Kann ich bei einer laufenden Umschulung den Bildungsträger wechseln, weil ein Umzug bevorsteht?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

rachel.pont

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Guten Tag an alle, ich bin ganz neu da.
Ich mache seit 2017 eine Umschulung zur Steuerfachangestellten in TZ und meister das eigentlich mit einem guten 2er Durchschnitt eigentlich verdamm gut. :D
Nun ist es so, wie bei vielen anderen auch, ändert sich das Leben und die Lebenssituation. Mein Mann hat sich beruflich umorientiert und seit Juli 2018 einen neuen Job angefangen. Für Ihn heißt das aber täglich fast 100 km eine Strecke zu fahren. Jetzt nach seiner Probezeit kam dazu, er muss Rufbereitschaft machen. Wenn man die Stecke von fast 100 km sieht, kann man sich vorstellen was da der Arbeitsgeber verlangt. Einen Zweitwohnsitz möchten wir nicht und auch so können wir es nicht mehr unbedingt stemmen die ganzen extremen Fahrkosten. Bahn und Öffis da kann er dann morgens auch mit dem Auto fahren. Verspätungen usw. rentiert sich nicht.
Wir haben nun entschieden, wir müssen umziehen. Da wir so oder eine zu kleine Wohnung haben und die Mieten wirklich ( Raum Stuttgart ) unbezahlbar sind auch entschieden das wir kaufen. In den Medien hört man immer das der Markt der Immobilien leer gekauft ist und es schwer ist was zu finden. Daher dachten wir, wir fangen mal an.
Jetzt haben wir was passendes gefunden, das auf dem Dorf ist und das zu einem unschlagbaren Preis. Somit sofort zugeschlagen ohne darauf zu achten, dass es für mich einen täglichen 3 Std. fahrtweg bedeutet, da ich keinen Führerschein besitze.
Ich bin im Juli 2020 mit meiner Umschulung fertig, Umzug steht jetzt aber schon im August an. Ein Jahr 3 Std. morgens und 3 Std. abends ist unmöglich mit Kindern.
Jetzt steht im Raum, dass ich den Bildungsträger wechsle, aber geht das überhaupt?
Die Steuerberaterkammer bleibt die in Stuttgart, somit da wäre kein Problem.
Bisher war die Umschulung so aufgeteilt, Schulischer Teil war von Juli 2017- Dez. 2018 und nun bin ich komplett im praktischen Teil in einer Kanzlei wo ich dann eben alles theoretische umsetze.
Die Prüfungsvorbereitung kann ich auf keinen Fall ab März 2020 besuchen, da die Bildungsstätte selbst für mich täglich 1 Std. Fahrtweg mit den Öffis war und somit kämen die noch auf die 3 Std. darauf. :/
Da wir wirklich nicht geglaubt haben, so schnell ein Haus zu finden, habe ich mir da echt keine Gedanken gemacht.
Es gibt ja einige Bildungsträger die mittlerweile Steuerfachangestellte ausbilden, keiner der Bildungsträger bietet aber genau das Modell an wie ich es habe. Ich bin aber auch bereit die Restzeit auch nur beim Steuerberater oder eben nur in einer Bildungsstätte zu absolvieren. Möchte einfach nur meinen Abschluss schaffen.
Andere Frage ist, wenn die Arge Reutlingen mir den Bildungsgutschein damals ausgestellt hat, wie läuft das dann jetzt mit einer neuen Arge. Muss die den Bildungsgutschein übernehmen oder evtl. einen neuen genehmigen? Können die meine Umschulung aberkennen? Wo kann ich mich da informieren ohne das die Arge oder meine Bildungstätte mich quasi absägt und ich ohne was da stehe?
Ich muss dazu sagen ich bin ein verbranntes Kind was das angeht.
1. Umschulung wurde ich schwanger und Arge hat mir die Ausbildung damals aberkannt ( da zu viel Fehlzeiten nur durch Mutterschutz entstanden wäre auch wenn ich gleich weiter gemacht hätte, natürlich nach den 8 Wochen, und bis zur Geburt gearbeitet hätte.)
2. Umschulung beendet da der Betrieb Insolvenz angemeldet hat und ich keinen Betrieb gefunden habe der mich weiter ausgebildet hat.
Daher möchte ich diese Umschulung unbedingt und auf jeden Fall abschließen.
Ich hoffe, ich habe nicht zu wirr geschrieben und jemand kann mir hier helfen.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Jetzt steht im Raum, dass ich den Bildungsträger wechsle, aber geht das überhaupt?
keiner der Bildungsträger bietet aber genau das Modell an wie ich es habe.
Ein Jahr 3 Std. morgens und 3 Std. abends ist unmöglich mit Kindern.
Die Prüfungsvorbereitung kann ich auf keinen Fall ab März 2020 besuchen
Ganz ehrlich: Die Umschulung musst Du abhaken. Wenn Du KEINER und UNMÖGLICH und AUF KEINEN FALL ernst meinst.
Es sei denn, Ihr könnt es Euch leisten, Dir unter der Woche ein Zimmer zu mieten?
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
1.146
Bewertungen
679
ARGE? Erhälst du Alg oder Alg-II.
Willst du den Träger wechseln, muss die jetzige Maßnahme abgebrochen werden. Die Ausstellung eines neuen Bildungsgutscheins muss neu geprüft werden. Aber: Hast du überhaupt noch Anspruch auf Alg (AfA) wenn du jetzt abbrichst? Der Alg-Anspruch zu Beginn der Ausbildung vermindert sich während der Umschulung für je zwei Tage Maßnahme (incl. Wochenende) um 1 Tag Alg.
Für eine (neue) Bildungsmaßnahme erhält man nur Alg, wenn Sie während des Alg-Bezugs angetreten wird.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.155
Bewertungen
18.364
Hallo rachel.pont und :welcome:

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

Ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder "Umschulung und Umzug" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:


Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

rachel.pont

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Liebes Seepferdchen, danke dir für die Info und ich werde da auf alles zukünftig rücksicht nehmen. Tut mir leid.
So nun kurz mehr Infos.
Ich beziehe ALG1 und vermutlich wird der Anspruch dann schon nicht mehr vorhanden sein da mir 6 Monate ALG1 zugestanden hätte, hätte ich nicht die Umschulung angefangen.
was ich nicht verstehe, ich habe doch schon 2/3 der Ausbildung hinter mir, die ich doch auch von der ARGE bezahlt bekomme habe somit verstehen ich nicht warum ich dann nicht einfach weiter machen kann.
Das "keiner", "unmöglich" und "auf keinen Fall" war nicht darauf bezogen das ich etwas nicht will. Ich bin da definitv offen dafür, hauptsache ich kann fertig machen. 4 Std. (Ein Weg zur Prüfungsvorbereitung) ist ja eine halbe Weltreise und die Prüfungsvorbereitung wäre eher bei der Steuerberaterkammer in Stuttgart für mich umsetzbar. Das Modell der Umschulung ist kein gäniges, daher meinte ich das ich kein Problem hätte mich da voll und ganz umzustellen. Das es für mich heißen würde die Umschulung abzubrechen nur wegen dem Bildungsträgerwechsel, das wäre ja eine riesen Katastrophe und dann hoffe ich nur das ich ein Steuerberater finde der mich evtl. im 3 Lehrjahr ausbilden kann so das ich keine Zeit verliere. Heißt der Umzug im schlimmsten Fall auch das ich die ganze Umschulung zurückzahlen muss? Ich meine es ist berufsbedingt und kann vorgewiesen werden das es anders nicht mehr tragbar war für meinen Mann.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten