• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Jugendgewalt in deutschen Städten steigt offenbar an

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#1
Jugendgewalt in deutschen Städten steigt offenbar an

In deutschen Städten nimmt die Jugendgewalt offenbar zu. So habe sich in einigen Bundesländern die registrierte Zahl von Delikten wie Körperverletzung oder Raub binnen eines Jahrzehnts fast verdoppelt, berichtet die "Welt am Sonntag". (...)
http://www.dradio.de/nachrichten/200712151600/2

Wenn Jugendliche heute zutreten, obwohl jemand bereits am Boden liegt, dann ist das für mich nichts anderes als wenn einem arbeitslosen Jugendlichen, der depressiv und verzweifelt oder orientierungslos ist, das karge Hartz IV zu Hundert Prozent gestrichen wird. Da wird dann auch weiter drauf getreten, obwohl derjenige schon ganu unten liegt!

Hier spiegelt sich "bloß", was sonst in der Gesellschaft los ist.

Kaleika
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#3
Deutschlandradio sagte :
Hamburgs Innensenator Nagel sprach in dem Blatt von einem deutlichen Warnzeichen für die Gesellschaft und forderte schärfere strafrechtliche Möglichkeiten.
Soetwas kommt dabei rum, wenn konservative Medien berichten...
 
E

ExitUser

Gast
#6
Kinners,....das is erscht de Anfang. Die Unruhen in Frankreich werden ein Mückenschiss dagegen sein.
Und bis diese Unuhen weitere Kreise in andere Gesellschaftsschichten ziehen, ist nur eine Frage der Zeit. Die Behörden entsichern ja schon ihre Wummen.
Weitere "Analysen" überlass ich den "Politikern" unter euch.
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#7
Kinners,....das is erscht de Anfang. Die Unruhen in Frankreich werden ein Mückenschiss dagegen sein.
Und bis diese Unuhen weitere Kreise in andere Gesellschaftsschichten ziehen, ist nur eine Frage der Zeit. Die Behörden entsichern ja schon ihre Wummen.
Weitere "Analysen" überlass ich den "Politikern" unter euch.
In meinen Augen ist da nicht von politischen Unruhen wie in Frankreich die Rede, sondern geht es um sogenannte kriminelle Energien, werden da brutalst Agressionen abgelassen.
Kaleika
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten