• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Jobkrise trifft Hochqualifizierte besonders hart

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hilfskraft

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Sep 2009
Beiträge
107
Bewertungen
0
Abiturienten ist nach einer DGB-Studie dramatisch angestiegen.
In der Wirtschaftskrise ist die Arbeitslosigkeit der Menschen mit Abitur oder höherem Abschluss einer Studie zufolge besonders stark gestiegen. Die Zahl der Jobsuchenden mit Fach- oder Hochschulreife lag im August um 24 Prozent höher als ein Jahr zuvor.
"Auch eine gute schulische Ausbildung schützt längst nicht mehr vor Arbeitslosigkeit", sagte Wilhelm Adamy, Leiter der Abteilung Arbeitsmarktpolitik beim DGB-Bundesvorstand, der "FR".
Bei Menschen mit Fach- oder Hochschulreife macht der DGB zudem ein wachsendes Risiko der Verarmung aus. Nach den Berechnungen der Gewerkschaft sei die Zahl der Hartz IV-Empfänger bei Hochqualifizierten im August binnen Jahresfrist um fast 14 Prozent emporgeschnellt.


Alles lesen:


DGB-Studie: Jobkrise trifft Hochqualifizierte besonders hart | tagesschau.de
 

Familienvater

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Feb 2008
Beiträge
180
Bewertungen
2
Moin,

ja, so ist das schon länger. Frisch promoviert und dann alls Paketzusteller...
Solche Schicksale kenne ich mittlerweile seit den letzten 2 Jahren.

Eines meiner Kinder möchte mit abi-schnitt 1.3 Schreiner werden.
Find ich vernünftig ...

Grüße
 

SchnuffyPurzel

Neu hier...
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
176
Bewertungen
23
Jepp kenn das leider aus eigener Erfahrung.
Abi und Studium schützt schon lange nicht mehr vor Arbeitslosigkeit.
Jetzt will mich keiner weil ich entweder überqualifiziert, zu teuer, oder im Alter zum Kinderkriegen bin. Oder alles zusammen.
Viele AG's schreckt es auch ab, wenn man ein Zeugnis vorlegt mit Arbeitsrecht als Fach. :icon_rolleyes:
Kurz gesagt wär ich mal bei meinem Küchenjob geblieben den ich nach der Schule zum Taschengeld aufbessern gemacht hab. Da würde es mir jetzt auch nicht schlechter gehen und ich hätte keine Schulden wegen dem Studium.
 

Stinkstiefel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
238
Bewertungen
0
Die Dummen regieren doch die Welt. Tatsächlich werden wirklich gute Leute nicht eingestellt. Logisch!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten