Kann ich ALG I beziehen und gleichzeitig ein Gewerbe anmelden, wer kann mir einen Hinweis geben und was muß ich beachten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Maliko85

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juli 2014
Beiträge
31
Bewertungen
1
Moin ihrs,

ich hätte da mal ne Frage. Leider hat es mit den Jobs bisher nicht geklappt (bin zwar bei jeder Bewerbung bisher zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden, bekam dann im Anschluss aber immer ne Absage). Nun bin ich am Überlegen mich als Freelancer für einzelne IT-Projekte zur Verfügung zu stellen (bin gelernter Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung sprich Programmierer). Damit ich mich aber in die entsprechenden Karteien eintragen kann, muss ich eine Gewerbeanmeldung nachweisen. Und da frag ich mich grad ob das überhaupt möglich ist.

Kann ich ALG I beziehen und gleichzeitig ein Gewerbe anmelden? Ich will das ja in erster Linie machen um die Arbeitslosigkeit zu verkürzen. Darum meine Frage darf ich das? Sollte ich das vorher mal mit der AfA besprechen? Ich hab momentan einfach die Befürchtung, dass die AfA mir die Leistung streicht, wenn ich ein Gewerbe anmelde, auch wenn ich noch gar keinen Auftraggeber habe.

Hat da jemand von euch zufällig ne Ahnung? Im Internet finde ich zu dem Thema nix, da geht es immer um Gründerzuschuss.

Viele Grüße
Maliko
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Du kannst Dein Gewerbe erst einmal als Nebengewerbe (<15 Stunden die Woche) anmelden.
Das kann zusätzlich zu ALG 1 erfolgen.
Hast Du einen richtigen Auftraggeber meldest Du Dich für diese Zeit oder insgesamt ab vom AfA ab.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.111
Bewertungen
21.780
Du kannst auch erstmal Werbung machen und etwas warten auf Resonanz und das Gewerbe bei den ersten Aufträgen anmelden um ordnungsgemäß Rechnungen stellen zu können.
Sollte es sich in der ersten Zeit eher um kleinere, sprich "Nebeneinkünfte" handeln, musst du dich nicht bei ALG I abmelden, aber das Gewerbe bekannt geben und auch Nachweise einreichen, da Einkünfte (abzgl. gewisse notwendige Ausgaben) zu einem Teil angerechnet wird.
Wenn du einen "Arbeitseinsatz" unter 15 Stunden hast, giltst du noch als arbeitslos.

Willst du "nur" neben dem alg etwas dazu verdienen, kannst du auch überlegen das als "Kleingewerbe" zu betreiben.
Wenn du denkst, dass du unter 17.500 Euro pro Jahr Umsatz bleibst, hat das einige Vorteile. Umsatzsteuer, Gewerbesteuer oder andere Unternehmenssteuern müssen nicht gezahlt werden. Heißt auch, den Kunden muss keine Umsatzsteuer in Rechnung gestellt werden.
Heißt auch, das Finanzamt will von dir keine Vorauszahlungen vierteljährlich.

Allerdings kannst du auch keine Umsatzsteuer, die du z. B. auf Anschaffungen oder Büromaterial zahlst, bei der Steuer geltend machen. Das muss man alles abwägen.

Solltest du eine offizielle GRÜNDUNG erwägen um dich im Haupterwerb selbstständig zu machen, frage deinen SB nach entsprechender Förderung.
Im Netz gibt es jede Menge Infos.






 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.151
Bewertungen
18.356
Hallo Maliko85 und :welcome:

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

Ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "ALG I und Gewerbeanmeldung"

sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:


Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten