Kann ich wieder in GruSi falls es mit Job nicht laeuft (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

katze 50

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
97
Bewertungen
7
Hallo,

ich habe ab naechster Woche einen Minijob. Dadurch komme ich mit meiner
Rente + Minijob aus und kann auf die Hilfe von GruSi verzichten :smile:.

Was passiert falls es schief laeuft und ich nach 2,3 Monaten wieder zurueck moechte
in die GruSi ?
Ist das problemlos moeglich ?

Vielen Dank im voraus.:dank:
 
E

ExitUser

Gast
Hmm... das sollte schon so sein, denn der alte "Zustand" wäre ja dann wieder gegeben.
 

katze 50

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
97
Bewertungen
7
danke, aber das ist mir zu vage....hat jemand Erfahrungen ?
 

katze 50

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
97
Bewertungen
7
Hallo, kann mir niemand mit Sicherheit sagen ob ich es problemlos wieder erhalte ?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.348
Bewertungen
12.891
Was du beachten mußt,wenn der Mini Job beendet wird,das du es schriftlich hast und
in Kopie bei Neubeantragung beilegst.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.198
Bewertungen
13.679
Hallo katze50,

Hallo, kann mir niemand mit Sicherheit sagen ob ich es problemlos wieder erhalte ?
da man im SGB XII nicht verpflichtet werden kann zu arbeiten (auch nicht in einem Minijob) sollte es wohl kein Problem sein, wenn du es so machst wie es mein Vorschreiber vorgeschlagen hat.

Aus Erfahrung wirst du dazu (vermutlich) nicht viele Antworten bekommen (können), die meisten Bezieher von Grusi (aus dem SGB XII) gehen vermutlich dazu (oder statt dessen) keiner Tätigkeit nach ... :icon_kinn:

Wenn du den Job nicht mehr hast /nicht mehr ausüben kannst, dann wird man wohl wieder zahlen müssen ... wenn deine Rente sonst nicht für deinen Mindestbedarf reicht, darauf besteht ja dann ein Rechtsanspruch.

MfG Doppeloma
 

kerosin

Elo-User*in
Mitglied seit
8 August 2010
Beiträge
167
Bewertungen
46
Ich würde an deiner Stelle prüfen. ob trotz Minijob dennoch ein Anspruch auf Grusi besteht. 30% des Lohnes sind anrechnungsfrei.
 
Mitglied seit
23 Juni 2014
Beiträge
2.282
Bewertungen
888
Ich denke an etwas Anderes: Du beziehst EMR.
"Passt" dieser Minijob zur EMR?

Das heisst, werden dort Dinge von Dir gefordert, aufgrund derer Du eigentlich die EMR zuerkannt bekamst?

Gibt es einzelne Tage, an denen Du mehr als 3h am tag arbeiten musst?

Ich will absolut keinde Pferde scheu machen, aber unter Umständen könnte dann die DRV auf den Trichter kommen, "Du könntest dann bestimmt auch wieder 3h+ am Tag arbeiten" und rumzicken.

Schau also mal genau hin.
 

katze 50

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
97
Bewertungen
7
an Heiliger Geistl: das hab ich schon geprueft, die von der RV meinten, ich koennte auch mal laenger als 3 Tage arbeiten, solange es nicht 15 Stunden in der Woche ueberschreitet.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.515
Bewertungen
1.955
Ich würde mal gern wissen welchen Job man rentensicher aufnehmen kann? Ich beziehe Dauerrente und habe keine Bock auf Ärger mit der DRV.
 

katze 50

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
97
Bewertungen
7
an kerosin: da hab ich mich verschrieben, es muss natuerlich 3 Stunden heissen, ist aber egal, Hauptsache man arbeitet nicht mehr als 15 Stunden pro Woche, sagten die von der RV
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
an Heiliger Geistl: das hab ich schon geprueft, die von der RV meinten, ich koennte auch mal laenger als 3 Tage arbeiten, solange es nicht 15 Stunden in der Woche ueberschreitet.
Das ist schon richtig. Aber man weiß nie, wie die DRV tickt. Die sehen, da kann jemand 15 Stunden die Woche arbeiten, vielleicht kann der ja auch noch mehr Stunden und schwupps, ist die Rente weg. Das waren die Bedenken, die geäußert wurden.
 
Mitglied seit
23 Juni 2014
Beiträge
2.282
Bewertungen
888
Das ist schon richtig. Aber man weiß nie, wie die DRV tickt. Die sehen, da kann jemand 15 Stunden die Woche arbeiten, vielleicht kann der ja auch noch mehr Stunden und schwupps, ist die Rente weg. Das waren die Bedenken, die geäußert wurden.
Eben, das ist die grosse Gefahr. Ich mach ja neben meiner Rente auch noch nen vollen Minijob(450€) , der aber schon zum Zeitpunkt der Bewilligung seit fast 2 Jahren bestand und "eingepreist" war.
Ich könnte dort eigentlich noch mehr arbeiten als die 75 Minuten am Tag, ich wurde auch gefragt, ob ich das machen will und ich hätte es gern gemacht.

Aber die Vernunft sagt mir: NEVER. Nachher würde ich aus den von Dir genannten Gründen doch wieder beim Jobcenter landen, mittel-oder langfristig und mich vorher böse mit der DRV zoffen müssen, wenn die auf den Trichter kämen, den Du beschreibst.

Hab ich nicht die geringste Lust zu. Das geld reicht auch so ohne Grundsicherung, so, wie es jetzt ist. Hab da also "Nein" gesagt und das eben begründet. Kann Jeder dort verstehen.
 

katze 50

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
97
Bewertungen
7
Man muss bei der RV nur angeben dass man einen 450 Euro Job hat, mehr nicht, wieviel Stunden interessiert nicht und braucht man auch nicht anzugeben. Ausserdem ist es in meinem Fall so dass ich naechstes Jahr sowieso die normale Rente erhalte, also nicht mehr EU-Rentner bin.
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.609
Bewertungen
323
Ich würde mal gern wissen welchen Job man rentensicher aufnehmen kann? Ich beziehe Dauerrente und habe keine Bock auf Ärger mit der DRV.
Dies steht in deinem 1. Rentenbescheid genau beschrieben. In den Bewilligungen wegen Verlängerung(en) nicht mehr. Es gab aber wegen den Änderungen beim Minijob ( von max. 400 € auf max. 450 € ) keine neuen Erläuterungen.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.515
Bewertungen
1.955
Wenn du keine Grusi mehr bekommst, wird wieder neu geprüft, ob du berechtigt bist.. Das heißt. das man feststellt , dass du nicht erwerbsfähig bist.
 

katze 50

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
97
Bewertungen
7
An Muzel: bedeutet das dass der Amtsarzt auch wieder kommt, mein Konto neu geprueft wird, usw..? Ich wurde doch letztes Jahr erst vom Arzt geprueft, gilt das nicht fuer 2 Jahre ?
Aber der wird wohl auch nichts anderes feststellen als vorher. Und dann muesste ich halt wieder in Hartz IV eventuell, ist ja auch nicht so schlimm, vermittelbar bin ich mit 64 eh nicht mehr. Bitte nur etwas mitteilen von dem du 100%ig sicher bist dass es stimmt, ich habe hier leider schon ein paarmal falsche Auskuenfte erhalten.
Den Sachbearbeiter will ich nicht fragen, da wird dann vielleicht gleich gekuerzt...
 

katze 50

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2010
Beiträge
97
Bewertungen
7
Ich denke ich kann doch meinem Sachbearbeiter schreiben dass ich vorlaeufig mal einen Minijob habe und keine GruSi mehr brauche, denn ein Recht auf GruSi hab ich doch immer...
 
Oben Unten