• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Jobcenter Offenbach erhöht Druck auf ALG II Bezieher

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

edy

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Bewertungen
6
Jobcenter Offenbach erhöht mit Pilotprojekt Druck auf ALG II – Bezieher.
Hausbesuche und Kontrolle durch nicht-öffentliche Stellen

„In Offenbach wird ein Pilotprojekt gestartet mit dem Ziel, ALG II –
Bezieher weiter unter Druck zu setzen. Voraussetzung für einen
Leistungsbezug ist eine verpflichtende Teilnahme an dem am 10.08.2009
beginnenden Projekt über zwei Monate, viermal die Woche für jeweils vier
Stunden teilzunehmen. Die Anwesenheit ist Pflicht, sonst gibt es kein
Geld.
In der bis zum 29.07.09 laufenden Ausschreibung verpflichten sich die
Anbieter der Maßnahme nicht nur zur Meldung von unzureichender Mitwirkung
und Schlechtleistung der Teilnehmer, sondern auch zu kontrollierenden
Hausbesuchen… Meldung vom 13.07.09 bei scharf links
Detail Hessen[tt_news]=5931&tx_ttnews[backPid]=56&cHash=0e28b73fa8
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Dann müsste man den Leuten also noch einmal ganz explizit vermitteln, dass sie der Datenweitergabe des Trägers an die ARGE widersprechen sollen, um solch eine ekelhafte Überwachung mindestens zu erschweren.

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten