Kann ich zum Ausgleich meines Mietrückstands, beim Jobcenter ein Darlehen beantragen und bewilligt bekommen ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Susanne808

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
29
Bewertungen
1
Hallo Guten Tag:
Meine Miete wurde aufgrund der Betriebkosten und Nebenkostenabrechnung nach oben angepasst und erhöht.
Das war Ende 2017.
Diese Erhöhung hat das Arbeitsamt nicht übernommen. Ein Betrag von 31 Euro.
Deswegen musste ich diesen Betrag aus meinem Geld, Regelsatz, bezahlen. Es gibt bei uns in der Stadt keine Wohnung, der Wohnungsmarkt ist schwer.
Letztes Jahr konnte ich aufgrund von Sanktionen, 10 Prozent, 3 Monate lang diese Erhöhung um 31 Euro nicht zahlen, sondern „nur“ die übernommene Miete überwiesen.
So sind jetzt Mietschulden in Höhe von 93 Euro entstanden.
Ich wollte fragen, ob man für diesen Betrag Mietrückstand von 93 Euro ein Darlehen beim Arbeitsamt beantragen könnte und ob das auch bewilligt werden würde?
Danke im Voraus
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.245
Bewertungen
3.412
Diese Erhöhung hat das Arbeitsamt nicht übernommen. Ein Betrag von 31 Euro.
Mit welcher schriftlichen Begründung?
Diese Erhöhung hat das Arbeitsamt nicht übernommen.
Du schreibst hier im Unterforum AlgII, das würde bedeuten, dass Du beim Jobcenter (JC) bist.
Und das 'Arbeitsamt' gibt es schon lange nicht mehr - heißt jetzt Agentur für Arbeit und ist für AlgI zuständig.
Es ist wichtig, bei Fragen an das Forum präzise Angaben zu machen, ansonsten ist es schwer zu helfen und auch mühselig, erst mal die Grunddaten erfragen zu müssen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
Hallo @Susanne808 :welcome:

Diese Erhöhung hat das Arbeitsamt nicht übernommen. Ein Betrag von 31 Euro.

Hier mal eine Frage, hast du zuvor eine Kostensenkungsaufforderung bekommen, weil du schreibst hier:

Es gibt bei uns in der Stadt keine Wohnung, der Wohnungsmarkt ist schwer.

daraus entnehme ich, das du eine Aufforderung erhalten hast.

Bitte sei mal so nett und beantworte meine Frage.
 

Cha

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
869
Bewertungen
547
Grundsätzlich ist ein Darlehen für Mietschulden möglich.
Die Sache hat jedoch zwei Haken.

Erstens die gesetzliche Voraussetzung "….soweit dies zur Sicherung der Unterkunft oder zur Behebung einer vergleichbaren Notlage gerechtfertigt ist".
Das wäre z.B. Fall, wenn wegen diesen Mietschulden ernsthaft die Kündigung einer angemessenen Wohnung im Raum steht.

Zweitens werden solche Darlehen aufgerechnet mit 10% des Regelbedarfs.
Falls also ein Darlehen von 93 Euro tatsächlich gewährt wird, werden über 2/3 Monate jeweils ca. 40 Euro aufgerechnet.

Viele Grüße

Cha
 

Susanne808

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
29
Bewertungen
1
@Seepferdchen:
Ich möchte mich entschuldigen, dass ich deine Antwort nicht gesehen habe, wie auch die anderen. Mir geht es nicht gut, bin gesundheitlich und sonst sehr angeschlagen.

Zu deiner frage: Nein! Ich habe keine Kostensenkungsaufforderung bekommen.

Nachfrage: wegen dieser offenen Rechnungen von Nebenkosten und Betriebkosten von 2016 und 2017 droht mir der Rauswurf aus der Wohnung, alle anderen Mietrückstände sind beglichen. Allein und nur wegen DIESER offenen Rechnungen dort mir der Rauswurf aus der Wohnung und somit 100 Prozent Obdachlosigkeit.

Frage: kann ich jetzt diese Rechnungen und die Schreiben vom Amtsgericht beim Jobcenter reinreichen, damit es übernommen?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
@Susanne808

Diese Erhöhung hat das Arbeitsamt nicht übernommen. Ein Betrag von 31 Euro.

Und hier meine Frage, dazu mußt du doch in dem Bescheid eine Begründung bekommen haben
warum diese Erhöhung nicht übernommen wurde?

Ich habe keine Kostensenkungsaufforderung bekommen.

Schau auch in deine Unterlagen mitunter steht das auch im Bescheid diese Kostensenkungsaufforderung.

Es ist wichtig zu wissen was genau steht in dem Bescheid?
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.110
Bewertungen
21.780
Kläre doch erstmal BITTE die gestellten Fragen - wichtigste: gibt es einen schriftlichen Bescheid, DASS und WARUM diese Kosten nicht übernommen wurden? Wogegen willst du sonst vorgehen?
 

Susanne808

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
29
Bewertungen
1
Eine Kostensenkungsaufforderung gab es nie!

Die Erhöhung wurde aus 2 Gründen nicht übernommen:

Wir hätten beim Einzug kein Einverständnis des Jobcenters eingeholt.

Und es gab noch ein Grund damals.

Beide Gründe hat das Sozialgericht genauso gesehen. Damals war leider Betrag für eine Berufung noch gering.

Daher hat das Jobcenter alle Nachzahlungen für diese Wohnung abgelehnt.

Der 2. Grund der Ablehnung war, wir hätten die Warmmiete von 537 auf 520 Euro gesenkt.

Hier noch mal meine Bitte: Wegen dieser offenen Rechnungen droht mir aktuell der Verlust der Wohnung.
Werden die offenen Rechnungen übernommen?
 

Susanne808

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
29
Bewertungen
1
Das Schreiben vom Amtsgericht ist eine Räumungsklage?
Es wurde eine Räumungsklage eingereicht, weil es 3 Monatsmieten Mietschulden gab.

Daraufhin hat das Amtsgericht ein Termin angesetzt und uns vorgeladen.

Die Mietrückstände haben wir beglichen.

Aber der Vermieter ist nicht zufrieden und möchte die restlichen Beträge wie oben geschrieben.

Jetzt hat das Gericht wegen dieser offenen Rechnungen einen 2. Termin angesetzt.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
Susanne808

ich kann dir nur empfehlen, schreibe einen Antrag und schildere sachlich warum es zu diesen
Rückstand gekommen ist, dazu legst du in Kopie die Rechnungen und das Schreiben vom Amtsgericht bei und ganz wichtig, entweder persönliche Abgabe gegen Empfangsbestätigung vom Jobcenter auf der Kopie vom Schreiben oder auf jeden Fall per Einschreiben/Rückschein, du brauchst einen Beleg in den Händen.

§ 22 SGB II

(8) 1Sofern Arbeitslosengeld II für den Bedarf für Unterkunft und Heizung erbracht wird, können auch Schulden übernommen werden, soweit dies zur Sicherung der Unterkunft oder zur Behebung einer vergleichbaren Notlage gerechtfertigt ist. 2Sie sollen übernommen werden, wenn dies gerechtfertigt und notwendig ist und sonst Wohnungslosigkeit einzutreten droht. 3Vermögen nach § 12 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 ist vorrangig einzusetzen. 4Geldleistungen sollen als Darlehen erbracht werden.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Werden die offenen Rechnungen übernommen?
Nein. Ziemlich sicher nicht. Aber auf Antrag bekommt Ihr evtl. ein Darlehen, Rückzahlungsmodalitäten stehen ja schon oben.

wegen dieser offenen Rechnungen von Nebenkosten und Betriebkosten von 2016 und 2017 droht mir der Rauswurf aus der Wohnung
So sind jetzt Mietschulden in Höhe von 93 Euro entstanden.
Welche offenen Rechnungen meinst Du? Es geht um die Differenz zwischen "alter" Miete und neuer nach Erhöhung? Es geht um einen Gesamtbetrag von 93 Euro? Oder um Nebenkostennachzahlungsforderungen?
 

Susanne808

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
29
Bewertungen
1
@Seepferdchen
Ja, daran habe ich gedacht. Das Schreiben vom Gericht ist heute gekommen. Ich werde den Antrag heute oder morgen schreiben.

Susanne808 schrieb:
So sind jetzt Mietschulden in Höhe von 93 Euro entstanden.

@Nena schriebt:
Welche offenen Rechnungen meinst Du? Es geht um die Differenz zwischen "alter" Miete und neuer nach Erhöhung? Es geht um einen Gesamtbetrag von 93 Euro? Oder um Nebenkostennachzahlungsforderungen?
Beides. Mit dem 91 Euro inklusive sind die Rückstände insgesamt 973 Euro.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Bis auf die beiden Jahresabrechnungen und die Differenz nach Mieterhöhung. Offensichtlich gab es zusätzlich noch drei Monatsmieten Rückstand zwischenzeitlich.
 

Susanne808

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
29
Bewertungen
1
Ich denke, de Mieitrückstände sind ausgeglichen?
Die Mietrückstände waren ausgegelichen, dachte ich. Von 3 Monaten sind aber diese Erhöhung um 31 Euro nicht beglichen und die offenen Rechnungen aus Nebenkosten aus den Jahren 2016 und 2017.
Wir haben insgesamt 4 Monatsmieten auf ein mal überwiesen und dachten, dass es OK wäre.
Auch das Gericht sah es zu erst als OK und hob die Vorladung für 1. Verhandlung auf.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.110
Bewertungen
21.780
Wenn die Wohnung bei EInzug nicht genehmigt wurde - warum?
War die Miete über der Richtlinie?
Wie viel?
Wie lange ist das her - könnte man hier vielleicht NEU prüfen, ob sie JETZT angemessen wäre?
Inzwischen könnten sich die Verhältnisse, Mietspiegel und Richtlinien geändert haben ...
 

Susanne808

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2019
Beiträge
29
Bewertungen
1
Susanne808

ich kann dir nur empfehlen, schreibe einen Antrag und schildere sachlich warum es zu diesen
Rückstand gekommen ist, dazu legst du in Kopie die Rechnungen und das Schreiben vom Amtsgericht bei und ganz wichtig, entweder persönliche Abgabe gegen Empfangsbestätigung vom Jobcenter auf der Kopie vom Schreiben oder auf jeden Fall per Einschreiben/Rückschein, du brauchst einen Beleg in den Händen.

§ 22 SGB II
Seepferdchen: Dein Ratschlag werde ich befolgen!!!
Allerdings weiß ich nicht:
Der Vermieter hat fristgemäß und fristgerecht gekündigt. Das wird schwer.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten