JU-Vorsitzende fordert Konsequenzen - bei Arbeitsablehnung Hartz IV schrittweise kürzen

Leser in diesem Thema...

Dagegen72

0
StarVIP Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.423
Bewertungen
1.025
Die CSU-Frauenunion Weiden kam mit dem Bundestagsabgeordneten Rupprecht zusammen.


JU-Vorsitzende Maria Sponsel, von Beruf Lehrerin, erklärte, dass der heutigen Jugend gesellschaftliche Grundwerte und Respekt fehlen würden. Früher hätte es Eltern gegenüber keine Widerrede gegeben. Heute gebe es keine Hemmschwelle mehr. Die Kinder würden alles bekommen,

Das Problem ist also, eine eigene Meinung zu haben?? :icon_eek:

Was ist denn das für ein Rückschritt???

Immerhin sprachen sie sich für eine Entschleunigung der Pflegekräfte aus und für einen Abbau der Dokumentationspflicht. Welche Aussage mich aber auch noch irritierte:


Ärzte am Klinikum würden kaum mehr Deutsch sprechen, während die gut ausgebildeten deutschen Ärzte nach dem Studium ins Ausland abwanderten. MdB Albert Rupprecht berichtete, dass er das geplante Gesetz zur Zusammenlegung der Ausbildung in Alten- und Krankenpflegeberufe nicht unterstütze und versprach, angesprochene Themen aufzuarbeiten.
 

gelibeh

0
StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.649
Bewertungen
17.054
AW: CSU: ALG II schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

Früher hätte es Eltern gegenüber keine Widerrede gegeben
von welchem Früher redet die denn?
 

ZynHH (R.i.P.)

0
StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
19.412
Bewertungen
25.000
AW: CSU: ALG II schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

Gibts auch nen Link zu deiner Überschrift?

Was hat Respektlosigkeit und Aggressivität mit ner eigenen Meinung zu tun?
Was guckst du..:icon_confused:
 

Dagegen72

0
StarVIP Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.423
Bewertungen
1.025
AW: CSU: ALG II schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

@ gelibeh: eben.

doch nicht etwa von den hochgehaltenen Eva Herrmann - Zeiten??

Eva Hermann sprach auch etwas von Werten die es mal gegeben haben soll

„Wir müssen den Familien Entlastung und nicht Belastung zumuten und müssen auch ’ne Gerechtigkeit schaffen zwischen kinderlosen und kinderreichen Familien. Und wir müssen vor allem das Bild der Mutter in Deutschland auch wieder wertschätzen lernen, das leider ja mit dem Nationalsozialismus und der darauf folgenden 68er-Bewegung abgeschafft wurde. Mit den 68ern wurde damals praktisch alles das – alles, was wir an Werten hatten

https://de.wikipedia.org/wiki/Eva_Herman

Oder sollten wir unsere Eltern wieder sietzen, wie es im 18. Jahrhundert üblich war?
 
P

Pichilemu

Gast
AW: CSU: ALG II schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

Gegen meinem Vater gab es auch keine Widerrede. Dadurch bin ich aber kein guter Mensch geworden, im Gegenteil, ich leide bis heute an den psychischen Spätfolgen.

Eine Wiedereinführung der häuslichen Gewalt kann doch wirklich nicht die Lösung sein.
 

Dagegen72

0
StarVIP Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.423
Bewertungen
1.025
AW: CSU: ALG II schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

Nein, kann es nicht, Pichilemu.

´keine Widerrede geben sollen" - was soll der CSU-Mis** schon wieder :icon_eek:

falls man doch Widerrede gibt, was dann?
 

Albertt

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.881
Bewertungen
349
AW: CSU: ALG II schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

Das Problem ist also, eine eigene Meinung zu haben?

Nein. Problem ist, dass die Mainstreammedien Werte Propagieren, die verschiedene Ausfallerscheinungen hervorrufen. Die Politik hat dieses Problem selbst geschaffen und heuchelt nun Empörung.
 

Dagegen72

0
StarVIP Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.423
Bewertungen
1.025
AW: CSU: ALG II schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

sorry ZynHH - hier ist der Link


JU-Vorsitzende fordert Konsequenzen bei Arbeitsablehnung: Hartz IV schrittweise kürzen - Weiden in der Oberpfalz - Onetz

Sponsel forderte eine schrittweise Kürzung der Hartz-IV-Bezüge, falls die Eltern, die Vorbilder sein sollten, zumutbare Arbeit ablehnen würden. Meist würden sich die Hartz-IV-Bezieher einer Beratung verschließen. Zwecks Eingliederung müssten die entsprechenden Behörden tätig werden, meinten die Teilnehmer. Sie gaben auch zu bedenken, dass ausgelernte Fachkräfte häufig abwandern würden, während der Hartz-IV Nachwuchs vor Ort bleibe.

man, man, man - komisch, was? warum das Zwangs- und Steuerungs- und Reglementierungs - und Repressions-Instrument die Menschen sich verschließen lässt,was?
 

Battista Montini

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
24 Jul 2009
Beiträge
803
Bewertungen
255
AW: CSU: ALG II schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

Interessanter, dass hier scheinbar 8 kommentiert haben und dorten keiner?
Weiß denn die Frau, was sie Müll redet?
 
P

Pichilemu

Gast
AW: CSU: ALG II schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

Verstehe ich das richtig? Die fordert eine Sippenhaft? Wenn die Eltern Arbeit ablehnen, werden die Kinder dafür bestraft?

Die hat wohl auch noch nicht gemerkt, dass die glorreiche Zeit der 30er-Jahre längst vorbei ist.
 

Anja

0
Standard-Nutzergruppe
Mitglied seit
8 Jun 2014
Beiträge
429
Bewertungen
62
AW: CSU: ALG II schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

Nach meiner Schwesternausbildung wollte ich auch in die Schweiz gehen, weil bei uns damals schon unter miesen Arbeitsbedingungen mies bezahlt wurde. Leider habe ich den Schritt dann doch nicht gewagt und hinterher oft bereut!
 
E

ExitUser

Gast
AW: CSU: ALGII schrittweise kürzen - Jugendlichen fehle Respekt, Ärzte können kein deut

Respekt gebührt jedem Mensch, ob groß oder klein.

Und wenn ich eines verabscheue, dann dreiste Menschen, die mit großer Klappe nur Blödsinn herausbrüllen und der Meinung sind, ihnen stehe alles zu.

Und selbst da bleibe ich höflich.
 
Oben Unten