• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kann die Agentur für Arbeit die Ratenhöhe bei Rückzahlung willkürlich festlegen ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

sonne100

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jul 2009
Beiträge
83
Gefällt mir
1
#1
Hallo Ihr Lieben,
bisher habe ich immer eine Rate in Höhe von 15,- Euro an die Agentur für Arbeit gezahlt.Die Leistungen waren von der ARGE an mich gezahlt worden und ich muss sie seit langem zurückzahlen, weil ich wieder im Job bin und es Überzahlungen gab. Ich habe dort für meinen Sohn und mich insgesamt drei Konten. Das dritte Konto soll erst ausgeglichen werden wenn die anderen beiden Konten mit jeweils 15,- Euro monatlich beglichen sind. Nun aber soll ich anstelle von 15,- für ein Konto 30,- Euro zahlen. Wenn ich damit nicht einverstanden bin soll ich denen meine letzten drei Kontoauszüge vorlegen und alle Gläubiger auflisten. Dann würde man entscheiden. Ich bin alleinerziehend und bekomme keinen Unterhalt für meinen Sohn.

Nun meine Frage;
was passiert wenn ich einfach so wie bisher die 15,- pro Konto weiter zahle und nicht wie in einem Stundungsbescheid entschieden wurde von 03.2010 die Rate von 30,- Euro begleiche ?

LG, Sonne
 

Wolfsdream

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Jun 2010
Beiträge
460
Gefällt mir
58
#2
Hallo Ihr Lieben,
bisher habe ich immer eine Rate in Höhe von 15,- Euro an die Agentur für Arbeit gezahlt.Die Leistungen waren von der ARGE an mich gezahlt worden und ich muss sie seit langem zurückzahlen, weil ich wieder im Job bin und es Überzahlungen gab. Ich habe dort für meinen Sohn und mich insgesamt drei Konten. Das dritte Konto soll erst ausgeglichen werden wenn die anderen beiden Konten mit jeweils 15,- Euro monatlich beglichen sind. Nun aber soll ich anstelle von 15,- für ein Konto 30,- Euro zahlen. Wenn ich damit nicht einverstanden bin soll ich denen meine letzten drei Kontoauszüge vorlegen und alle Gläubiger auflisten. Dann würde man entscheiden. Ich bin alleinerziehend und bekomme keinen Unterhalt für meinen Sohn.

Nun meine Frage;
was passiert wenn ich einfach so wie bisher die 15,- pro Konto weiter zahle und nicht wie in einem Stundungsbescheid entschieden wurde von 03.2010 die Rate von 30,- Euro begleiche ?

LG, Sonne
Hallo,

in jedem Fall würde ich gegen den Bescheid Widerspruch einlegen, liegst Du ggf. unter der Pfändungsfreigrenze ?

Zunächst einmal auf die Gegenreaktion warten ist mein Vorschlag.

Bon chance

Wolfsdream :icon_daumen:
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
#3
Hi sonne...

..anscheinend ist die Arbeitsagentur bekannt geworden, dass Du anscheinend mehr verdienst und mehr zahlen kannst. wie?:confused:

Die Vereinbarung, dass Du ja den Betrag X (15€) zurückzahlen konntest, kam im "pflichtgemäßen Ermessen" damals zustande. Die Erhöhung jetzt auch?
*klick:
Verwaltungsakt - § 106 LVwG

Nichts tun ist immer ein Fehler. Leg Widerspruch ein.

Deine Belastungsgrenze kannste hier erfahren:
BMJ | Pfändungsfreigrenzen

MfG
 

sonne100

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jul 2009
Beiträge
83
Gefällt mir
1
#4
Danke für deine Antwort. Ist glaube ich schon zu spät für einen Widerspruch. Der Stundungsbescheid ist ja vom März 2010. In dem steht, dass ich ab dem 1.12.2010 30,- Euro zahlen soll. Die Mitarbeiterin am Telefon hat das damals so entschieden, hat aber gesagt ich könne mich ja im Dezember nochmal telefonisch melden. Falls es mir dann nicht möglich ist 30,- Euro zu zahlen würde man bei 15,- Euro bleiben. Und nun soll ich da jede menge Papierkram vorlegen damit ich bei den 15,- Euro bleiben kann. Aber was passiert denn nun wenn ich einfach so wie vorher nur 15,- Euro überweise ? Zollamt ?
 

sonne100

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jul 2009
Beiträge
83
Gefällt mir
1
#5
@Alvis, die wollten von mir wissen wieviel ich verdiene, damit sie mir die sagen können wieviel ich zu überweisen habe. Da musste ich ja antworten.

Hab mir gerade mal die Tabellen angeschaut. Nun ja. Mich regt einfach diese Willkür auf. Mein ehemaliger Sachbearbeiter sagt ich soll da in der nächsten Woche nochmal anrufen und versteht die Abänderung auch nicht. Vielleicht habe ich dann jemand anderen am Telefon der mir besser gesinnt ist.
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
#6
Hi sonne 100...

..was passiert musste schon dort fragen, denn ich habe meine Glaskugel verlegt:icon_party:

Es kann viel bis nix passieren; auch Zoll. Normalerweise gehen aber die Verwaltungshengste den Weg des geringsten Widerstands.

MfG
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten