jobmobil - rechtliche Situation

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Donauwelle

1. VIP Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.438
Bewertungen
125
Die ARGE Aschaffenburg (und Anlieger) bieten seit neuestem ein neues Modell an: jobmobil

https://www.gbf-net.de/standorte/aschaffenburg/obernburg2/flyer/flyer_jobmobil.pdf

Bei Arbeitsaufnahme kann ein gebrauchtes Fahrzeug günstig geliehen (und später gekauft) werden - bzw. es gibt auch die Möglichkeit eines Sammeltaxis.

Gibt es so etwas ähnliches bereits in anderen Gebieten?

Wie seht ihr dort die rechtlichen Auswirkungen? Bisher kann man ja doch recht gut Jobs ablehnen, bei denen der Besitz eines KFZ gefordert ist bzw. die außerhalb der Reichweite der öffentlichen Verkehrsmittel sind. Ich kenne hier die Konditionen nicht - aber kann es einem zugemutet werden, so ein Angebot anzunehmen?
 

Regensburger

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Sep 2007
Beiträge
215
Bewertungen
15
Hallo Donauwelle!

Man könnte solch einem Angebot entkommen, indem man angibt, daß man kurz vorher seinen Führerschein verlor. Soweit mir bekannt ist, kann die Arge sowas nicht überprüfen.

Regensburger
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Erfahre mehr...