Kann ich den mir vorgelegten Arbeitsvertrag mit nach Hause nehmen, um zu prüfen, ob die Zumutbarkeitsregel eingehalten wurde?

Superduke1290

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2020
Beiträge
9
Bewertungen
4
Hallo, so richtig schlau werde ich aus Euren Antworten nicht. Wenn ich mich jetzt über VV mit RFB bei so ner "Klitsche" bewerben muss, weil ich ja aus dem VV nicht konkret ersichtlich ist, wie hoch der tatsächliche Lohn sein wird, dann plane ich, mich ganz normal zu bewerben und ggf. auf ein Vorstellungsgespräch einzulassen. Einfach aus dem Grunde, damit ich unmittelbar nach Vorlage des Arbeitsvertrages schwarz auf weiß sehe, dass ich den Job aufgrund der Zumutbarkeitsregeln nicht annehmen muss. Und dann würde ich einfach aufstehen und das Gebäude mit dem Vertrag in der Hand und mit nem Grinsen im Gesicht verlassen. So die Theorie. Jetzt müsste man bloß noch erfahren, ob das rechtlich möglich ist, ohne Ärger...
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.065
Bewertungen
26.247
Hoffentlich hat sich in den vergangenen 7 Jahren nichts an den Gesetzen geändert....
Wenn ich den Vertrag nicht mitnehmen darf, will ich dort nicht arbeiten. Den dann eingetretenen Vertrauensverlust kann der Arbeitgeber nicht wieder reparieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.530
Bewertungen
6.592
Und dann würde ich einfach aufstehen und das Gebäude mit dem Vertrag in der Hand und mit nem Grinsen im Gesicht verlassen. So die Theorie. Jetzt müsste man bloß noch erfahren, ob das rechtlich möglich ist, ohne Ärger...
Würde ich an deiner Stelle genauso machen. Allerdings würde ich, nachdem ich den Vertrag eingesteckt habe, sagen: "Den werde ich erstmal in Ruhe zu Hause prüfen, bevor ich den unterschreibe" (und nicht, dass ich den niemals unterschreiben werde).
Es kann einen niemand aufhalten - es ist strengstens verboten jemanden einzusperren/festzuhalten oder sonst was. Ansonsten ist "Notwehr" zulässig um wegzukommen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
Guten Tag Superduke1290

ich habe hier für dich einen neuen Faden eröffnet, da du übersehen hast, das der andere Faden
schon etwas älter war von 2013.

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenhalt im Forum.
 

Antihartzer19

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
1.284
Bewertungen
1.610
Warte doch erst einmal ab was für eine Antwort auf Deine Bewerbung des VV mit RFB geschehen wird.
Alle weiteren Infos kannst Du ja im Vorstellungsgespräch erfragen.
Natürlich darfst Du den Arbeitsvertrag genau prüfen.
Sollte sich erst die Unzumutbarkeit im Gespräch klären, dann kannst Du immer noch absagen
oder verhandeln wo Deine Zumutbarkeit liegen würde.
Beziehst Du ALG 1 oder 2 ? Weil das unterschiedliche Zumutbarkeiten wären, die da gelten.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.977
Bewertungen
3.812
Auch den VV kann ein ELO schon prüfen. Selbst der Saftladen da der den verschickt hat keine ungeprüften VV zu verschicken. In der Praxis"prüfen"die allerdings nur das Datum, sprich das was taufrisch ist und ganz oben in der Liste steht klicken die und dann kriegt man es.
 

Danny94

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Mai 2019
Beiträge
414
Bewertungen
659
Wie is n das wenn ich am Freitag oder Donnerstag bei einer ZAF ein Jobangebot für Montag habe? Da habe ich überhaupt nicht die Chance, mir denn Vertrag in ruhe anzusehen?
Denn dann kann ich denn nicht einfach mitnehmen und Kontrollieren.
Und wenn ich sage, ich möchte mir den Vertrag erst mal in ruhe anschauen und dadurch das Jobangebot verliere kann JC/AFA mir einen strick drehen.
 

Antihartzer19

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
1.284
Bewertungen
1.610
Es gibt nie ( das gilt für alle denkbare Verträge ) eine Zeitnot.
Man hat und sollte immer überprüfen was man freiwillig unterschreibt. Welche Zeit dafür nötig ist hängt von den Umständen ab.
Wenn Dir die Gegenseite die Zeit nicht geben will und oder den Vertrag vor Unterschrift nicht aus den Händen geben will oder ... , dann ist das für mich immer Grund gewesen sehr mißtrauisch zu sein.
Meist ist es dann nicht zum Vertrag gekommen.
ZAF versucht gern in den Verträgen zu trcksen, so daß hier eine besonders gründliche Prüfung nötig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten