Kann man auf KDU verzichten? (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 2)

Ashura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2012
Beiträge
22
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

kann man freiweillig auf KDU verzeichten, wenn man schon ca. 655 EUR ALG I erhält? Mir würden dann ca. 177 EUR fehlen. Die könnte man mir doch auch vom Regelsatz zahlen oder? Grund: Will keine Angaben zum Vermieter machen.

Gruß
Yamuna
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
AW: Kann man auf KDU verzeichten?

Habe ich das richtig verstanden ? Du bekommst 655 Euro ALGI ? Und Du fragst, ob Du nur den ALGII Regelsatz ohne Kosten der Unterkunft beantragen kannst, weil Du der Meinung bist, die KDU sei durch Dein ALGI abgedeckt ?
 

Ashura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2012
Beiträge
22
Bewertungen
0
AW: Kann man auf KDU verzeichten?

Das ist deine Miete???????

Und wovon zahlst du die Heizung und Strom und ggf. die Betriebskostenabrechnung usw?


:icon_pause:
Nein, meine Warmmiete beläuft sich auf 430EUR, die ich ja vom ALG I zahlen würde. Die 177 EUR wäre die Summe die lt. meiner SB mir zustehen würde, wenn ich ALG II beantragen würde.
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
AW: Kann man auf KDU verzeichten?

Das wird so nicht funktionieren......Bei Antrag auf ALGII wirst Du auch nach Deiner Wohnsituation befragt werden.....
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.152
Bewertungen
15.340
AW: Kann man auf KDU verzeichten?

Nein, meine Warmmiete beläuft sich auf 430EUR, die ich ja vom ALG I zahlen würde. Die 177 EUR wäre die Summe die lt. meiner SB mir zustehen würde, wenn ich ALG II bentragen würde.
Ja und warum willst du darauf verzichten, *kopfschütteln*,
nee das verstehe ich jetzt nicht, die Leistung steht dir zu.

Du kannst auch kein Wohngeld beantragen weil dein Einkommen viel zu gering gegenüber der Miete ist!

Was ist denn mit dem Vermieter??????????????

Bedenke, was ist wenn du plötzlich eine hohe Nachzahlung bekommst bzw. die Strompreise steigen zum 01.01.2013

Und die Miete gehört zum ALG II - Antrag

:icon_pause:
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
AW: Kann man auf KDU verzeichten?

Ja und warum willst du darauf verzichten, *kopfschütteln*,
nee das verstehe ich jetzt nicht, die Leistung steht dir zu.
Nee, ich verstehe das eher so, dass TE den Betrag von 177 Euro beantragen will, aber eben ohne die Wohnverhältnisse zu schildern, weil die Miete ja vom ALGI bezahlt wird....und das geht, glaub ich, nicht....
 

gerda52

Redaktion
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
AW: Kann man auf KDU verzeichten?

Nein, meine Warmmiete beläuft sich auf 430EUR, die ich ja vom ALG I zahlen würde. Die 177 EUR wäre die Summe die lt. meiner SB mir zustehen würde, wenn ich ALG II beantragen würde.
Die Reihenfolge beim ALG II - Bezug ist genau andersherum. Dein Einkommen wird zuerst auf den Regelbedarf angerechnet und der Rest dann auf die KdU.

Wenn Du auf die KdU verzichten würdest, stände Dir überhaupt kein ALG II zu.
 

Ashura

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2012
Beiträge
22
Bewertungen
0
AW: Kann man auf KDU verzeichten?

Nee, ich verstehe das eher so, dass TE den Betrag von 177 Euro beantragen will, aber eben ohne die Wohnverhältnisse zu schildern, weil die Miete ja vom ALGI bezahlt wird....und das geht, glaub ich, nicht....
Ja, genau so meinte ich das. Aber das geht ja anscheinend leider nicht :( Danke für eure Antworten!

LG
Ashura
 
E

ExitUser

Gast
@ Ashura = Grund: Will keine Angaben zum Vermieter machen.
Was willst du hier verbergen ? :icon_party:

Solange hier ein rechtsgültiger Vertrag vorliegt , solltest du nicht auf H4 ergänzende Leistungen verzichten !
 
G

gast_

Gast
Kann man auf KDU verzichten?
Als ich das gelesen hab wollt ich antworten: Nee, das ist strengstens verboten ;-)

Im Ernst: bei ALG II Bezug wird dein Bedarf errechnet.

Regelsatz + Kosten der Unterkunft

Dann wird dein Einkommen - bei dir dein ALG I - angerechnet... was dir dann fehlt würdest du bekommen.

Nu rechne mal aus: Dein ALG I 655 € minus den Regelsatz 374 €: reicht ohne Kosten der Unterkunft - also gibt nix.

Warum willlst keine Angaben zum Vermieter machen?
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
AW: Kann man auf KDU verzeichten?

Wieso ist das ALG I mit 655 EUR zu niedrig für Wohngeld :confused:
Weil Wohngeld und AGI in diesem Falle die Kosten für den Lebensunterhalt immer noch nicht decken...dann wird man aufgefordert, ALGII zu beantragen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.152
Bewertungen
15.340
AW: Kann man auf KDU verzeichten?

Die Wohngeldstelle macht eine Plausibilitätsprüfung und hier zeigt sich dann ob dein
ALG I reicht für den Lebensunterhalt, wie Hartz5 schon geschrieben hat!

Ausserdem beim WG sind die Heizkosten nicht mit drin, bei der KDU bzw. ALG II
wird das mit berücksichtigt.

:icon_pause:
 
Oben Unten