Kann ALG2-Bezug die Steuern anderer Mitglieder in einer Bedarfsgemeinschaft erhoehen?

Apath

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 November 2020
Beiträge
1
Bewertungen
0
Ich bin 47, 16 Monate Arbeitslos, lebe im Haushalt meiner Eltern (81 und 85 Jahre alt), und bin der Krankenkasse gegenueber als Betreuer fuer meine Eltern eingetragen. Stelle gerade Antrag auf ALG II.

Mir wurde eine sehr starke Schlaf(Atem)stoehrung (AHI 86,9) diagnostiziert die unbehandelt Lebensbedrohlich ist. Trotz Verbesserung durch CPAP Therapie (seit 12 Monaten) bin ich aber dennoch extrem apathisch, unentschlossen, konzentrations- und verstaendnisschwach und habe vermutlich auch psychische Probleme die aber nicht diagnostiziert sind. Meistens habe ich nur 2-3 Stunden am Tag an denen ich halbwegs "da" bin. Normalerweise bin ich bereits in der zweiten Haelfte des Vormittags so taub und benommen das ich keine Anspruchsvollen Dinge bewaeltigen kann.

Dementsprechend habe ich schwierigkeiten einige Dinge zu verstehen / recherchieren die vielleicht fuer andere offensichtlich sind. Die vom Amt ausgehaendigten Infomaterialien, und was Netz und auch die Forensuche zutage foerdert ueberfordert mich schlichtweg. Wenn ich Versuche mich da durchzubeisen bin ich nach wenigen Seiten schon so verwirrt das ich nicht mehr weis um was es geht. Tut mir leid das ich hier bitte diese Dinge vorgekaut zu bekommen, aber da sind einige Fragen offen die mich und meine Eltern beschaeftigen, und meine Krankheit geht mit offensichtlichen neurologischen Problemen einher die mir das alles sehr schwer machen.

Meine Eltern verfuegen ueber ein Eigenheim und haben fuer ihr Alter und die untere Mitteklasse typische Ersparnisse. Ich selbst habe etwa noch 2700EUR Ersparnisse. Folgende Fragen beschaeftigen uns:

- Meine Eltern und ich sind aus Sicht des Amts eine Bedarfsgemeinschaft, korrekt?

- Kann, sofern mir ALG2 bewilligt wird, durch die Bedarfsgemeinschaft eine Situation entstehen in der meine Eltern hoehere oder ueberhaupt Steuern fuer ihre Ersparnisse zahlen muessen als Rentner?

- Kann das AMT mir ALG2 komplett verweigern und meine Eltern zwingen ihre Ersparnisse anzugreifen fuer meinen Unterhalt?

- Kann das AMT mir die Krankenkasse verweigern und meine Eltern zwingen ihre Ersparnisse fuer diesen Zweck anzugreifen?

Meine Eltern machen sich Sorgen das Ersparnisse die eigentlich fuer ihre Pflege und eventuellen Aufenthalt im Altenheim gedacht sind nun fuer mich aufgewendet werden muessen. Darum:

- Kann irgendwie verhindert werden das ich und meine Eltern als Bedarfsgemeinschaft gelten obwohl ich mietfrei im selben Haus wohne?
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.848
Bewertungen
9.784

Moderation Themenüberschrift:

Hallo Apath und willkommen hier ... ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

Bedarfsgemeinschaft 47j arbeitsloser und Eltern in Rente? Steuern? Krankenkasse?
 
Oben Unten