Kann ich ALG II während eines Teilzeitstudiums beziehen?

Alexcio

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Januar 2020
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo,

ich bekomme zur Zeit das ALG II und möchte ein Studium aufnehmen. In den Antragsformularen wird ja immer gefragt, ob man als Student eingeschieben ist. Ich hatte natürlich verneint, weil arbeitslos und ohne Studium.
Mein Bewilligungsbescheid geht allerdings für ein ganzes Jahr und nicht nur für 6 Monate. Also werde ich erstmal nicht mehr gefragt. Muss man beim Jobcenter eigentlich bescheid geben, wenn man ein Teilzeitstudium aufnimmt?

Wie würdet Ihr das sehen?
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.502
Bewertungen
8.063
Moinsen Alexcio und willkommen hier ...

Sei bitte so freundlich und überleg Dir bitte eine aussagekräftigere Überschrift als ALG II und Teilzeitstudium. Am besten einen vollständigen Satz, verbunden mit einer Frage - soviel Zeit sollte sein. Ergänzend verweise ich dazu auf Forenregel 11. Du kannst deinen Beitrag insgesamt eine Stunde lang nach Erstellung bearbeiten, also jetzt noch gute 50 Minuten.

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf ausreichend! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als zwei Worte und eine Abkürzung rein ...

Im Editor der Überschrift findest du zudem auch den Hinweis:
Themen-Überschrift, bitte den Themeninhalt (nicht zu) kurz beschreiben ...
Folge bitte diesem Link ...! Hier erläutert @Admin2, weshalb ein aussagekräftiger Thementitel wichtig ist:

Danke für Deine Mitwirkung und ich wünsche dir noch einen angenehmen Aufenthalt im Forum.


:icon_wink:
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.648
Bewertungen
4.147
Muss man beim Jobcenter eigentlich bescheid geben, wenn man ein Teilzeitstudium aufnimmt?
Teilzeitstudium ist Dein Privatvergnügen und kann Dich keiner daran hindern.

Allerdings musst Du Dich der Arbeitsvermittlung zur Verfügung stellen. In dem Moment wo man Dir eine Maßnahme oder Job andreht, wirst Du ein zeitliches Problem mit Deinem Studium bekommen. Wenn Du den Job oder die Maßnahme aufgrund des Studiums ablehnst, könnte es ganz schnell passieren, dass man Dir die Leistungen komplett einstellt. Mit der Begründung, dass Du aufgrund Deines Studiums der Arbeitsvermittlung nicht zur Verfügung stehst.
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
1.979
Bewertungen
1.604
wenn Du das Studium abends machst, dann ist es einzig und allein Deine Sache. Was ist es für ein Studium? In vielen Fachhochschulen gibt es BIS,
das berufsintegrierte Studium, einen Nachmittag einen Abend und Samstags. Manche machen inzwischen zwei Abende und samstags, dann stehst Du dem Arbeitsmarkt voll zur Verfügung.
 

Alexcio

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Januar 2020
Beiträge
4
Bewertungen
0
Das ist ein Bachelorstudiengang auf einer Uni.

Teilzeitstudium ist Dein Privatvergnügen und kann Dich keiner daran hindern.

Allerdings musst Du Dich der Arbeitsvermittlung zur Verfügung stellen. In dem Moment wo man Dir eine Maßnahme oder Job andreht, wirst Du ein zeitliches Problem mit Deinem Studium bekommen. Wenn Du den Job oder die Maßnahme aufgrund des Studiums ablehnst, könnte es ganz schnell passieren, dass man Dir die Leistungen komplett einstellt. Mit der Begründung, dass Du aufgrund Deines Studiums der Arbeitsvermittlung nicht zur Verfügung stehst.
Wenn sich die Personaler dann aber letztendlich für jemand anderes entscheiden, war ich halt bei einem Vorstellungsgespräch gewesen oder hatte Bewerbungen verfasst. Oder helfen so manche Tipps die man so liest und die Aufmerksamkeit der Zeitarbeitsfirmen auf andere Bewerber lenken hier nicht?

Trotz Teilzeitstudium ist es auf der Uni jedoch möglich, die Höchstgrenzen, für die Wochenstunden während des Studiums, zu überbieten ohne das Pensum eines Vollzeitstudierenden zu erreichen. Meint Ihr es fällt auf, wenn ich mich erst in der Einschreibezeit ein Semester später beim Jobcenter abmelde und den Bescheid noch weiter aussitze? Ist ja schließlich dann immer noch eine Teilzeitanmeldung bei der Uni und keine Vollzeitbeschäftigung. Bafög-fähig ist es vermutlich dann auch nicht.
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.648
Bewertungen
4.147
Meint Ihr es fällt auf, wenn ich mich erst in der Einschreibezeit ein Semester später beim Jobcenter abmelde und den Bescheid noch weiter aussitze?
Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob das JC überhaupt von Deiner Einschreibung erfährt. Es könnte sein, dass die Uni Dich nach Deiner Krankenversicherung fragt. Soweit ich weiss, muss man nachweisen, dass man Krankenversichert ist. Wie willst Du das machen? Ansonsten ist das Studium Deine Sache, solange Du (offiziell) dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.

Oder helfen so manche Tipps die man so liest und die Aufmerksamkeit der Zeitarbeitsfirmen auf andere Bewerber lenken hier nicht?
Natürlich kann so Was helfen. Dafür gibt es hier einen Anti-ZAF-Thread. Aber garantieren kann Dir den Erfolg keiner.
 

Alexcio

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Januar 2020
Beiträge
4
Bewertungen
0
Ja, die KV muss man nachweisen und die Unis melden den KVs auch den Studienbeginn. Ob diese sich mit dem Jobcenter in Verbindung setzt, wenn ein Studium aufgenommen wird und der Jobcenter die Beiträge zahlt?
Das Pensum, das auf der Uni in Teilzeit möglich ist, wäre über 20 Stunden/Woche. Gilt das schon als Vollzeit?
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.648
Bewertungen
4.147
Ob diese sich mit dem Jobcenter in Verbindung setzt, wenn ein Studium aufgenommen wird und der Jobcenter die Beiträge zahlt?
Das glaube ich nicht, kann es Dir aber nicht garantieren. Ich weiss aber nicht, wie Du Dich bei der KV auf der einen Seite als Student versichern und auf der anderen Seite durch das JC. Das dürfte Fragen aufwerfen.
 

Alexcio

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Januar 2020
Beiträge
4
Bewertungen
0
Das glaube ich nicht, kann es Dir aber nicht garantieren. Ich weiss aber nicht, wie Du Dich bei der KV auf der einen Seite als Student versichern und auf der anderen Seite durch das JC. Das dürfte Fragen aufwerfen.
Meine studentische Versicherungspflicht ist bereits ausgelaufen, ich müsste mich also freiwillig weiterversichern.
 
Oben Unten