Joblife zock Arbeitslose ab - jetzt Gegenstand einer kleinen Anfrage im Bundestag

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.177
Unter der Überschrift „Wie Jobvermittler Arbeitssuche abzocken“ berichtet
SPIEGELONL INE am 3. August 2008 über die Vermittlungstätigkeit der Berliner
Vermittlungsagentur „Joblife“. Diese Agentur soll mit dem Massenversand
wertloser Bewerbungsschreiben mit Hilfe der arbeitsuchenden Bewerberinnen
und Bewerber letztendlich die Jobcenter und damit die Steuerzahler abkassieren,
da „Joblife“ vor allem mit den Zuschüssen für Bewerbungskosten für Hartz IVEmpfängerinnen
und -empfänger (pro Bewerbung 5 Euro) in Höhe von bis zu
260 Euro im Jahr ihr Geld verdient. Auch der Initiative „Erwerbslosenforum
Deutschland“ ist diese Agentur keine Unbekannte (siehe „Joblife Arbeitsvermittlung
Berlin – BA verbrennt weiterhin Steuergelder“ vom 29. Oktober 2008
in pr-sozial - Home). In SPIEGELONL INE sagte die Sprecherin der Bundesagentur
für Arbeit (BA), Ilona Mirtschin, dazu: „Solchen Vermittlern wollen
wir natürlich das Handwerk legen“

Deutscher Bundestag: Im Bundestag notiert: Kontrolle privater Arbeitsvermittler durch die Bundesagentur für Arbeit (BA)

kleine Anfrage: https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/118/1611837.pdf
 
D

dr.byrd

Gast
Diesen Weg sollten wir konsequent weitergehen. Diese ganze dreckige Abzockerindustrie immer wieder vorführen. McToys könnte der nächste sein. :icon_twisted:
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.177
Ich bekomme momentan jeden Tag Post von Leuten, die von Joblife übelst abgezockt wurden. Da legen wir noch mal nach.
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.830
Bewertungen
583
Hallo @all,

ich finde das vollkommen richtig so. Versalzt ihnen gründlich die Suppe. :icon_daumen::icon_daumen:Solche Schurkereien gehören ans Tageslicht und den ARGEN, die da mit drinstecken und Leute dahinschicken, gehört ebenfalls was auf die Pfoten bzw. was hinter die Ohren gegeben. Bitte auch die Weiterbildungsträger, die ebenfalls die Leute nur verar***, nicht vergessen!!:icon_klatsch:

meint ladydi12
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten