Jusos: "Rente ist wichtiger als Hartz IV" (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.248
Berlin (dts) - Die Jusos drängen auf ein Nein der SPD zu dem gesetzlich fixierten Absenken des Rentenniveaus. "Das Rentenniveau muss bei mindestens 50 Prozent liegen", sagte Juso-Chef Sascha Vogt der "Welt": "Für die Absenkung auf 43 Prozent gibt es weder bei den Anhängern der SPD noch im Parteivorstand oder den Gewerkschaften eine Mehrheit." Vogt verlangte, die Partei solle sich "für das Thema Rente mehr Zeit zur Diskussion nehmen. Die SPD-Spitze hat hier jetzt noch einen Schuss frei, und der muss sitzen." Der SPD-Vorstand berät an diesem Montag über die Rentenpolitik. Bis zum Parteikonvent am 24. November sei "ein kohärentes Konzept" gefragt, verlangte Vogt: "Dafür müssen sich Sigmar Gabriel und Frank-Walter Steinmeier bewegen." Er fügte hinzu: "Die Rente ist für die SPD ein wichtigeres Thema als Hartz IV.

Jusos: "Rente ist wichtiger als Hartz IV"
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Natürlich! Ist ja auch die größere Wählergruppe. Aber gut zu wissen, dass sich innerhalb der SPD noch nichts, aber auch garnichts, nach Einführung von Hartz-IV geändert hat.
 
E

ExitUser

Gast
Natürlich! Ist ja auch die größere Wählergruppe. Aber gut zu wissen, dass sich innerhalb der SPD noch nichts, aber auch garnichts, nach Einführung von Hartz-IV geändert hat.

hast du was anderes angenommen das die sich gebessert haben zu gunsten der arbeitnehmer und elos nur weil bald wieder wahlen anstehn ?

ich nicht
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
Mir ist die Rente auch wichtiger als die Jusos......
 

mercator

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 März 2006
Beiträge
1.231
Bewertungen
56
Natürlich! Ist ja auch die größere Wählergruppe. Aber gut zu wissen, dass sich innerhalb der SPD noch nichts, aber auch garnichts, nach Einführung von Hartz-IV geändert hat.
Natürlich. Kaltes Wahlkalkül. Die sPD hat sich noch nie wirklich um die Interessen der Menschen geschert.
 
E

ExitUser

Gast
Es ist völlig egal, was die SPD jetzt im Wahlkampf zur Bundestagswahl 2013 beschließt. Sollten sie nach der Wahl an der Regierung beteiligt sein, werden sie swieso ihren neoliberalen Kurs wieder fortsetzen. Die Agenda 2010 wird von ihnen ja immernoch als ihr größter Erfolg gefeiert.
 
X

xyz345

Gast
Als mir mein stellvertr. Mobcenter-Chef frech grinsend ins Gesicht sagte, dass "wir grundsätzlich nur zahlen, wenn wir per Gericht dazu gezwungen werden", :eek: zeigte er - und damit auch seine heißgeliebte SPD -, wie er und sie die Menschen achten. Wir sind doch nur Dreck für die! :icon_motz:

Die sollten sich umtaufen in Asoziale Partei Toitschland.

Welcher normale Mensch sollte denn diese fiesen Hackfre**en wählen? :icon_motz:
 
Oben Unten