• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Jobcenter will sich für Ausreiseaufforderung bei Hartz IV-Betroffenen entschuldigen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.159
#1
Jobcenter will sich für Ausreiseaufforderung bei Hartz IV-Betroffenen entschuldigen 18.04.2007 [FONT=verdana,geneva]Bundestagsabgeordnete Sigmar Gabriel (SPD), Ute Kumpf (SPD) und Sabine Zimmermann (Linksfraktion) hatten sofort Hilfe und Unterstätzung angeboten [/FONT][FONT=verdana,geneva]

Stuttgart. Bei dem Fall, indem einem 60jährigen die Leistungen verweigert wurden, wenn er nicht ein Konzept zur Ausreise nach Österreich vorlegt, will sich das Jobcenter Stuttgart beim Betroffenen entschuldigen. Gegenüber dem Erwerbslosen Forum Deutschland betonte ein Sprecher des Jobcenters, dass solche Aufforderungen ein Ansinnen wären, die durch kein Gesetz gedeckt sein und dies auch keineswegs die Linie der Behörde wäre. Der Mann soll ein Entschuldigungsschreiben und sofort seine Leistungen wieder erhalten. Eine Mitarbeiterin sei weit über das Ziel hinausgeschossen. Schon gestern hatten sich die Büros der Bundestagabgeordneten Sigmar Gabriel (SPD), Ute Kumpf (SPD) und Sabine Zimmermann (Die LINKE.) beim Erwerbslosen Forum Deutschland gemeldet und Hilfe und Unterstützung angeboten. Der 60jährige, der seit 1970 in Deutschland lebt und Höchstbeiträge in die Sozial- und Steuerkassen eingezahlt hatte, braucht sich nunmehr keine Sorgen mehr machen, dass er Deutschland verlassen muss. Der Betroffene hatte allerdings noch keine Mitteilung oder Geld von der Stuttgarter Behörde erhalten.[/FONT]
 
E

ExitUser

Gast
#2
Da kann ich nur sagen : mal wieder ganze Arbeit geleistet:icon_klarsch: .
Mich würde einmal interessieren, ob auch einmal seitens des HE's ein 'Danke' kommt, oder ob eine solche Hilfestellung so hingenommen wird.
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#3
Mir zeigt sich mal wieder, wie wichtig es ist, solch skandalöse Aufforderungen/Zustände publik zu machen!
Wie sonst könnten die Menschen aufgerüttelt werden? Wie dem betroffenen Österreicher geholfen?
Ich möchte gar nicht wissen, wie oft täglich Mitarbeiter der argen ARGEN in ganz Deutschland weit "über`s Ziel hinausschießen" und ihre oft definitiv falschen Bescheide verschicken?
Kaleika
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.159
#4
Da kann ich nur sagen : mal wieder ganze Arbeit geleistet:icon_klarsch: .
Mich würde einmal interessieren, ob auch einmal seitens des HE's ein 'Danke' kommt, oder ob eine solche Hilfestellung so hingenommen wird.
Natürlich kommt von ihm ein Danke. Aber noch sind wir nicht ganz fertig. Jetzt gehen wir noch die ungerechtfertigte Mietkürzung an.
 

madame

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
148
Gefällt mir
1
#5
Zitat:
Mitarbeiterin sei weit übers Ziel hinausgeschossen !

In diesen Fall war es eine Mitarbeiterin.........aber es gibt leider zu viele von solchen Mitarbeitern und ich hoffe das so etwas immer mehr Public wird !

Grüsse
madame
 
E

ExitUser

Gast
#6
Da kann ich nur sagen : mal wieder ganze Arbeit geleistet:icon_klarsch: .
Dem schließe ich mich an. Und von mir auch ein dickes Danke für Euren Einsatz, Martin!!! Auch wenn ich nicht selbst davon betroffen bin, aber es ist gut zu wissen, dass es Menschen gibt, die wissen, dass Unrecht Unrecht ist.
 
E

ExitUser

Gast
#7
1.
Natürlich kommt von ihm ein Danke.
2.Aber noch sind wir nicht ganz fertig. Jetzt gehen wir noch die ungerechtfertigte Mietkürzung an.
Das ist schön zu hören, denn nicht selbstverständlich.

Dann auf in die zweite Runde * Mietkürzung*, die sich hoffentlich, nach dem ersten, verlorenen 'Versuch' der ARGE, schnell erledigen lässt.
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#8
Zitat:
Mitarbeiterin sei weit übers Ziel hinausgeschossen !

In diesen Fall war es eine Mitarbeiterin.........aber es gibt leider zu viele von solchen Mitarbeitern und ich hoffe das so etwas immer mehr Public wird !

Grüsse
madame
die Frage ist doch wer hat die Mitarbeiter so scharfgemacht daß sie überhaupt auf solche offensichtlich gesetzeswidrige Gedanken kommen... Das wird die doch nicht aus rein persönlicher Bosheit getan haben...
 

larifari33

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
10
#9
Wer bildet den die Mitarbeiter aus ??? Die ganzen Schickanen sind doch von oben angeordnet ...... Die haben bestimmt Mitarbeiter/innen des Monats fürs Schickanieren
1. Preis = Belobigung mit Gutschein !!!:icon_party:



Gruße aus München
 

madame

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
148
Gefällt mir
1
#10
die Frage
Das wird die doch nicht aus rein persönlicher Bosheit getan haben...

.....das vielleicht nicht, aber sie hat es getan und das reicht.... auch wenn man von oben Druck bekommt.... gibt es für so etwas keine, keine und niemals eine Entschuldigung !
Ich könnte so etwas nicht mit mir vereinbaren... den ich hab noch so etwas wie Soziale Verantwortung und ein Gewissen !
Das haben solche.....garantiert nicht.


Grüsse
madame
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#11
Leider man hört auch nie, dass solche MA versetzt oder gar gefeuert würden.
 

Luigi Vampa

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Jul 2006
Beiträge
52
Gefällt mir
0
#13
Das sind ja tiefbraune Verhaltensmuster.
Klar selbst wenn auch jemand verhungert.
Immer sachlich bleiben und keine Kraftwörter.
Irgendwann gehen die Leute mal mit Knüppeln in die Arge.
ich hoffe daß dann niemand von uns sagt: "Das haben wir nicht gewusst."
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten