Jump to Job mal wieder (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Ed2013

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Dezember 2012
Beiträge
30
Bewertungen
1
Hi Leute,

mit eurer Hilfe und der Hilfe des Sozialgerichts habe ich mich das letzte Mal erfolgreich gegen die Sinnlos-Maßnahme wehren können.
( Hier der alte Thread --> https://www.elo-forum.org/weiterbildung-umschulung-sinnlose-massnahmen/116337-erste-massnahme-getarnte-zeitarbeit.html )

Leider läuft die Maßnahme aber immer noch, und da meine EGV zum 1.1. abgelaufen ist, habe ich nun einen neuen Termin bei meinem Berater.
Diesmal kommt es mir allerdings "komisch" vor, und daher wäre ich dankbar über jeden Tipp von euch, da ich nicht genau weiß, wie ich mich nun am besten verhalten soll.

Bisher war ja Gegenwehr das beste was ich tun konnte. Mein SB hat die EGV kleinlaut zurückgezogen, nachdem er ein Schreiben vom Gericht erhalten hatte. Und meine Daten, email und Telefonnummer wurden auch gelöscht und dann war endlich Ruhe bis vor ein paar Tagen.

Wegen einer "normalen" Einladung würde ich hier normalerweise keinen Thread eröffnen, aber folgendes kommt mir komisch vor:

a.) Termin bei meinem Sachbearbeiter aber in einem anderen Zimmer. Anhand der Nummer erkennt man auch das Stockwerk und normalerweise gibt es keine Beraterzimmer im zweiten Stockwerk. (Ja ich bin mir dessen sicher)

b.) Normal fanden meine Termine immer sehr früh statt. Dieser Termin ist um 11:45. Das JC schließt für die Öffentlichkeit um 12 Uhr seine Pforten und das krasse ist, die Sinnlos-Maßnahme ist nebenan und endet genau um 11:45!

Nun habe ich ja schon eine Menge hier gelesen. Ich will zwar nicht den Teufel an die Wand malen, aber nach allem, was ich hier so gelesen habe, vermute ich einfach, dass sie mich mit mehreren gemeinsam "bearbeiten" wollten. Vielleicht mit dem Leiter der Abteilung, daher das Stockwerk darüber und krass ist halt auch, dass die Maßnahme direkt nebenan ist, und die Leute von der Maßnahme dann auch um 11:45 bei mir sein könnten.
Das letzte was ich möchte, ist natürlich, dass dann dort der Chef, einer von der Maßnahme und mein SB sitzen.

Kann das passieren?

Wie soll ich mich verhalten?

Ehrlich gesagt, sind mir die 10% scheiß egal. Am liebsten würde ich gar nicht erst hingehen. Aber bekomme ich dann zwei Wochen später einfach einen neuen Termin?`
Krass finde ich, dass sie es anscheinend erneut versuchen wollen. Außerdem sind sie bestimmt ange*******t weil ich Widerspruch eingelegt habe, meine Daten habe löschen lassen und gleich das Gericht eingeschaltet habe.

Der beste Tipp von einem von euch das letzte Mal war einfach zeigen, dass man nicht alles mit sich machen lässt. Daher würde ich am liebsten gar nicht hingehen.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.500
Bewertungen
7.978
Da würd ich mir erst mal keine Sorgen machen. Auch in den JC wird schon mal umgeräumt, die Leute bekommen neue Zimmer.
Auch die Uhrzeit muss nix zu bedeuten haben. Kannste länger schlafen und Dein Frühstück ausdehnen. :icon_twisted:

Is ne Einladung, wirste wohl hin müssen. Bringt wenich, da jetzt 10% zu riskieren, nur weil die im Haus umstrukturiert haben.

Du könntest ja schauen, ob Du einen Beistand findest? :icon_klatsch:
Und dann, nix unterschreiben, besser zur Prüfung mitnehmen und heir einstellen. :icon_evil:
Hab noch nen schönen Abend!
 
E

ExitUser

Gast
Hallo..


nicht hingehen bringt nix auf Dauer...

nimm Beistand mit, der Protokolliert...
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.494
Bewertungen
9.789
Auch 5 Personen könnten mich nicht dazu bringen etwas zu unterschreiben, das ich nicht unterschreiben will.

Einfach wortkarg sein und abwarten, was die wollen.

Wenn die zudringlich werden, stehst du auf und gehst.
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde dahin gehen. Entweder stellt sich raus, dass Texter50 recht hat. Ich persönlich würde da auch nicht zu viel reindeuten in die Uhrzeit und den Raum.
Aber selbst wenn Du Recht hast. Dann nimm am besten einen Beistand mit und lass Dich nicht bearbeiten.

Warum willst Du freiwillig verzichten auf 10% des Regelsatzes?

Ich glaube nicht, dass man am besten zeigt, dass man nicht alles mit sich machen lässt, indem man einfach nicht hingeht und auf 10% verzichtet. Das zeigt man am besten, indem man hingeht und sich wehrt. Auch wenn 10 Leute auf einen einreden.

Aber wie gesagt, es könnte auch sein, wie Texter schrieb. Das muss alles nicht unbedingt was bedeuten.
 

bluemonday

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Oktober 2005
Beiträge
15
Bewertungen
12
Hört sich eher an wie ne Massenveranstaltung

also Schön hingehen , die Einladung mitnehmen , abgeben- dir die Gesprächsveranstaltung auch anhören- und widergehen.

:danke:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
Was steht in der Einladung als Meldegrund? Also so etwas wie "Ich möchte mit Ihnen über ******* sprechen".
Nur das musst Du zulassen.
 

SB Feind

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
960
Bewertungen
494
Hallo wünsche euch ein Frohes neues und hoffentlich Sanktionsfreies Jahr 2014.

@Ed2013

Mach dich doch nicht verrückt geh da hin und wenn da mehrre Leute sind sagst du das ein Gespräch unter solchen Umständen nicht in frage kommt. Und lasse dir deine Anwesenheit bestätigen.
 

Ed2013

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Dezember 2012
Beiträge
30
Bewertungen
1
Was steht in der Einladung als Meldegrund? Also so etwas wie "Ich möchte mit Ihnen über ************* sprechen".
Nur das musst Du zulassen.
Das Übliche: Ich möchte mit Ihnen Ihre derzeitige berufliche Situation besprechen.

Danke Leute, dann werde ich hingehen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
Und nimm Dir mindestens einen Beistand mit.
 
Oben Unten