Kann ich die Müllkosten von 2014 jetzt noch erstattet bekommen?

Cineast2

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
135
Bewertungen
6
Hallo,



bis letztes Jahr, lief der Müll über meinen Vermieter. Da das wegen der Abrechnung einfacher ist, ließ ich den Müll auf meinen Namen umstellen.

Letztes Jahr habe ich die Übernahme der Kosten beantragt. Das JC schrieb, dass es die Kosten direkt überweist. Auf jeden Fall ist auf meinen Kontoauszügen kein Ein und Ausgang von dem Betrag für diesen Zweck.

Jetzt schreibt mich das Büro meiner Vermieter an, dass die Rechnung noch offen ist. Anscheinend wurde der Müll 2x bezahlt.

Ich habe jetzt die Müllfirma und das Jobcenter angeschrieben, um um Überprüfung gebeten.
Angenommen, die Müllkosten wurden letztes Jahr vom JC nicht überwiesen, habe ich jetzt noch Chancen, das die Kosten übernommen werden?

Ich bin Aufstocker - habe 50% + Minijob.

Echt blöd, das die das erst jetzt gemerkt haben.



ciao

A.
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.046
Bewertungen
816
ich kann das, was Du schreibst nicht ganz nachvollziehen. Entweder ist der Müll nicht bezahlt oder zweimal bezahlt?

Letztes Jahr habe ich die Übernahme der Kosten beantragt. Das JC schrieb, dass es die Kosten direkt überweist. Auf jeden Fall ist auf meinen Kontoauszügen kein Ein und Ausgang von dem Betrag für diesen Zweck.
Wenn das JC schreibt es würde die Gebühren direkt bezahlen, dann musst Du Dich darauf verlassen können. Hat es nicht gezahlt, obwohl sie es Dir schriftlich gegeben haben, müssen sie es jetzt zahlen.

Jetzt schreibt mich das Büro meiner Vermieter an, dass die Rechnung noch offen ist. Anscheinend wurde der Müll 2x bezahlt.
Wenn die Rechnung noch offen ist, wieso kann es dann zweimal bezahlt worden sein?

Angenommen, die Müllkosten wurden letztes Jahr vom JC nicht überwiesen, habe ich jetzt noch Chancen, das die Kosten übernommen werden?
Ja natürlich. Siehe oben.

Echt blöd, das die das erst jetzt gemerkt haben.
Und deshalb kannst Du auch erst jetzt was dagegen unternehmen. Also keine Panik. Wenn es nicht gezahlt wurde, wird es eben jetzt bezahlt.
 

Cineast2

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
135
Bewertungen
6
Also der Vermieter meint ich müsste Ihm die Kosten erstatten.
 

Travolta

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Oktober 2014
Beiträge
241
Bewertungen
82
Müllgebühren zahlt derjenige, der den Müll verursacht.
Hast du deinem Vermieter schriftlich mitgeteilt das du den Müll bezahlst?
Normalerweise geht das nicht. Dafür ist der Hauseigentümer verantwortlich.
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.046
Bewertungen
816
Normalerweise geht das nicht. Dafür ist der Hauseigentümer verantwortlich.
Sehe ich auch so, daher verstehe ich das nicht ob das mit der Umstellung überhaupt geht und darin nicht der Grund liegt, dass das fehlerhaft gelaufen ist.
Es sei denn Du wohnst in einem Einfamilienhaus. Dann könnte ich das verstehen, dass es auf Dich umgestellt wird. Aber in einem Mehrfamilienhaus wird es doch auf alle Parteien umgelegt.

Bei mir wird der Müll anteilig auch in den Nebenkosten jeden Monat gezahlt. Daher hätte es dem Vermieter doch schon länger auffallen müssen, dass Du weniger Nebenkosten zahlst.

Bevor man Dir hier einen vernünftigen Rat geben kann, musst Du erst mehr Fakten liefern.
 

spider

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Januar 2015
Beiträge
392
Bewertungen
275
Ich kann zwar nicht direkt zum Thema beitragen, aber ich habe mir kürzlich einige Wohnungen angesehen (Schleswig Holstein), 3 von 4 Vermietern teilten mit, das ich die Müllgebühren selber zahlen müsse. In wie weit das nun tatsächlich geregelt ist kann ich nicht sagen. Aber ungewöhnlich scheint das nicht zu sein.
 

Cineast2

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
135
Bewertungen
6
Bei uns im Haus hat jede Wohnung (noch) einen Rest und einen Bioeimer. Weil die vielen kleinen Behälter so viel Platz brauchen kommt ab 2016 die gemeinsame Müllentsorgung. Abgerechnet wird dann nach Personen (im Haus leben überwiegend Singles und ein paar Pärchen) über die Nebenkostenabrechnung.

Das habe ich bei der Eigentümerversammlung besprechen lassen. Wir haben echt wenig Platz vor dem Haus und der ist voller Mülltonnen, teilweise in 3 Reihen. Die Eigentümer haben meinem Vorschlag zugestimmt. Ein Großteil der Bewohner hat auf meiner Unterschriftenliste zu diesem Thema zugestimmt.

Ich mache ja Nebenberuflich die Hausmeister Dienste. Ich habe noch einen 50% Job und muss trzdm zum Amt rennen. Naja ist halt so.
 

Caramell

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2015
Beiträge
710
Bewertungen
340
Also wegen der Müllabfuhr für 2014 müsste das Jobcenter jetzt noch zahlen oder müsste eben überprüfen was das verkehrt gelaufen ist.

Mit dem Anmelden der Mülltonnen ist es sicher überall unterschiedlich geregelt. Bis jetzt konnten hier auch Mieter eine Mülltonne selber bezahlen. Ab 2016 kann nur der Hauseigentümer die Mülltonnen anmelden. Da wurde die Satzung überarbeitet und klar wird es auch teurer.
 

Flodder

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2012
Beiträge
1.279
Bewertungen
733
Wenn der Müllentsorger 2014 die Müllgebühren zweimal erhalten hat (einmal von dir über das Jobcenter, einmal von der Hausverwalter), dann sollte sich der Eigentümer seine Gebühren vom Versorger zurückholen, bzw. den zuviel gezahlten Betrag für 2015 gutschreiben lassen.

Zweimal wird das JC nicht deine Müllgebühren für 2014 zahlen.
 

Cineast2

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
135
Bewertungen
6
Ich hab den Gebührenbescheid eingereicht, ob der tatsächlich überweisen wurde weiß ich nicht. Ich habe die Müllfirma abgeschrieben ob das Geld 2x eingegangen ist und das Jobcenter ob das Geld bewilligt wurde. Das wird sich klären.
 

Caramell

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2015
Beiträge
710
Bewertungen
340
Cineast2, ich denke mehr kannst Du im Moment nicht machen.
Jetzt heißt es warten, ob das Geld doppelt bei der Müllfirma ist oder das JC nicht bezahlt hat.
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.738
Bewertungen
1.096
Hm, habe hier nichts von einem Ü-Antrag gelesen?

Sollte das so sein würde ich auf jedenfall einen stellen, auch wenn dieser im Sande verläuft. Zeit läuft bis Jahresende ab.

Antrag jetzt stellen und JC muss gegebenfalls ab 01.01.2014 nachzahlen.

Bitte unverzüglich einreichen.
 
E

ExitUser

Gast
Antrag jetzt stellen und JC muss gegebenfalls ab 01.01.2014 nachzahlen.
Ein Antrag muss in einem solchen Fall nicht gestellt werden.
Im Hauptantrag bzw. jeweiligen Weiterbewilligungsantrag sind die KdU mit eingeschlossen.

Es wäre gegebenenfalls lediglich eine Änderungsmitteilung zu machen.
 
Oben Unten