• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kann die Ausbildungsagentur meiner Tochter .....

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

santana

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Jun 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hi an alle,

kann die Ausbildungsagentur meiner Tochter so viele Termine (2x in in 14 Tagen) geben?

Das würde mich echt mal interessieren, weil ich glaube das die gute Frau A. meine Tochter sikanieren tut.

danke im vorraus für die Infos.

santana
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Welche Ausbildungsagentur? Falls es sich um die Agentur für Arbeit oder die ARGE handelt, warum nicht? Gerade bei jungen Leuten soll ja möglichst schnell gehandelt werden
 

santana

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Jun 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
Die Ausbildungsagentur in Wiesbaden. Meine Tochter soll (will) nach den Ferien in die Berufsfachschule (körperpflege) gehen, aber die wollen ihr die ganze zeit über die Berufe und so weiter was erzählen. Ich fände es besser wenn die meinen Tochter erst mal ein Jahr die Berufsfachfschule machen lassen und falls es für sie nichts ist kann man immernoch weiter schauen. Und außerdem ist man ja im Www, da kann man auch einiges lesen.

Gruß Santana
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
Nun leider kommt es nicht darauf an, was Du für am besten hälst, die werden sich darauf versteifen das sie das besser wissen und ein ganzes Jahr werden sie sie sicher nicht in Ruhe lassen, nur im Internet lesen, das dürfte als Bewerbung zu wenig sein
 

nontestatum

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
40
Gefällt mir
0
#6
Es kommt wohl auch darauf an, was an dieser Schule gelehrt wird.

Und welche Berufsperspektiven damit verbunden sind.

Die Ausbildungsagengtur wird wahrscheinlich eher Berufe fördern, die in den Bedarf des Grossraumes Frankfurt passen.
 

isabel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Okt 2006
Beiträge
1.350
Gefällt mir
58
#7
Nun leider kommt es nicht darauf an, was Du für am besten hälst, die werden sich darauf versteifen das sie das besser wissen und ein ganzes Jahr werden sie sie sicher nicht in Ruhe lassen, nur im Internet lesen, das dürfte als Bewerbung zu wenig sein
Hallo, Arania,
ich glaube, Du hast irgendwas falsch verstanden. Das Mädchen will nicht ganzes Jahr eine Ausbildung im Internet suchen, sondern nach den Ferien bei einer, von ihr gewählter Berufsschule, sich ausbilden zu lassen.

Zitat:
„Meine Tochter soll (will) nach den Ferien in die Berufsfachschule (Körperpflege) gehen, aber die wollen ihr die ganze zeit über die Berufe und so weiter was erzählen. Ich fände es besser wenn die meinen Tochter erst mal ein Jahr die Berufsfachschule machen lassen und falls es für sie nichts ist kann man immer noch weiter schauen.“

Ich verstehe davon, daß sie bis zu den Ferien eine allgemeine Schule besucht, also ist nicht dauernd arbeitslos.
Wenn sie ein Platz in einer Berufsschule ihrer Wahl bekommt, hat niemand was zu sagen und vor allem darf keiner ihr eine andere Ausbildung, oder sogar eine sofortige Arbeit ohne Ausbildung aufzwingen.

GG, Art. 12 P 1:
„Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen.“

Ähnliche Probleme kommen auf mich und meine Tochter zu. Sie hat es nicht verdient, dass irgend jemand ihre Zukunft verbaut und ihr gewünschte Ausbildung verwehrt, nur weil ich keine Chance mehr auf eine Arbeit habe.

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
 

santana

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Jun 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#8
so und jetzt habe ich noch ein problem, meine Mutter will mit uns nach Italien fahren (ende nächter woche).

ich selber bin in einer Umschulung, habe aber Ferien ab 6.7.07, mein Sohn (13) auch. Also dürfte es bei uns keine Probleme geben, aber meine Tochter hat am 9.7.07 einen Termin bekommen, da die Frau A von der Ausbildungsagentur das mitbekommen hat,

:icon_dampf:was soll ich machen??????????????????????????????????????????:icon_dampf:

:icon_pfeiff:Sie krank schreiben lassen??????????:icon_pfeiff:

Gruß Santana
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
mach das ,wenn sie dann krank wird in Italien gibt es unheimlichen Ärger, nein jetzt mal im Ernst: Entweder sie bekommt Urlaub bewilligt oder sie sollte zu Hause bleiben, das kann doch mit dem Krankschreiben keine Lösung für alles sein, es soll Leute geben die sind wirklich krank, sorry aber da geht mir der Hut hoch
 

Sariel

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
34
Gefällt mir
0
#10
Urlaub ?

So weit mir bekannt ist, ist ein ausbildungssuchender /areitssuchender dazu verpflichtet, ständig für die ARGE erreichbar zu sein.
Ich selbst bin ausbildungssuchend gemeldet in Berlin und meine Lebensgefährtin wohnt in München.
Dort fahre ich auch einmal im Monat mind. hin um sie zu sehen.
Wenn der Aufanthalt länger geht, dann sage ich beim Arbeitsamt bescheid, dass ich für nen gewissen zeitraum nicht in Berlin bin und dann ist schick.
Somit bin ich meiner Meldepflicht nachgekommen.

Was nun das Thema Italien angeht, so kann das AA m.E. das nicht verbieten,
solange es darüber informiert wurde. Klar muss es dann noch sein Einverständniss dazu geben, aber wenn sie das nicht machen, dann würde ich wirklich mit deiner Tochter zum Arzt gehen und sie für den Zeitraum krank schreiben lassen, ABER im gleichen Zug das AA über die "Krankheit" informieren und gleich einen neuen Termin machen für die Zeit nach dem Urlaub :tongue:

Btw... Wer hat das dem AA überhaupt gesteckt mit dem Urlaub ?

Zu den Terminen, welche ja bei deiner Tochter echt krass viel sind oO
Wenn ihr weiter weg von dem Amt wohnt, o könnt ihr dort ja dann ab sofort die entstehenden Fahrkosten erstatten lassen.
Ich weiß nicht wie es da bei euch ausschaut mit Zeitkartentarifen,
aber geht ja bestimmt auh ins Geld auf die Dauer ständig nen Ticket zu holen.

Das Amt wird dir dann sagen, dass ein betrag unter 5 € nicht "erstattungswürdig" ist,
aber es gibt einen Präzidenzfall bei einem Sozialgericht, welches besagt, dass auch Betäge unter 5 € erstattungswürdig sind.


Wenn wirklich alles nichts mehr hilft und die Termine wirkich so oft sind, dass man von Schikane reden kann, so hilft in erster Linie ein Gespräch mit dem zuständigen Teamleitern oder ggf. mit dem Geschäfftstellenleiter deiner ARGE.
Ansonsten einen formlosen Antrag stellen, dass man gerne einen anderen Sachbearbeiter bekommt.

Ich hoffe ich konnte helfen =)

Greetz Sariel

+nach gesetztestexten such+

EDIT
@Isabell

GG, Art. 12 P 1:
„Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen.“

Hier der Teil den du vergessen hast ^^
Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

Und das wäre hier durch die ARGE der Fall...
 
E

ExitUser

Gast
#11
Ständig erreichbar zu sein...jein.

Niemand ist verpflichtet neben dem Telefon Männchen zu machen und darauf zu warten, daß die ARGE drei Mal klingelt. Du mußt lediglich auf dem POSTWEG jederzeit im normalen Rahmen erreichbar sein. Nicht mehr und nicht weniger.
 

isabel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Okt 2006
Beiträge
1.350
Gefällt mir
58
#12
EDIT
@Isabell

GG, Art. 12 P 1:
„Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen.“

Hier der Teil den du vergessen hast ^^
Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.

Und das wäre hier durch die ARGE der Fall...
Hallo, Sariel,
ich weiss nicht was Du darunter verstehst. Mit Berufsausübung (nicht Ausbildung), verstehe ich speziefische Regelungen in verschiedenen Berufen, wie z.B. Arzt, Apotheker, Anwalt, Lehrer, Richter, Handwerksmeister u.s.w.
Wenn Du schon darauf bestehst, von Art.12 alles zu schreiben, so geht es weiter:
(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen, allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig"

Die Arge kann sich gerne darauf berufen(Art.12 P.1). Recht hat sie trotzdem nicht.
MfG
isabell
 
E

ExitUser

Gast
#13
Wir haben einen Thread "Gemeinsame Verfassungsbeschwerde".

Nur ein Hinweis.

Viele Grüße,
angel
 

isabel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Okt 2006
Beiträge
1.350
Gefällt mir
58
#14
Wir haben einen Thread "Gemeinsame Verfassungsbeschwerde".

Nur ein Hinweis.

Viele Grüße,
angel
Ich möchte mich dabei beteiligen (nach meinen Möglichkeiten).
Was soll ich tun?
Gruß
Isabell
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten