Kann ich Kosten für die Füllung meiner Zähne beim JC geltend machen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

snoopy84

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.021
Bewertungen
61
Schönen guten abend


Ich habe noch 3 Amalgam Füllungen drinne, und mir geht es seit längeren nicht so gut, fasst Täglich Kopfschmerzen usw.. Mein Zahnarzt meinte die müssen raus, aber eine neue Füllung Kostet! Kann ich die Kosten irgendwie beim JC geltend machen, oder das ein teil davon übernommen wird?

Ich glaube so 30€ Kostet die Füllung pro Zahn.


Danke
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.628
Bewertungen
25.471
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Du kannst dir einen Kostenvoranschlag vom Zahnarzt machen lassen und damit zur Krankenkasse gehen, und fragen ob sie dass im Zuge einer Härtefallregelung übernehmen.

Das JC wird da nichts übernehmen.
 

Phanthom

Elo-User*in
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
249
Bewertungen
164
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Du kannst dir einen Kostenvoranschlag vom Zahnarzt machen lassen und damit zur Krankenkasse gehen, und fragen ob sie dass im Zuge einer Härtefallregelung übernehmen.

Mein Zahnarzt hat den Antrag gleich selber zur Krankenkasse geschickt. Ich habe schon zweimal Zuschüsse von der KK bekommen.
 

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
735
Bewertungen
224
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Alg 2 und Grusi sind Härtefallregelung .Es kommt auch darauf an wo die Füllungen reinsollen .?An den Zahnhälsen wird Kunststoff von den Krankenkassen übernommen .
Es kommt auch auf dem Zahnarzt an ,ob er da so abrechnen kann?
Ich habe selber 150 für 6 Zähne bezahlt ,und als ich von meiner freundin erfahren habe ,das Sie einen guten Zahnarzt hatte ,frage ich mal da nach .Und er hat die restlichen 3 Füllungen an den Zahnhälsen ,dann und die Füllungen (kunststoff ) ,auch im Kaubereich erneuert ,ohne das ich eine cent bezahlt habe .

Bei Zahnärzten muß man sehr aufpassen. Es sind die reinsten Abzocker .
Lieber mal eine 2 oder 3 Meinung einholen .
 

ALiL

Elo-User*in
Mitglied seit
19 August 2012
Beiträge
114
Bewertungen
35
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Ich habe eine sehr gute Zahnärztin. Dieses Jahr 3 x Amalgam gegen Keramik ersetzt, eine Überkronung, Kostervoranschlag zur AOK, Härtefall anerkannt, keinen Cent zuzahlen müssen.
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Schönen guten abend


Ich habe noch 3 Amalgam Füllungen drinne, und mir geht es seit längeren nicht so gut, fasst Täglich Kopfschmerzen usw.. Mein Zahnarzt meinte die müssen raus, aber eine neue Füllung Kostet! Kann ich die Kosten irgendwie beim JC geltend machen, oder das ein teil davon übernommen wird?

Ich glaube so 30€ Kostet die Füllung pro Zahn.


Danke
Amalgamfüllungen sind eine Kassenleistung. Sollte dein ZA dafür Geld nehmen, dann solltest du dich nach einem anderen ZA umsehen. Kunststoff ist je nach Füllungsgröße nicht für den Seitenzahnbereich geeignet. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass nach einer Kunststoffüllung der Zahnnerv unruhig wird und abstirbt.

Ich habe eine sehr gute Zahnärztin. Dieses Jahr 3 x Amalgam gegen Keramik ersetzt, eine Überkronung, Kostervoranschlag zur AOK, Härtefall anerkannt, keinen Cent zuzahlen müssen.
Hast du eine nachgewiesene Allergie gegen Amalgam? Anders ist es unmöglich, dass die KK so eine Leistung übernimmt. Eine Keramikfüllung kostet immerhin ab 400€ aufwärts.
 
S

silka

Gast
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Mein Zahnarzt meinte die müssen raus, aber eine neue Füllung Kostet!
2. Zahnarztmeinung einholen und die Kopfschmerzursache abklären lassen.
(Als Zahnarzt hätte ich aber dasselbe gesagt, wenn einer aufm Stuhl über Kopfschmerzen klagt.)

Was ist, wenn die Kopfschmerzen nach der A-Füllung-Entfernung nicht weg sind?
 

snoopy84

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.021
Bewertungen
61
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Ich habe eine sehr gute Zahnärztin. Dieses Jahr 3 x Amalgam gegen Keramik ersetzt, eine Überkronung, Kostervoranschlag zur AOK, Härtefall anerkannt, keinen Cent zuzahlen müssen.



Hm, habe gerade bei meinem Zahnarzt Angerufen und die Dame meinte das da nix übernommen wird, außer man ist irgendwie Allergisch!

Wie gehe ich den jetzt am Besten vor?
 

snoopy84

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.021
Bewertungen
61
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Amalgamfüllungen sind eine Kassenleistung. Sollte dein ZA dafür Geld nehmen, dann solltest du dich nach einem anderen ZA umsehen. Kunststoff ist je nach Füllungsgröße nicht für den Seitenzahnbereich geeignet. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass nach einer Kunststoffüllung der Zahnnerv unruhig wird und abstirbt.


Hast du eine nachgewiesene Allergie gegen Amalgam? Anders ist es unmöglich, dass die KK so eine Leistung übernimmt. Eine Keramikfüllung kostet immerhin ab 400€ aufwärts.


Zu mir meinte die Frau, etwas über 100€ für 5 Füllungen!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.628
Bewertungen
25.471
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Hm, habe gerade bei meinem Zahnarzt Angerufen und die Dame meinte das da nix übernommen wird, außer man ist irgendwie Allergisch!

Wie gehe ich den jetzt am Besten vor?

Ich! würde mich an die Krankenkasse wenden...aber das schrieb ich ja schon... bei der Härtefallregelung bekommt der ZA weniger, darum hat er da kein Interesse dran...vieleicht ist es ja auch unnötig und er möchte es deshalb nicht an die Kasse abgeben?
 

snoopy84

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.021
Bewertungen
61
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Ich rufe mal bei meiner Krankenkasse an :danke:
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Zu mir meinte mir etwas über 100€ für 5 Füllungen!

Das ist bei der Zuzahlung für Kunststofffüllungen möglich. Bei Keramik ist das ausgeschlossen. Und wie gesagt, je nach Kariestiefe und Lochgröße auch vollkommen ungeeignet.

Hast du denn sonst das Gefühl, dass die Füllungen undicht sind?
Sind die Kopfschmerzen auszuhalten, oder eher Migräneartig? Erstere kannst du mit freiverkäuflichen Medikamenten wie zb Ibuprofen 400 bekämpfen. Paralell dazu VIEL Wasser trinken um das Blut fliessfähig zu halten. KEINEN Alkohol. Genug schlafen. Mal einen Tag vom PC weg kann auch helfen. Deine Kopfschmerzen können alle möglichen Ursachen haben.

Solltest du an Keramikfüllungen interessiert sein, solltest du in JEDEM Fall zu einem Zahnarzt gehen, der sich auf Amalgamsanierung spezialisiert hat und dich beraten lassen. Dort ist dann (meistens!) auch sichergestellt, dass die entsprechenden Schutzmaßnahmen eingehalten werden.
 

Christi

Elo-User*in
Mitglied seit
22 April 2010
Beiträge
482
Bewertungen
126
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Schönen guten abend


Ich habe noch 3 Amalgam Füllungen drinne, und mir geht es seit längeren nicht so gut, fasst Täglich Kopfschmerzen usw.. Mein Zahnarzt meinte die müssen raus, aber eine neue Füllung Kostet! Kann ich die Kosten irgendwie beim JC geltend machen, oder das ein teil davon übernommen wird?

Ich glaube so 30€ Kostet die Füllung pro Zahn.


Danke

Hallo
Wenn dein Einkommen so gering ist also Harz 4 oder noch Minijob dazu eventuell bist du Beihilfeberechtigt !Die Formulare dazu haben die Zahnärzte da und mit dem ausgefüllten Formular gehst du zu deiner Krankenkasse.Normal must du dann garnix bezahlen.
Und wenn die Füllungen aus gesundheitlichen Gründen raus müssen ist die Sache eh klar.
 

snoopy84

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.021
Bewertungen
61
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Ups, ich meinte natürlich Kunststofffüllungen und keine Keramik!
 
E

ExitUser

Gast
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Was über die Regelversorgung hinausgeht ist auch nach Härtefallregelung nicht bezuschussbar.

Da kann man sich eine amalgamfreie Praxis suchen, die auch Kunststofffüllungen als Regelleistung verwendet.

Keramik ist üblicherweise keine Regelversorgung, wobei es Ausnahmefälle geben mag.
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Ich! würde mich an die Krankenkasse wenden...aber das schrieb ich ja schon... bei der Härtefallregelung bekommt der ZA weniger, darum hat er da kein Interesse dran...vieleicht ist es ja auch unnötig und er möchte es deshalb nicht an die Kasse abgeben?


Bei der Härtefallregelung bekommt der ZA nicht weniger sondern immer 100% der Summe der Kassenleistung und Eigenanteil.
Das was dein Eigenanteil wäre , wird bei der Härtefallregelung von der Kasse übernommen.

Geht aber nie höher als der Festzuschuss.Alles darüber, musst du selber bezahlen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.628
Bewertungen
25.471
AW: Kann ich Kosten für eine Füllung für meine Zähne vom JC geltend machen?

Bei der Härtefallregelung bekommt der ZA nicht weniger sondern immer 100% der Summe der Kassenleistung und Eigenanteil.
Das was dein Eigenanteil wäre , wird bei der Härtefallregelung von der Kasse übernommen.

Geht aber nie höher als der Festzuschuss.Alles darüber, musst du selber bezahlen.

Stimmt, hatte mich falsch ausgedrückt.
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Beim Austausch von Füllungen muss eine medizinische Notwendigkeit da sein.Und selbst dann ist nicht gewährleistet das die Kasse das übernimmt.
Ich würde das auf jedenfall vor der Behandlung abklären.
 

theota

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2007
Beiträge
1.020
Bewertungen
164
wenn ich in Bezug auf Zahnärzte in den letzen 8 Jahren eine Erfahrung machen mußte, dann die, dass die kein Verständnis für Leute mit wenig Kohle haben!

egal, wie gut dir dein ZA bisher gefallen hat: wenn ihm deine (finanzielle) Situation exkrement egal ist (keine Kopie seines Antrages an die KK für dich; tel. Auskunft: "da wird nix übernommen, das zahlt die KK nicht") dann wird es Zeit zu WECHSELN!

ich habe mehrere ZAe bei uns durch und alle hatten - auch beim Antrag an die KK - immer nur ihren eigenen Profit im Hinterkopf

ich wollte Metall; andrehen wollte man mir Keramik oder eine andere teure Alternative:

- eine wollte mir nur was "ästhetisch Schönes" einsetzen, weil, wenn ich mit häßlichen Zähnen rumlaufen und auf Nachfrage verraten würde, wer das gemacht hätte, dann sei das ja ein schlechtes Aushängeschild für sie... :icon_question: - netter Versuch :icon_motz:

- bei einem bin ich heulend rausgelaufen, weil ich einfach nicht mehr weiter wußte (sollte mich eine Unsumme kosten, die ich mittlerweile verdrängt habe; auf meine Frage nach einer Ratenzahlung, für die ich schon meinen ganzen Mut aufbringen mußte, war seine Antwort: "gewähren wir erst bei einem Eigenanteil für den Patienten in Höhe von 2.500")

ich hab's dann anders gehandhabt: Arbeitslosenhilfe vor Ort angerufen und gefragt, ob die einen ZA empfehlen können

ich hatte Glück, sie konnten! (einer der dort ehrenamtlich Tätigen hat mir einfach seinen ZA genannt)

bei dem sind mein Kind und ich noch heute und wir sind rundum zufrieden! :icon_razz:

viel Glück allen Ratsuchenden und hier Mitlesenden!
 

stummelbeinchen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
1.051
Bewertungen
223
Lass doch mal von einem Allergologen einen Test auf Metalle machen. Anhaltspunkte dafür gäbe es ja.

Sofern es sich herausstellt, dass Du allergisch bist, zahlt die Krankenkasse das nächstpreiswerte Material, was für Dich geeignet wäre. Das läuft ohne große Antragstellung, macht alles der Zahnarzt für Dich.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten