ... mitteilen, wie ... anrufen, schreiben, sms ?

damit dürfte sich der ein euro job für dich erledigt haben.
bevor ich vom tierheim nix schriftliches habe was die arbeiten angehen und das ich mich dort nicht nachweislich gemeldet habe, wird sich das bestimmt in einer sanktion umwandeln !

@Red Bull:

auch Dir herzlichen Dank für Deine Antwort.
Also rufe ich dann morgen beim Tierheim an und sage das ab. Und rufe aber auch meine SB an, denn eine Zusammenarbeit mit der und auch ein Ein-Euro-Job ist leider wichtig, weil der irre Psychologe ja beschlossen hat, der empfiehlt die Umschulung nur, wenn ich bis dahin einen Ein-Euro-Job mache. Obwohl ich 2 Maßnahmen hatte zur Eignungsfeststellung.

anrufen ?? ... hier im forum wird normal regelrecht davor gewarnt den telefonhörer bei sollchen dingen in die hand zu nehmen , geschweige anzurufen !!! :cool:


nachtrag:

Sollte es irgendwelche Probleme geben, dann melde dich hier.

davon gehe ich aus !! :cool:

Es gibt viele Leute die dir dann weiter helfen werden.

aber bitte nicht mit tips einen 1Euro job telefonsch abzusagen ... rate mal warum die mit 1 euro jobber arbeiten ! :cool:


Kopf hoch, wird schon.

:icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
Hm, Huemmel.
Auch Dir danke.
Also telefonisch absagen ist nicht gut, weil man dann sagen kann: die hat mich nie angerufen!
Aber grundsätzlich absagen kann ich diesen speziellen Job schon?
Ich frag ja darum heute hier, weil ich morgen den Termin habe beim Tierheim. Wenn ich da sage: ich kann das nicht, das wird mir mir schlecht. Gibt das ne Sanktion,wenn die mich darumb nicht einstellen?
 
H

Huemmel

Gast
Also telefonisch absagen ist nicht gut, weil man dann sagen kann: die hat mich nie angerufen!

so ist es, du hast mich ja auch gerade angerufen und habe es vergessen ! :biggrin:

Aber grundsätzlich absagen kann ich diesen speziellen Job schon?

das kommt darauf an, steht eine maßnahme in deiner EGV, hast du eine unterschrieben - hast du eine schriftliche zuweisung vom JC erhalten zum tierheim ec. ec . das alles wurde hier vor tagen alles noch gefragt, bevor tips mit nem telefon kommen !

Ich frag ja darum heute hier, weil ich morgen den Termin habe beim Tierheim.

ich hoffe mal das sich hier in deinem thread paar noch kompetente user verirren, deine zeit ist sogesehen äusserst knapp um wirkliche noch antworten zu erhalten !


Wenn ich da sage: ich kann das nicht, das wird mir mir schlecht.

das kann ich dir auch nicht sagen, ich kenne in dem fall die gesetzeslage nicht - ob rechtswidrig oder nicht.
da müssen andere user ran !
im notfall würde ich mir dort den finger in den hals stecken wenn es wirklich nur schxxxe wegmachen ist, im warsten sinne des wortes, und dann zum arzt !


Gibt das ne Sanktion,wenn die mich darumb nicht einstellen?


wenn das tierheim dich ablehenst ohne das du dir was zu schulden kommen lässt, nicht erscheinen zb. oder den job ablehnst aus x gründen - sollte es nicht snktioniert werden können (tehoretisch)
aber ich hoffe mal das sich hier der ein oder andere user noch meldet, der dir da weitrer helfen und tips geben kann !
 
E

ExitUser

Gast
@Huemmel:
noch mal vielen Dank.
Ich habe nichts unterschrieben. Ich habe eine EGV,in der steht, dass ich nix tun muss außer zu dem psychologischen Dienst gehen. Da war ich dann auch. Und der meinte daraufhin, dass ich sowas machen soll, denn ich will ja ab Januar eine Umschulung machen ( wo ich bei allen Maßnahmen war, um zu testen, ob ich das überhautpt kann) Und der empfiehlt nun, dass ich so einen Job machen soll, damit das Amt sicher gehen kann, dass ich die Umschulung auch durchziehe. Schriftlich habe ich nur die Zuweisung, meine EGV ist wie gehabt. Und die Zuweisung ist nicht rechtens nach meinem Googeln. Da steht keine Arbeitszeit, keine Stunden, keine Mehraufwandsentschädigung.
Aber hilft mir das, wenn ich wegen sowas mich beschwere? Meine SB mag mich eigentlich. Vielleicht kann ich der ganz ehrlich sagen, dass mir da schlecht wird, wenn ich 5 Stunden nur Tierexkremente wegmachen soll? Ich wüsste auch rechtliche Wege. Aber die ist eigentlich immer nett. Hilft mir das, wenn ich die gleich anscheiße und nicht erstmal was versuche?
 
E

ExitUser

Gast
Wenn Du Dich darauf berufen möchtest, daß die Arbeit nicht "zusätzlich" ist, solltest Du Dir die Aufgabenbeschreibung vom Tierheim schriftlich geben lassen, sonst ist es zumindest meiner Meinung nach schwierig, die "Nicht-Zusätzlichkeit" nachzuweisen.

Ob Du es lieber mit dem Ekelargument versuchen möchtest, kannst nur Du selbst entscheiden. Nur Du kannst ja auch beurteilen, ob Dein Verhältnis zur SB dafür gut genug ist... :icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
Sehe es auch so wie @ Malus .

Hier ist nichts zusätzlich , denn all die Arbeiten müssen gemacht werden !

Lass dir den Vertrag geben (Wichtig = nicht unterschreiben ) und wenn hier nur Reinigunsarbeiten drinstehen , dann machst du einen Termin mit dem SB und erklärst die Sachlage .

Andernfalls arbeite ein paar Tage und erstelle ein Tagesprotokoll . Somit hast du auch einen **Tätigkeitsnachweis .

Mit dem ** kannst du den SB überzeugen das du für diese Arbeit nicht geignet bist ; du aber bereit bist für einen anderen 1€ Job .
---------------------
Vielleicht ist alles aber garnicht so schlimm . Das Tierheim nuß ja erstmal prüfen ob du geeignet bist für diese Arbeit !

Deine Katzen würdest du wohl auch niemand überlassen , den du nicht kennst .
 
E

ExitUser

Gast
Ich danke Euch allen noch mal sehr für Eure Antworten.
Ist alles geregelt.:icon_smile:
Ich war erst beim Tierheim, obwohl der Termin ja erst nachmittags war, aber das ließ mir keine Ruhe.
Dort habe ich mir noch mal bestätigen lassen, dass es sich wirklich und dauerhaft ausschließlich um Reinigungsarbeiten handelt. Wenn die gesagt hätte: sie putzen hier erstmal und wenn Sie das gut machen, können Sie später auch was anderes machen, hätte ich gesagt: ok, das verstehe ich. Dann habe ich gesagt, sie möchte mir den Vertrag mitgeben und ich bespreche das erst noch mit meiner SB und sage dann Bescheid.
Dann war ich bei meiner SB, die war zwar verwundert, mich zu sehen, hat mich aber reingelassen und ich habe ihr das gezeigt und gesagt: wenn ich sowas täglich ausschließlich machen soll, dann muss ich täglich mehrmals mich :icon_kotz: und den Verstand verlier ich noch dazu.
Begeistert war sie zwar nicht, war ja froh, mich irgendwohin vermittelt zu haben, aber sie hat gesagt, ja, gut, das kann ich schon verstehen, dann melde ich das ab und suche was anderes für sie. Sie hören dann von mir.
Was bin ich erleichtert. Gut, wer weiß, was da als nächstes kommt, aber schlimmer als nur Kot und Urin wegwischen, kann es ja nicht kommen. Da lass ich mich noch lieber als Laubzusammenkehrer ergotherapeutisch beschäftigen:biggrin:

LG
 
E

ExitUser

Gast
@ Carpe . alleine dafür lohnt es sich hier zu beteiligen . :icon_party:

Auch ohne SB hättest du den schriflichen Nachweis , das es keine zusätzliche Arbeit ist . :icon_neutral:

Mit weiteren 1€ Jobs mußt du nun nicht mehr rechnen .

Viel Erfolg bei der Umschulung ! :icon_daumen:
 

silvie0035

Elo-User*in
Mitglied seit
2 September 2011
Beiträge
483
Bewertungen
101
auf eine verweis auf einen Blöd-zeitungsartikel würde ich mich pers. nicht drauf verlassen ... egal wie schön sich das auch anhört :cool:



bevor ich vom tierheim nix schriftliches habe was die arbeiten angehen und das ich mich dort nicht nachweislich gemeldet habe, wird sich das bestimmt in einer sanktion umwandeln !




anrufen ?? ... hier im forum wird normal regelrecht davor gewarnt den telefonhörer bei sollchen dingen in die hand zu nehmen , geschweige anzurufen !!! :cool:


nachtrag:

Ich würde Ein Schreiben vorbereiten, wo ich folgende Fragen stellen würde:

Das Tierheim xyz erklärt hiermit, dass Frau xyz hier für folgende Arbeiten eingesetzt werden soll.

1. Mit den verschiedensten Tieren spazieren gehen, zwecks Auslauf derselben ja__ nein__ (an entsprechender Stelle Kreuz machen lassen)
2. Tiere füttern, ja__ nein__
3. Tierpflege, ja__ nein__
4. Tiergehege, Boxen, Unterkünfte von Exkrementen reinigen, ja__nein__

5. Fellpflege, ja__nein__
6. Essenzubereitung der Tiere helfen, ja__nein__
7. Sonstige individuelle Hilfe, die mit der Tierpflege zu tun hat, ja__nein__

Damit ginge ich hin zu dem Tierheim und würde schauen, das mir der Oberboss da seinen Willi und nen Stempel druntersetzt. Sollte er überall sein nein ankreuzen und nur bei Exkrementenarbeit sein ja ankreuzen, hast Du einen einwandfreien,nicht mehr zu widerlegenden Nachweiß, da du nur zur allerniedrigsten Arbeit ausgenutzt werden solltest,damit die anderen Festangestellten Bessermenschen, dich verachtend als die Exkrementenväkalfachkraft betiteln können.
Dann wenn du doch hingehst, suche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und zeige die überall an, wo du nur kannst, mach denen klar, dass du ein absoluter Tierschützer/in bist und alles was nicht gesetzeskonform hier läuft zur Anzeige bringen musst. So wie die Dich behandeln, so schießt du eben zurück, die schmeißen Dich höchstwahrscheinlich schneller raus, wie du da angefangen hast. Und genau nach diesem Muster gehst du bei jeder dir nicht zumutbaren 1,-Eurojobmaßnahme vor, bis die die Schnautze voll haben, oder keine Stelle mehr haben, wo sie dich reinstecken können. Es muss so sein, wenn jemand von so einem Verein dein Namen hört, müßen die schon abwinken, die bitte nicht. Die wollen, dumme, sich beugende Bücklinge zum Versklaven lassen und brauchen, weder rechtskundige, noch störrische, unbeugsame Sklaven.:icon_party:

Viel glück silvie0035
 

Joerg52

Neu hier...
Mitglied seit
19 September 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Kannst du meiner Meinung nach definitiv ablehnen. Das ist ja auch ein Unding!
 
Oben Unten