Justiz lässt Hakenkreuzfahne aus frischem Grab holen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.611
Bewertungen
4.296
E

ExitUser

Gast
Befänden sich alle Nazi-Hakenkreuze unter der Erde, es wäre ein guter Zustand.

Ist es daher schlimm, wenn die braunen Symbole zusammen mit ihren Trägern begraben werden?
 

amondaro-no1

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
364
Bewertungen
0
Justiz lässt Hakenkreuzfahne aus frischem Grab holen


Also ist diese Justiz als Grabschänder zugange !!

Liebe Justiz,ihr wisst ja das das Besitzen von Nazi-Hakenkreuze und Grabschändung Straffbar ist !! Auch für die Justiz und derren

gefallenen Göttern ( Möchtegern Beamte)!!

Oder soll man euch später auch ausbuddeln,weil man vergessen hat die BRD Fahne reinzulegen,oder !!

mfg
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hi @all,

sagt mal, haben die alle eigentlich keine anderen Sorgen? Gibt es nicht genug andere Verbrecher, um die sich die Staatsanwaltschaft kümmern könnte und sollte??:icon_kratz::icon_kratz:

Versteht mich bitte nicht falsch, ich halte alle Parteien für die reinsten Verbrecherclubs, aber man kann es auch übertreiben..
Abgesehen davon wurden den toten in früheren Jahrhunderten und Jahrtausenden auch Beilagen ins Grab mitgegeben.

meint ladydi12

EKLAT UM NPD-CHEF VOIGT

Justiz lässt Hakenkreuzfahne aus frischem Grab holen

Bei einer Trauerfeier wollten Rechtsextremisten einen verstorbenen Kameraden auf besondere Weise ehren: Eine verbotene Hakenkreuzfahne wurde vor den Augen von NPD-Chef Voigt ins Grab gelegt. Die Staatsanwaltschaft Passau ließ das Grab öffnen, stellte die Fahne sicher - und ermittelt.
Eklat um NPD-Chef Voigt: Justiz lässt Hakenkreuzfahne aus frischem Grab holen - Politik - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
 

Rote Socke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2005
Beiträge
1.037
Bewertungen
62
Da frag ich mich wie die Anklage der StA lautet.:icon_kinn:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Ganz einfach

Sollte sich der Verdacht bestätigen, drohen Wulff - der sich nach einem Obergruppenführer der Waffen-SS selbst "Steiner" nennt - wegen der Verwendung verfassungswidriger Kennzeichen bis zu drei Jahre Haft oder eine Geldstrafe.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Und vorher in der Hand gehabt, oder ist das Teil dahin geflogen?:cool:
 

amondaro-no1

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
364
Bewertungen
0

Natürlich,


genauso ist beteiligter Völkermord der UN nicht Straffbar ,da man sich hinter eine selbst erlogenen Immunität versteckt.

Aber dann den verlogenen Richter spielen und meinen man könnte ein
häuchlerisches Tribunal stellen.zumal die Käse-Affen noch niemals nen Ball treffen.


mfg
 

Volker

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.673
Bewertungen
40
Ich denke es ist schon gut, das die Justiz so reagiert.

Das ganze haben die "Täter" als Ehrung durchgeführt, und sochle Verbrechen
ehrt mensch einfach nicht. Von daher ist die "Ehrung" in dem Sinne rückgängig zu machen.

Klar ist auch, das verbuddeln oder wieder rausholen von Stöcken mit angehängten Stoffen nichts an den verbrecherischen ändert. Dafür muss
etwas anderes, ganz tief, verbuddelt werden und den dann Plan wegwerfen.


Wir haben heute die rechtslastige ProKöln hier in Eller. 17.00 Uhr ist das offiziele Treffen der vernünftigen Kräft angesagt S-Bahnhof Eller.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Natürlich,


genauso ist beteiligter Völkermord der UN nicht Straffbar ,da man sich hinter eine selbst erlogenen Immunität versteckt.

Aber dann den verlogenen Richter spielen und meinen man könnte ein
häuchlerisches Tribunal stellen.zumal die Käse-Affen noch niemals nen Ball treffen.


mfg


Du verwechselst Äpfel mit Birnen

Es kann nicht angehen das man solche Ehrungen duldet
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.164
Bewertungen
67
Andere Sorgen hat dieses Land nicht...
für so' ne Exhumierung ist die Kohle des Steuerzahlers gut, auch wenn der TYP schon Kackbraun war...
Wenn dann diese heuchelnden Politiker und deren Handlanger, den bösen braunen Buben eigenhändig ausgebuddelt hätten, wäre das ok, aber so wird dem braunen Gesocks auch noch wieder eine Print und Medienplattform geboten......

Einfach Klasse, das hat doch was :icon_neutral:
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.674
Bewertungen
288
So siehts aus.Schöne Werbung für die "Altgedienten"
Das Sommerloch läßt grüßen....

Sollen wir doch froh sein das die ganzen Alt Nazis langsam unter die Erde kommen.
Meinetwegen können sie Kiloweise Fahnen auf den Sarg knallen.
Erde drüber ,festtreten und gut ist.

Hauptsache wech...
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.611
Bewertungen
4.296
Ich muss mich doch sehr wundern. Natürlich gehört so etwas von der Justiz verfolgt- oder sollen Nazis jetzt auch noch posthum mit derartigen Symbolen bestattet werden.

Bitte denkt mal ein wenig nach.
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.674
Bewertungen
288
Wenn man drüber nachdenkt.....die Nazis brauchen sich gegenüber der Justiz nur als Glaubensgemeinschaft erklären und schon wird die Justiz an der Nase herumgeführt.

Die Swastika ist Deutschland nicht verboten.

Und man sollte drüber nachdenken ob durch Verfolgung der Justiz nicht gerade dann den Nazis eine Plattform geboten wird.
 
E

ExitUser

Gast
Nazimüll in ein Grab geworfen und unter der Erde um zu verroten? Darin sehe ich keine Ehrung.
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Nazimüll in ein Grab geworfen und unter der Erde um zu verroten? Darin sehe ich keine Ehrung.

Ja für uns ist eine Nazi-Fahne dreckiger Müll!

Für Faschisten ist sie aber ein Symbol von besonderer Ehre - so wie Nationalfahnen das im Allgemeinen für die Bürger ihres Landes darstellen.

Für die ewig Gestrigen ist sie eine Erinnerung daran, welche Staatsform vor 70 Jahren vorherrschte, die sie hier am liebsten wieder einführen würden.

Darum kann ein "feierliches" Begräbnis mit Nazi-Fahne nicht einfach hingenommen werden!!!

Kaleika
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Ganz falsch. Anstatt den (müffelnden) Lappen noch mal in die Hand zunehmen, wäre es dan nicht sinnvoller den Eigentümer daneben zu legen? Wenn ihm das Ding so wichtig ist, das hätte der doch nichts dagegen. NeuNazis 6 feet under? Gibt es eine bessere Aufbewahrungsmöglichkeit? Nein!
 

amondaro-no1

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
364
Bewertungen
0
Das problem ist,das man auf der einen Seite dies beklagt aber andersrum
ex DDR Funtionäre und Stasi Treue mit der Justiz deckt !!

In dem man Akten per Justiz unzugäglich macht oder mal eben vernichtet.

Ihr glaubt garnicht wie viel von den Dreckspack hier ungescholten leben und noch fleissig kassieren.Alles gedeckt von Politik und Justiz !!


da ist ne Fahne im Grab das wenigste Problem.
 

Volker

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.673
Bewertungen
40
Das problem ist,das man auf der einen Seite dies beklagt aber andersrum
ex DDR Funtionäre und Stasi Treue mit der Justiz deckt !!

In dem man Akten per Justiz unzugäglich macht oder mal eben vernichtet.

Ihr glaubt garnicht wie viel von den Dreckspack hier ungescholten leben und noch fleissig kassieren.Alles gedeckt von Politik und Justiz !!


da ist ne Fahne im Grab das wenigste Problem.

Die DDR Verbrechen mit den Naziverbrechen zu vergleichen ist keine gute Idee.

Volker
 

amondaro-no1

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
364
Bewertungen
0
Die DDR Verbrechen mit den Naziverbrechen zu vergleichen ist keine gute Idee.

Volker


Wo gibt es einen Unterschied,ich sehe keinen.

Die Nazis verfolgten-verfolgen Ausländische Mitbürger !!

und die

DDR Funtionäre und Stasi Treue damals ihre eigenes Volk !!

Mord verjährt nicht,auch für DDR Funtionäre und Stasi Treue nicht !!

Bespitzlung, Verrat , Mord !!

mfg
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Wo gibt es einen Unterschied,ich sehe keinen.

Die Nazis verfolgten-verfolgen Ausländische Mitbürger !!

und die

DDR Funtionäre und Stasi Treue damals ihre eigenes Volk !!

Mord verjährt nicht,auch für DDR Funtionäre und Stasi Treue nicht !!

Bespitzlung, Verrat , Mord !!

mfg

Nu mach aber mal einen Punkt!!!

Klar gab es Verrat, Bespitzelung und politisch Verfolgte in der ehemaligen DDR, aber dies mit den Greueltaten des Naziregimes gleichzusetzen, der ganzen Vernichtungsmaschinerie, das kommt einer Verharmlosung des Deutschen Faschismus gleich, einer Verhöhnung ihrer Opfer!!!

Kaleika
 

amondaro-no1

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2008
Beiträge
364
Bewertungen
0
Nu mach aber mal einen Punkt!!!

Klar gab es Verrat, Bespitzelung und politisch Verfolgte in der ehemaligen DDR, aber dies mit den Greueltaten des Naziregimes gleichzusetzen, der ganzen Vernichtungsmaschinerie, das kommt einer Verharmlosung des Deutschen Faschismus gleich, einer Verhöhnung ihrer Opfer!!!

Kaleika

Nun Kaleika,dies kannst ja mal den Opfern des DDR Regimes erzählen,mal schaun ob die auch deiner Meinung sind.

DEN !! Mord ist Mord , da gibt es nichts halbes da zwischen !!

Und da gibt es kein Unterschied zwischen Nazis oder des DDR Regimes !!

genauso wie es "ein bischen Schwanger" nicht gibt !!

Nur es gibt ein Problem,der Staat schaut wech was die
Nazis betrifft,und in einigen Regione diese sogar gedeckt werden !!

Und die damaligen Stasi Veterane zum teil gedeckt und natürlch sich es gemütlich machen in den beiden grossen Volksparteien und den Linken.

Frag doch mal die Stasi-Unterlagen-Behörde warum nach so vielen Jahren
Stasi-Aufarbeitung so viele Akten unter verschluss sind und nicht zugänglich !!

Noch finaziert der Steuerzahler mit Millionen diese Behörde,also kann man auch erwarten das diese zur Rechenschaft gezogen.

Fragr doch mal z.b ein Herrn Kohl,das er seine Akte dort Richterlich schliessen liess.Das macht nur einer der Dreck am stecken hat,oder !!

Meine Meinung.

Und jetzt komm nicht mit ,das ist sein Recht.

Geklaute Bankdaten darf man ja auch nutzen um Starfftaten auf zu decken !!

Das sagt doch alles !!

mfg
 

Eka

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Dezember 2005
Beiträge
1.669
Bewertungen
20
Fragr doch mal z.b ein Herrn Kohl,das er seine Akte dort Richterlich schliessen liess.Das macht nur einer der Dreck am stecken hat,oder !!
mfg

Seh ich nicht so, auch wenn man kein Dreck am stecken hat, geht doch der Öffentlichkeit einiges nichts an. Da stehen doch mit Sicherheit auch sehr private Sachen drinne hmm?




Gruß
Eka
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten