Kann das Jobcenter verlangen, auf Trennungsunterhalt zu klagen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Aufstock

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 April 2015
Beiträge
15
Bewertungen
1
Es geht um eine Bekannte und ihren Mann:
Er lebt seit 2 Jahren von seiner Frau getrennt, Kinder haben sie keine. Die Ehe dauerte bis zur Trennung etwa 10 Jahre an.
Beide lebten bisher von Hartz 4, das Thema Unterhalt stand nie im Raum.
Vor 4 Monaten fand er einen Job, verdient dort etwa 1500,- netto.
Nun wurde plötzlich seine Frau von ihrem Jobcenter aufgefordert, von ihm Trennungsunterhalt zu verlangen, wohl, um ihr weniger Leistungen zahlen zu müssen.
Sie wäre angeblich dazu verpflichtet, und müsse dies notfalls auch einklagen.
Hat das Jobcenter damit recht?
Und nebenbei: Woher wissen die, das der Mann wieder arbeitet, wenn sie das nie erwähnt hat?
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.384
Bewertungen
3.648
Sie müssen das nicht wissen. Es reicht, dass sie wissen, dass es einen Mann gibt. Wenn er nicht leistungsfähig wäre, könnte sie das entsprechend antworten.

Alle anderen Einkommensmöglichkeiten sind vorrangig (vor ALG2) auszuschöpfen.
 

Aufstock

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 April 2015
Beiträge
15
Bewertungen
1
Na, das sind ja super Aussichten! :(
Dann würde es auch keinen Unterschied machen, wenn die beiden sich scheiden ließen, oder?
 
Oben Unten