Kann das Jobcenter zwingen die Wohnung zu untervermieten bei 2 Räumen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

KommandoLeopard

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
15
Bewertungen
0
Kann das Jobcenter einen zwingen, dass man, sobald die Wohnung 2 Räume aufweist, einen WG-Mitbewohner aufnimmt, um die Kosten zu senken für das Jobcenter ?

Und wenn man das nicht macht gibt es Kürzungen?
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
6.379
Bewertungen
15.196
Liegen die KdU denn über den erlaubten Beträgen?

Aber grundsätzlich fordert das JC nur zur Kostensenkung auf. Wie du das dann anstellst, bleibt dir überlassen.
 

DVD2k

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Februar 2010
Beiträge
277
Bewertungen
251
Wobei noch anzumerken wäre, dass die Angemessenheitskriterien der JC oftmals nicht auf einem schlüssigen Konzept beruhen und daher höhere beträge zu bewilligen sind.
Hierzu muß man aber oft eine Klage beim SG einreichen.
 

KommandoLeopard

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
15
Bewertungen
0
Liegen die KdU denn über den erlaubten Beträgen?

Aber grundsätzlich fordert das JC nur zur Kostensenkung auf. Wie du das dann anstellst, bleibt dir überlassen.
Die Wohnung ist eindeutig zu teuer.

Allerdings wird der normale Betrag ausgezahlt von Grundmiete und Regelbedarf.

Damit die Wohnung bezahlt werden kann, muss was vom Regelbedarf abgeknöpft werden.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
6.379
Bewertungen
15.196
Dann sehe ich hier überhaupt keine Notwendigkeit für eine Kostensenkungsaufforderung, wenn das JC ohnehin nur die als angemessen angesehenen KdU auszahlt.
Was du mit deinem Regelsatz machst, das ist dir überlassen.
 

KommandoLeopard

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
15
Bewertungen
0
Dann sehe ich hier überhaupt keine Notwendigkeit für eine Kostensenkungsaufforderung, wenn das JC ohnehin nur die als angemessen angesehenen KdU auszahlt.
Was du mit deinem Regelsatz machst, das ist dir überlassen.
Ok, gut. dann bin ich beruhigt.

Ich frag auch nur, weil vorhin Jemand von der Leistungsabteilung hier war und ganz bedrohlich gefragt hat "ein oder zwei Räume?" .. woraufhin 2 entgegnet wurden sind. Das wurde sich dann fein säuberlich aufgeschrieben... und es wurde gefragt, ob es eine WG sei oder ob es meine alleinige Wohnung sei... war irgendwie komisch... :icon_kinn:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.734
Bewertungen
23.052
Bei einer WG oder Untervermietung , muesste ja auch der Vermieter zustimmen. Da das nicht jeder Vermieter will, kann das JC nichts erzwingen.

Wenn da Nochmal jemand bei Dir auftaucht; Du musst die nicht reinlassen. Die haben sich anzumelden und klar zu sagen, was sie wollen.
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.340
Ok, gut. dann bin ich beruhigt.

Ich frag auch nur, weil vorhin Jemand von der Leistungsabteilung hier war und ganz bedrohlich gefragt hat "ein oder zwei Räume?" .. woraufhin 2 entgegnet wurden sind. Das wurde sich dann fein säuberlich aufgeschrieben... und es wurde gefragt, ob es eine WG sei oder ob es meine alleinige Wohnung sei... war irgendwie komisch... :icon_kinn:
Gab es einen Grund für die "Wohnungsdurchsuchung"? Oder wurde nur einfach mal so geguckt?
 

Katzenstube

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Februar 2017
Beiträge
815
Bewertungen
719
Mich hätte auch interessiert, ob diese Gesellen überhaupt ein Recht haben, in Deine Wohnung "einzudringen". Ich kenne von Polizisten die Aussage, dass das Recht der Wohnung und der Unverletzlichkeit dessen mit das höchste Gut wäre und sogar in Fällen von strafbaren Handlungen nicht immer ein Zugang zur Wohnung möglich ist.

Ich finde das den absoluten Hammer, dass neben Unmengen von Papieren auch noch die Papnasen selber eindringen in Dein Leben und Deinen Lebensraum. Diese Behörden und deren Lakaien sind für mich schon eine Belastung als solches! Mal ganz ehrlich, ich weiß nicht, ob mich ein Einbrecher mehr belasten würde als solche Spießgesellen.

Gruß von Katzenstube
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
6.379
Bewertungen
15.196
Mich hätte auch interessiert, ob diese Gesellen überhaupt ein Recht haben, in Deine Wohnung "einzudringen".
Haben sie nicht ---> Art 13 GG

Wer die Suche bemüht, wird zu dem Thema auch ausreichende Beiträge finden. Einfach mal nach "Hausbesuch" suchen.
 

Jahr

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Januar 2017
Beiträge
38
Bewertungen
2
Haben sie nicht ---> Art 13 GG
Ich frage mich nur, was aus Art 1 GG geworden ist... Das GG wird doch eh ignoriert...

Ich verstehe nicht wie die auf so eine bescheuerte Idee kommen, dass du untervermieten sollst nur weil die Kosten höher liegen als "normal". Nehmen wir an, man hätte eine angemessene Miete, allerdings hätte die Wohnung 6 Zimmer welche aber nur eine Person bewohnt, wollen die auch dass man weitere Räume untervermietet?
 
Oben Unten