Kann ich im EM Renten Widerspruchsverfahren Vollzeit arbeiten oder besser nicht?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ralphinius

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2014
Beiträge
144
Bewertungen
2
Hi leute ich habe eine frage wenn meine EM rentenverlängerung abgeleht wird
kann ich dann im wiederspruchsverfahren (sozialgericht) arbeiten auf vollzeit oder sollte ich das eher unterlassen?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
AW: Arbeiten im EM Renten Widerspruchsverfahren

wenn du Vollzeit arbeiten kannst, dann benötigst du auch keine EM-Rente..

ich habe noch eine Arbeitsstelle...derzeit beurlaubt...kann nicht arbeiten, bekomme aber keine Rente...auch das Verfahren vor dem Sozialgericht war nicht erfolgreich...

ich kann nicht arbeiten...auch wenn ich noch so gerne würde wollen...und hab sogar noch eine Arbeitsstelle...
 

Ralphinius

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2014
Beiträge
144
Bewertungen
2
AW: Arbeiten im EM Renten Widerspruchsverfahren

also mein hausartz und die Ärzte in der Klink sagen ich würde eine Rente weiter bekommen und auch meine eltern denken das auch wenn ich im moment weniger symptome habe ...

wie mache ich meinen eltern klar das es schwierig werden kann das die rente verlängert wird ... oder haben die ärzte recht ?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.282
Bewertungen
26.801
AW: Arbeiten im EM Renten Widerspruchsverfahren

wie mache ich meinen eltern klar das es schwierig werden kann das die rente verlängert wird ...


Und warum willst du ihnen das klar machen? Das weißt du doch garnicht. Niemand hier hat etwas derartiges geschrieben.

Hör mal auf zu phantasieren, dann kannst du auch von weniger Symptomen sprechen...ich finde du solltest deine Angststörung mal behandeln lassen.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
AW: Arbeiten im EM Renten Widerspruchsverfahren

Es ist wesentlich einfacher die Rentenverlängerung zu bekommen als die Rente selbst.
Grundsätzlich gilt die Vermutung , dass jeder Erwachsene gesund und damit erwerbsfähig ist. Diese Vermutung muss deine Ärzte bzw die Gutachter widerlegen. Wenn die Rente erst einmal durch ist, gilt diese Vermutung nicht mehr. Du bist über einen längeren Zeitraum krank gewesen und jetzt muss nachgewiesen werden, dass du völlig genesen bist.
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.125
Bewertungen
395
AW: Arbeiten im EM Renten Widerspruchsverfahren

wenn du Vollzeit arbeiten kannst, dann benötigst du auch keine EM-Rente..

...erbringt der Versicherte aber eine Arbeitsleistung von mindestens 6 Stunden auf Kosten der Gesundheit, liegt gleichwohl teilweise Erwerbsminderung vor. Das erzielte Einkommen ist jedoch nach § 96a SGB VI auf die Rente anzurechnen...... Die von ärztlichen Gutachten angenommene Erwerbsminderung kann durch die tatsächliche Ausübung einer Erwerbstätigkeit widerlegt werden. Das gilt nicht, wenn die Erwerbstätigkeit auf Kosten der Gesundheit ausgeübt wird (BSG SozR § 1246 Nr. 101, § 1247 Nr. 31)

Quelle:

Reinhardt im LPK-SGB VI, NOMOS zu § 43
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.125
Bewertungen
395
AW: Arbeiten im EM Renten Widerspruchsverfahren

also mein hausartz und die Ärzte in der Klink sagen ich würde eine Rente weiter bekommen und auch meine eltern denken das auch wenn ich im moment weniger symptome habe ...

wie mache ich meinen eltern klar das es schwierig werden kann das die rente verlängert wird ... oder haben die ärzte recht ?

Lass dir das doch schriftlich zusichern..... da dürfte dann nicht viel kommen.

Entscheidungen treffen die Leistungsträger und ggf. im Streitfall die Gerichte.
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 März 2014
Beiträge
2.125
Bewertungen
395
Hi leute ich habe eine frage wenn meine EM rentenverlängerung abgeleht wird
kann ich dann im Widerspruchsverfahren (sozialgericht) arbeiten auf vollzeit oder sollte ich das eher unterlassen?

Generell lässt sich sagen:

Das BSG misst in seiner Rechtsprechung der Tatsache einer Arbeit nachzugehen einen hohen Beweiswert zu.

Es sei denn, du bist in der Lage diese Kiste mit "auf Kosten der Gesundheit" nachzuweisen - ohne findigen RA wird das eher schwer, weil die RV das sicher ausschlachten wird.

Wenn du die EU-Rente begehrst dürfte das (offizielle) Malochen eher kontra-produktiv sein.:wink:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten