Journalismusforschung:"Ganz auf Linie mit den Eliten"

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
Mitglied seit
14 September 2012
Beiträge
931
Bewertungen
2
Die Wahrheit findet sich nur im Internet. Und man muß sie sich mühsam erarbeiten. Oder man schaut einfach beim beKlOPPT-Verlag oder den "Deutschen Wirtschafts Nachrichten" nach. :icon_twisted:

Es muß Jeder selbst herausfinden, was er gerne lesen möchte. Abgesehen davon: nicht Alles so wichtig nehmen. Heute hat der Papst seinen Abschied genommen. Und? Ist mir doch egal.

Nachrichten auf den NachrichtenWERT hinterfragen! Muß ich das wissen?
 
E

ExitUser

Gast
Die Wahrheit findet sich nur im Internet. Und man muß sie sich mühsam erarbeiten. Oder man schaut einfach beim beKlOPPT-Verlag oder den "Deutschen Wirtschafts Nachrichten" nach. :icon_twisted:

Bist du des Wahnsinns? Du kannst doch hier nicht allen ernstes "Naziseiten" in einem Atemzug mit Wahrheitserarbeitung nennen!
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Das Lesen einer Zeitung entbindet einen doch nicht von der Verantwortung seinen Verstand zu benutzen......

Im Übrigen sei als Beispiel auf die Werbeanzeigenkunden verwiesen...

Einen Bericht über die Automobilindustrie darf man um so kritischer sehen, wenn 10% oder 20% des Blattes voll mit Anzeigen aus der betreffenden Branche ist.... kaum zu erwarten, dass dort Journalisten knallhart den Sinn von Entwicklungen hinterfragen...

Sonst bekommt das Blatt (keine oder weniger Anzeigen) und der Fachjournalist wird eben nicht mehr zum Probefahren eingeladen....
 
E

ExitUser

Gast
Oh Schreck!

Bist Du ein Nazi-Hartzer???

Auf son nen Blödsinn sollte man eigentlich gar nicht eingehen, nur soviel:

Gegen "Braun" braucht man hier nicht Stellung beziehen, weil das ohnehin kein Thema ist. Problematisch wird es allerdings insofern, wenn man im Umkehrschluss alles "Rote" hochjubelt und dort die ebenfalls nötige Umsicht und Vorsicht vermissen lässt.

Meine Welt ist weder kackbraun noch tiefrot..... Menschen mit extremen Ansichten sollte man immer meiden...wenn es irgendwie geht.

Stimme ich dir voll und ganz zu.

Um bei der Journaille zu bleiben, die jeweiligen Blätter als Beispiele für Strömungen genommen:
Wenn ich nur BLÖD lese, bin ich wohl kaum neutral und umfassen informiert.
Wenn ich nur PI lese, ebensowenig.
Und wenn ich nur auf der Antifa Seite schmökere, auch nicht.

Irgendwelche Einwände?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten