Jobcenter Unterschlägt Heizkostengrundsicherung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Atlantis

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148

Jobcenter hält sich nicht an das Existenzminimum in der BG Heizkostenanrechnung.

Mein Mann ist voll Erwerbsunfähigkeitsrentner auf Dauer, er ist vom Bezug von Alg II ausgeschlossen (kraft Gesetz, steht im SGB II), somit bekomm NUR ich Leistungen und die Miete und damit auch die Heizkosten weil wir eine BG sind , er könnte die Hälfte der Heizkosten aus seiner Rente selber zahlen, seine Rente ist höher als sein voriger Anspruch auf Alg II, nun werden im die Heizkosten aus seiner Rente nicht belassen da das Jobcenter im von seiner Rente eine zu hohen Einkommensüberhang abzieht und mit meinem ALG II Anspruch verrechnet, ich bekomme vom Jobcenter nur noch 97 Euro KDU ohne Heizkoste die werden mir im für die Heizperiode immer extra Gezahlt und noch 38 Euro zum Lebensunterhalt.
Sein Bedarf dem ihm das Jobcenter nach Abzug des Einkommensüberhangs als Rentner belässt enthält keine Heizkosten. Heizkosten wurden immer für den Zeitraum Oktober bis April Gewährt jeder bekam vom Jobcenter 50 % der Heizkosten da wir das Heizöl selber Tanken.
Nun verweisen die mein man immer wieder auf den Sozialhilfe Grundsicherungsträger bei dem
Er sein Anteil für Heizkosten Beantragen soll, somit beschneidet im das Jobcenter sein Grundsicherung zu der auch Heizkosten gehören da sie ihm zu viel als Überhang von seiner Rente Anrechnen kann er somit sein Anteil nicht selber aus der Rente für Heizkosten aufbringen
Das kann doch nicht wahr sein ihn auf die Sozialhilfe zu Verweisen.



Nur schreiben die immer er soll beim Sozialamt eine Aufstockung beantragen, wie soll er sich verhalten.


Liebe grüße

heute mal von Petra


 
S

silka

Gast

Jobcenter hält sich nicht an das Existenzminimum in der BG Heizkostenanrechnung.
Das kann doch nicht wahr sein ihn auf die Sozialhilfe zu Verweisen.

Nur schreiben die immer er soll beim Sozialamt eine Aufstockung beantragen, wie soll er sich verhalten.

[/FONT]


das ist weder Unterschlagung noch Verwehrung des Exminimums.:icon_dampf:
machs mal bitte Halblang und mach das, was die schreiben.
das JC ist ganz einfach nicht mehr zuständig für deinen Mann.
er ist ja nicht mehr erwerbsfähig.
er kann und sollte ergänzende Grusi nach SGB XII beim Sozialamt beantragen.
Fertig.
ihr habt dann eben 2 ÄMTER, die euch was zahlen.:icon_daumen:
also 2 x / Sozialhilfe: 1x Alg2 für dich und 1x Grusi ergänzend für deinen Mann.
das ist ganz und gar wahr.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
das ist weder Unterschlagung noch Verwehrung des Exminimums.:icon_dampf:
machs mal bitte Halblang und mach das, was die schreiben.
das JC ist ganz einfach nicht mehr zuständig für deinen Mann.
er ist ja nicht mehr erwerbsfähig.
er kann und sollte ergänzende Grusi nach SGB XII beim Sozialamt beantragen.
Fertig.
ihr habt dann eben 2 ÄMTER, die euch was zahlen.:icon_daumen:
also 2 x / Sozialhilfe: 1x Alg2 für dich und 1x Grusi ergänzend für deinen Mann.
das ist ganz und gar wahr.


Dann Zahlt das Grundsicherungsamt die Heizkosten für mein Mann damit das Jobcenter sich aus dem Einkommensüberhang aus seiner Rente
bereichern kann. Wie blöd ist das denn die Grundsicherung soll Zahlen weil das Jobcenter zuviel an Einkommen von seiner Rente Anrechnet.
Auch einem Rentner steht das Existenzminimum zu und dazu gehören auch Heizkosten.
 

PADRIS

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
26
Bewertungen
9
Dann Zahlt das Grundsicherungsamt die Heizkosten für mein Mann damit das Jobcenter sich aus dem Einkommensüberhang aus seiner Rente
bereichern kann. Wie blöd ist das denn die Grundsicherung soll Zahlen weil das Jobcenter zuviel an Einkommen von seiner Rente Anrechnet.
Auch einem Rentner steht das Existenzminimum zu und dazu gehören auch Heizkosten.


Ich kann deine Verärgerung verstehen, ist nun mal so. :icon_neutral:
Das JC ist für dich zuständig (SGB II) und die Grundsicherung ist für deinen Mann zuständig (SGB XII). :icon_confused:

LG
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Wie blöd ist das denn die Grundsicherung soll Zahlen weil das Jobcenter zuviel an Einkommen von seiner Rente Anrechnet.
Dann müsste man mal den Bescheid nachrechnen. Vielleicht kannst Du den mal ohne persönliche Daten einscannen, die Gesamtmiete(wenn vorhanden) und Heizkosten angeben. Dann guckt da mal jemand drüber, ob die Berechnung vom JC stimmt. Rentenhöhe bitte auch angeben.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
Dann müsste man mal den Bescheid nachrechnen. Vielleicht kannst Du den mal ohne persönliche Daten einscannen, die Gesamtmiete(wenn vorhanden) und Heizkosten angeben. Dann guckt da mal jemand drüber, ob die Berechnung vom JC stimmt. Rentenhöhe bitte auch angeben.


geli, ich werde den bescheid heute noch einscanen muss nur etwas einkaufen und einige teile bügeln wird aber so ca. 15 uhr.bis ich das schaffe.

heizkosten werden nicht monatlich gezahlt wir haben immer zweimal für die zeit von oktober bis april geld zum kauf von heizöl bekommen.
:icon_smile:
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
einkauf und bügeln sind erledigt,geli soll dich auch von dem leiden cristi
grüßen weißt ja die herren sind ja das leiden selber.:wink:

so hier der bescheid und berechnungsbogen als anhang.

rechstklick auf die bilder im anhang und link im neuem fenster öffnen ist somit besser zu sehen.
 

Anhänge

  • Bescheid 001.jpg
    Bescheid 001.jpg
    209,1 KB · Aufrufe: 549
  • Bescheid 1a 001.jpg
    Bescheid 1a 001.jpg
    190,2 KB · Aufrufe: 293

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
Ihr müsst einen separaten Berechnungsbogen für Deinen vom Alg II ausgeschlossenen Mann anfordern. Du hast ein Recht darauf, Deinen Bescheid bzw. Berechnungsbogen überprüfen zu können, was das auf Dich mitverteilte Renteneinkommen Deines Mannes angeht - das ist aber nicht möglich ohne seine separate "Einkommens- und Bedarfsberechnung des vom Alg II Ausgeschlossenen". Solch eine Berechnung würde ich sofort anfordern.

Oder Du teilst hier alternativ die Höhe der Rente Deines Mennes mit, dann kann man mal nachrechnen, ob tatsächlich 316,34 € übrigbleiben, die Dir als Einkommen angerechnet werden.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.632
Bewertungen
148
Ihr müsst einen separaten Berechnungsbogen für Deinen vom Alg II ausgeschlossenen Mann anfordern. Du hast ein Recht darauf, Deinen Bescheid bzw. Berechnungsbogen überprüfen zu können, was das auf Dich mitverteilte Renteneinkommen Deines Mannes angeht - das ist aber nicht möglich ohne seine separate "Einkommens- und Bedarfsberechnung des vom Alg II Ausgeschlossenen". Solch eine Berechnung würde ich sofort anfordern.

Oder Du teilst hier alternativ die Höhe der Rente Deines Mennes mit, dann kann man mal nachrechnen, ob tatsächlich 316,34 € übrigbleiben, die Dir als Einkommen angerechnet werden.

biddy,
er bekommt 795,96 € an rentenzahlung und müsste 30 euro pauschalen freibetrag bekommen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten