"Jobstart" - Hat jemand Erfahrungen und/oder Tipps für mich? Meine SB verwies mich dorthin.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

magicsquare

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
1
Hallo liebe Mitglieder des ELO Forums,

schon länger lese ich still mit und bin begeistert, wie viel Hilfsbereitschaft hier vorhanden ist und wie viel man doch über das System ALG erfahren kann. Top!

Zu meinem Anliegen: Im Anschluss an meinen Studienabschluss befinde ich mich seit einigen Monaten im Leistungsbezug (ALG II). Bereits beim ersten Termin mit meiner SB machte sie mich auf "Jobstart" aufmerksam, dort werde man intensiver betreut und sie gehe bei mir davon aus, dass ich "sehr gute Chancen im 1. Arbeitsmarkt habe". Ich lehnte zunächst ab, SB drängte aber beim Folgetermin erneut darauf, und sie betreue ja schon viele Kunden und dort wäre alles besser für mich. Naja, ich willigte dann ein: vielleicht ist "Jobstart" ja wirklich eine Chance? Offiziell kümmern sie sich um Weiterbildungsberatung, Qualifizierung und bewerberorientierte Vermittlung.

Jetzt wollte ich mal fragen, ob jemand von euch bereits Erfahrung mit diesem Bereich des Jobcenters gemacht hat?
Die Folgetermine sollen ja häufiger getaktet sein (mir wurde gesagt alle 4-6 Wochen) und die Betreuung individueller?

Derzeit warte ich auf die Einladung zum ersten Termin.

Ich freue mich auf den Austausch mit euch.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.460
Bewertungen
2.835
hallo magic,

stell mal die Ausschreibung rein. Der reinen Beschreibung nach hört sich das auf den ersten Blick eher nach einem 08/15 Bewerbungstraining für "absolute Beginners" (Schulabgänger, nicht erfolgreiche Universitätsabsolventen") an. "Sehr gute Chancen auf dem 1.Arbeitsmarkt" kann vieles sein, auch auf Hilfsarbeiten, CC, usw. Gerade bei JC muß man bei solchen Aussagen eher vorsichtig sein.
 

magicsquare

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
1
Hallo Gollum,

vielen Dank für deine zügige Antwort!
Anbei der Flyer davon.

JS_1.jpgJS_2.jpg
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.460
Bewertungen
2.835
wie vermutet,

nichts zielgerichtetes, was Neuakademiker in adäquate Jobs bringen könnte. Wahrscheinlich sitzt du da Seite an Seite mit Schulabbrechern und Ungelernten, die auch gerade auf der Suche nach einem perfekten Jobstart sind. Inhalte dürften reines Bewerbungstraining, evtl. niederschwellige EDV-Schulungen sein mit Vermittlungsschwerpunkten in Richtung ZAF und Co. Das ist ein typisches Problem mit den Jobcentern, die mit Akademikern eigentlich überhaupt nichts anfangen können. Soweit ich weiß, gibt es bei den Arbeitsämtern in vielen Städten eine spezielle Unterstützung für Akademiker mit Anlaufproblemen, die wären für dich garantiert mehr geeignet. Bei uns in Hamburg gibt es sogar einen Bereich für Akademiker, die es nicht bis zum Abschluß gebracht haben und die man noch in halbwegs akzeptable Berufslaufbahnen einmünden lassen möchte.

Ich würde an deiner Stelle versuchen, nach diesen Ausschau zu halten und deren Unterstützung zu beanspruchen. Ich bin mir zu 99% sicher, dass die obige Maßnahme für dich eine reine Lebenszeitverschwendung darstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.006
Bewertungen
8.910
@magicsquare
Klingt nach 08/15
Wie @Gollum1964 schon schrieb.

nicht erfolgreiche Universitätsabsolventen
Was ist denn das? Meinst du jemand, der an der Uni schon länger studiert hat, aber ohne Abschluss?
Ich dachte, Absolvent ist jemand mit Abschluss.

In einem anderen Thread, wo gerade auch zum Thema Akademiker und Maßnahme diskutiert wird, habe ich einen Text verlinkt vor einigen Minuten.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.460
Bewertungen
2.835
Was ist denn das? Meinst du jemand, der an der Uni schon länger studiert hat, aber ohne Abschluss?
Ich dachte, Absolvent ist jemand mit Abschluss.

ok, blöd formuliert von mir. Die Hitze macht mir zu schaffen. Die bessere Formulierung wäre: Akademiker oA (ohne Abschluß). Ist aber in diesem Fall eh eher off topic, da TE den Abschluß hat.

Auf jeden Fall sucht TE wohl jetzt nach einer adäquaten Arbeit in seinem Studienfach und nicht nach noch mehr Fortbildungen. Und was JC unter Fortbildung versteht, kennt man ja in diesem Forum schon zur Genüge.
Die obige Maßnahme scheint auf jeden Fall wohl nicht geeignet, da gibt es bessere Bereiche beim Arbeitsamt, nach denen er dringend suchen sollte.
 

Paula Panter

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2019
Beiträge
263
Bewertungen
405
Anbei der Flyer davon.
Wow was für ein aussagekräftiger Flyer :D

Wie andere schon schrieben, klingt nach einer 0815 Maßnahme die nur dazu dient, die Statistik zu schönigen..... klar redet dir Sbchen das schön, dann kann sich dich da parken und ist dich erstmal los. Gut für die interne Statistik
 

magicsquare

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
1
Ach, ich hatte es ja befürchtet, dass es eher 08/15 ist. SB meinte halt, dass die sich mit Akademikern auskennen. In dem - wie Paula ja schon bemerkt hat - nicht sehr aussagekräftigem Flyer steht halt "Betreuung von Akademikern". Aber was das nun konkret bedeutet?
Ich warte jetzt erstmal auf den Brief mit dem Termin und bin gespannt, was die dortige SB mir für eine EGV vorlegt. Meine vorherige EGV hat die SB gekündigt.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.006
Bewertungen
8.910
Ich lese da nur etwas von Absolventen, nicht von Akademikern.
Da würde ich zuerst mal fragen, wieviele Prozent der Maßnahmeteilehmer Akademiker sind, und wie hoch die Erfolgsquote, und wodurch sie sich von den Maßnahmen für Nichtakademikern unterscheiden.
Damit machst du dich sicher unbeliebt.
 
E

ExitUser

Gast
Papier ist geduldig und Arbeitsvermittlung bleibt für JC ein Geheimnis
Die Betonung liegt ja auf Job und nicht auf Arbeit
So gesehen ist jeder Supermarkt ein Jobcenter, also ein Center wo gejobt wird
Zu mehr als bunten Flyern reicht das geistig eben nicht beim JC
Da kann jetzt auch vermutet werden das bei vielen JC nicht bekannt ist das das Akademiker von verschiedenen Fakultäten kommt
Sagen wir mal so wer so einen Flyer auch nur in Auftrag gibt ist geistig nicht auf der Höhe und wer in verteilt auch nicht besser
Das schönste ist ja das drücken die jemand mit Abitur in die Hand, gut angeblich sind viele schlecht in Deutsch
aber so schlecht? Der Flyer ist Kindergarten Niveau und das was beworben wird wahrscheinlich auch.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.460
Bewertungen
2.835
Das schönste ist ja das drücken die jemand mit Abitur in die Hand, gut angeblich sind viele schlecht in Deutsch
aber so schlecht? Der Flyer ist Kindergarten Niveau und das was beworben wird wahrscheinlich auch.

noch schlimmer,

TE hat abgeschlossenes Studium.
Wahrscheinlich ist er/sie meilenweit von der Qualifikation her von dem Niveau der Dozenten entfernt, die ihn/ihr Bewerbungen beibringen wollen.
Aber schon nachdem ich die Maßnahmenbezeichnung gelesen habe, ging meine Vermutung in die Richtung, dass das ganze eher was für Hauptschulabsolventen ist.
Von Akademikern lese ich in der Ausschreibung absolut nichts.
 

magicsquare

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
1
Hallo @Kerstin_K,
meine SB hat die EGV gekündigt, da der/die SB beim Wechsel zu Jobstart ebenfalls wechselt. Beim ersten Termin wird es dann eine neue EGV geben. Mir wurde erklärt, dass Jobstart Teil des Jobcenter ist, aber eben ein anderer Bereich.

@grün_fink
Du hast Recht. Mein Gehirn wollte da wohl die ganze Zeit Akademiker lesen :oops: Tatsächlich steht dort nur Absolventen.

Und ja, ihr habt Recht: der Flyer ist wirklich überhaupt nicht gut. Das ist wirklich frustrierend. Ich bin froh, euer Forum gefunden zu haben.
 

Ursula66

Elo-User*in
Mitglied seit
17 März 2019
Beiträge
206
Bewertungen
464
meine SB hat die EGV gekündigt, da der/die SB beim Wechsel zu Jobstart ebenfalls wechselt

Ich frage mich gerade seit wann ein SB-Wechsel eine Berechtigung zur Kündigung der EGV ist - die EGV hast Du schliesslich mit dem JC abgeschlossen, die SB war nur ausführende Kraft.
Was steht denn in der EGV zum Thema Kündigung drin?
Da ist dann die Frage, ob man die Kündigung nicht angreifen möchte (falls man die alte EGV behalten möchte, je nachdem wie die ausfällt)
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.460
Bewertungen
2.835
meine SB hat die EGV gekündigt, da der/die SB beim Wechsel zu Jobstart ebenfalls wechselt. Beim ersten Termin wird es dann eine neue EGV geben. Mir wurde erklärt, dass Jobstart Teil des Jobcenter ist, aber eben ein anderer Bereich.

das ist natürlich nicht so schön. Wär es ein einfacher MT, wärst du bei Nichtunterschrift (Vertragsfreiheit!) sehr schnell wieder raus. Falls es ein Teil des JC ist, ist das leider nicht so einfach möglich. Kenne ich schon von IBV (Intensiv beraten und vermitteln) aus Hamburg. Falls du allerdings nicht einverstanden bist mit der Überstellung, würde ich die neue EGV auch nicht unterschreiben wollen. Meistens wird darin verdammt viel gefordert und sehr wenig gefördert (größere Kontaktdichte, längere Kontaktdauer pro Termin, viel mehr VV mit RFB meist unter Einbeziehung des Arbeitgeberservices). Mach dich auf einiges gefasst.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.006
Bewertungen
8.910
Ich habe etwas Recherche betrieben. Es ist mit großer Wahrscheinichkeit eine Abteilung des Jobcenters.
Allerdings hat dein JC dann auch einen der hier viel diskutierten Maßnahmeträger verpflichtet, gegen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein Einzelcoaching für Akademiker anzubieten, Unterstützung bei langfristiger Karriereplanung.
Findest du mit etwas Recherche selber, ich will deinen Wohnort nicht verraten.
 

magicsquare

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
1
Vielen Dank für eure Antworten!
Mittlerweile liegt mein erster Termin hinter mir und bisher bin ich relativ zufrieden. Bis darauf, dass bei "Jobstart" darauf gepocht wird, telefonisch erreichbar zu sein. Ich bin mal gespannt, bisher steht das Telefon still.
Keine Maßnahmen, keine Coachings. Mir wurden von meinem neuen SB zwar mehrere Coachings angeboten, ich konnte aber (vorerst?) ablehnen.
 

Ursula66

Elo-User*in
Mitglied seit
17 März 2019
Beiträge
206
Bewertungen
464
Bis darauf, dass bei "Jobstart" darauf gepocht wird, telefonisch erreichbar zu sein.

Dürfen sie nicht. Gesetzlich ist es ausreichend, dass Du postalisch erreichbar bist.
Ich würde meine TelNr. umgehend löschen lassen und auch nicht ans Tel gehen.
Bitte denke daran, dass der Inhalt von TelGesprächen nicht nachweisbar ist - da lässt sich ganz leicht ein Strick für Dich draus drehen!
 

magicsquare

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2019
Beiträge
6
Bewertungen
1
Danke Ursula, gut zu wissen, dass eine postalische Erreichbarkeit ausreichend ist!
In meiner EGV ist eine telefonische Erreichbarkeit sogar festgehalten... Das ist dann wohl nicht rechtens?
 

Ursula66

Elo-User*in
Mitglied seit
17 März 2019
Beiträge
206
Bewertungen
464
Wie bitte? Die ticken doch nicht richtig, nein das ist nicht rechtens.
Wie bereits gesagt, ich würde die TelNr. löschen lassen und Deine Email-Adresse gleich mit sofern Du sie angegeben hattest.
Unter den Vorlagen findest Du den entsprechenden Antrag dafür.

Nachtrag:
Eine EGV in der die telefronische Erreichbarkeit drin steht sollte man nie-nie-niemals-nicht unterschreiben!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten