Kaltmiete höher als vorgegeben, trotzdem eine Chance? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

uphill

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Oktober 2011
Beiträge
74
Bewertungen
2
Hallo ihr Lieben,
suche nun schon fast 2,5 Jahre verzweifelt nach einer Wohnung.
Nun habe ich nächste Woche eine Besichtigung für eine Wohnung, die wäre so perfekt, von der m² auch im Rahmen (45), die Kaltmiete ist aber 60 Euro über dem vorgesehenen Satz in Hamburg :( Die Warmmiete ist aber wiederum in dem Rahmen, was ich auch früher schon bewilligt bekam. Gibt es irgendeine Chance, dass ich das übernommen kriege? Oder wenn ich sage, dass ich die Differenz selbst zahle? Ich bin nämlich gerade mit einer Schuldentilgung a 50 Euro pro Monat durch. Jemand schrieb glaube ich mal, dass die dann die Kaution verweigern?
:(
Gibt es iiiirgendeinen Weg? Ich möchte so gern wieder in meine eigenen 4 Wände :(
 

Sawastro

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Juli 2016
Beiträge
104
Bewertungen
57
Ich befürchte das wird schwer.. Wenn die Bruttokaltmiete unagemessen ist, werden dir bei einem nicht genehmigten /nicht notwendigen Umzug keinerlei Einmalige Beihilfen gewährt (Umzugskosten, evntl Erstausstattung etc).
Dazu kommt dann noch das sich das JC darauf zurückziehen kann, dass sie nur die bisherige Bruttokaltmiete übernehmen, etwaige Mieterhöhungen sind davon auch betroffen.
Du hättest keinerlei Chancen das Nebenkostennachzahlungen übernommen würde und noch so einige andere Nicklichkeiten.

Das Problem ist das, die Angemessenheit nicht primär durch die Wohnfläche bestimmt wird, sondern aus dem Produkt einer (fiktiv) angemessenen Wohnfläche, den angemessen Nettokaltmiete ( dafür gibt es entsprechende Listen in den Kommunen) plus der angemessenen Nebenkosten. Ist also die Bruttokaltmiete oberhalb der Angemessenheitsgrenze wird sie nicht bewilligt. Die Bruttowarmiete spielt da keine Rolle.( Heizkosten werden gesondert betrachtet)

Wie gesagt du kannst umziehen aber finanziert wird dir das nicht. Den Differenzbetrag kannst du natürlich aus eigener tasche begleichen, aber überleg dir das gut. Die Sache kann nach hinten los gehen. Miete mussgezahlt werden und zwar in voller Höhe und pünktlich. Du hast dann keinerlei Reserven mehr und keinen Spielraum wenn sich die Kosten irgendwie erhöhen
 
Oben Unten