Kaltes Warmwasser

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.978
Bewertungen
1.656
Ihr Lieben,
vielleicht habt ihr auch dieses Problem: man dreht das warme Wasser auf und es kommt nur kalt bis lauwarm raus.
Bei uns ist das in den letzten Jahren nun öfter.
Morgens kann man nicht duschen, weils da nur eiskalt aus dem Hahn rinnt.
Vormittags kann ich das Geschirr nicht abspülen, weil das Wasser nur lauwarm wird.

Der Warmwasser-Zähler läuft aber und es wird auch als Warmwasser-Verbrauch abgerechnet. Mittlerweile finde ich das nicht mehr lustig.
Man bezahlt für etwas, was man ja gar nicht bekommt.
Gibt es eigentlich eine gesetzlich festgelegte Mindest-Temperatur für Warmwasser oder muss man sich damit abfinden?
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.978
Bewertungen
1.656
Wie verhält es sich bei einer Eigentumswohnung?
Ist da die Hausverwaltung zuständig oder muss man sich direkt an den städtischen Energieversorger wenden?

Unklar ist, ob es an dem Ventil im Keller liegt, ob es also ein technischer Mangel innerhalb des Hauses ist oder ob der Energieversorger tatsächlich nur lauwarmes/kaltes Wasser zuliefert.
(Wir haben Fernwärme, also wird hier im Haus nix erhitzt.)

Die HVW dreht auch manchmal ohne Vorwarnung das Wasser komplett ab, wenn z. B. Reparaturarbeiten durchgeführt werden.
Als ich wieder mal eingeseift unter der Dusche stand und kein Wasser aus der Leitung kam, hab ich mich beschwert.
Bei der HVW sagte man mir, es sei organisatorisch nicht möglich, vor einer Wasserabsperrung alle Hausbewohner zu informieren.
Ich sehe das anders: in anderen Häusern wird ein Aushang im Treppenhaus gemacht. Das ist alles eine Frage der Planung.
Einmal hatten wir 3 Tage lang kein Wasser. War echt eine Zumutung.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.978
Bewertungen
1.656
Super. Unsere HVW ist leider die reinste Katastrophe.
Wenn ich mich beschwere heißt es nur: "Wenn Ihnen was nicht passt, können Sie ja ausziehen!"

:icon_neutral:
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Hi, franzi...
da hilft wohl nur Miete teilweise einbehalten oder kürzen. Was meinste, wie schnell die reagieren können, wenn es ihnen an den Geldbeutel geht. :icon_twisted: Wirst wahrscheinlich ein paar Scherereien haben, aber wer nicht kämpft, hat bereits verloren. Setz ihnen schriftlich eine Frist, bis dann sie das in Ordnung zu bringen haben, ansonst...:cool:
MfG
 

Pinkekuh

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2009
Beiträge
41
Bewertungen
0
also ich wohne im 2ten stock und wir hatten das selbe problem , mal war das wasser warm , aber immer wenn ich duschen wollte abends dann war es eiskalt. wurde teilweise nie wärmer als 20 grad :D und die nachbarn über uns da war es noch kälter.. dann kam der hausmeister und der stellte fest das im keller der warmwasserboiler oder irgendwie so kaputt war.. war wohl der regler oder so ... danach wurde er repariert und nun ist unser wasser so heiß das ich mir nichtmal mehr wasser für den tee kochen brauch und ich mich anfangs regelmäßig am wasser verbrannt habe :D vielleicht liegt es bei euch ja auch nur an sowas .. ich weiß wie ätzend das ist und wenn man im winter friert und in die heiße badewanne will und nur kaltes wasser rauskommt ;)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten