Jobcenter möchte Vermieterbescheinigung und Bescheid der AFA kein Anspruch auf ALG I?

Pennywise1

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
30 April 2017
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo zusammen ich brauche dringend ein paar Infos ich bin absolut in Zugzwang und in bitterer Not! Ich hatte auch mal ein schönes Leben in dem ich nicht lieber sterben würde.

ALG 2 Antrag. Post bekommen das 2 Unterlagen fehlen.

1. Bescheinigung der Agentur für Arbeit das ich keinen Anspruch auf ALG 1 habe. Ich weiss ohne dort gewesen zu sein das der nicht besteht. Meines Wissens nach können die das doch auch selber prüfen, die sind doch vernetzt.

Frage. Wenn ich am Di um 7.30 bei der Agentur für Arbeit vor der Tür stehe, bekomme ich dort sofort eine Bescheidung oder dauert sowas wieder und was sollte ich mitnehmen?

2. Vermieterbescheinigung. Ich möchte und werde meiner Vermieterin nicht dieses Zettel zum Ausfüllen zukommen lassen. das würde sowieso Wochen dauern. Im Mietvertrag steht doch alles relevante drin. Kaltmiete, Nebenkosten, Heizkosten. - Richtwerte Bruttokaltmiete Grundmiete zzgl. kalte Nebenkosten in meiner Gegend und in meinem Fall 482€. Meine Warmmiete betragt 349€

Frage: Was kann ich tun? Gibt es ein Musterschreiben für so einen Fall? Gibts Rechtsgrundlagen? Hat jemand sowas schon mitgemacht bzw. ich bin für jeden Tip dankbar.

Entschuldigt bitte wenn ich mich so kurz halte aber ich bin mit den Nerven langsam echt zu Fuss unterwegs :/ Vielen liebe Dank im vorauss!!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Heidschnucke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
683
Bewertungen
380
AW: Jobcenter möchte Vermieterbescheinigung und Bescheid der AFA kein Anspruch auf ALG I

1. Bescheinigung der Agentur für Arbeit das ich keinen Anspruch auf ALG 1 habe. Ich weiss ohne dort gewesen zu sein das der nicht besteht. Meines Wissens nach können die das doch auch selber prüfen, die sind doch vernetzt.

Frage. Wenn ich am Di um 7.30 bei der Agentur für Arbeit vor der Tür stehe, bekomme ich dort sofort eine Bescheidung oder dauert sowas wieder und was sollte ich mitnehmen?

Die Bescheinigung wird gebraucht denn ALG II ist eine Nachrangige Leistung und es muss geprüft werden das die AfA nicht in der Pflicht steht.


Und nein so vernetzt sind die nicht wenn es eine Options Kommune ist, da machen zwar regelmäßig einen Datenabgleich aber mehr auch nicht!


Wenn Deine Daten bei der AfA aktuell sind könnte das klappen was aber sehr unwahrscheinlich ist. Wenn Deine Daten aktuell sind reicht auch ein Anruf die schicken das dann mit der Post geht recht schnell 2 bis 3 Tage. Sind die Daten nicht aktuell müssen die erst mal auf Vordermann gebracht werden, dann musste hin und kann 2; 3 Tage Länger Dauern. aber Drumherum wirrste nicht kommen

2. Vermieterbescheinigung. Ich möchte und werde meiner Vermieterin nicht dieses Zettel zum Ausfüllen zukommen lassen. das würde sowieso Wochen dauern. Im Mietvertrag steht doch alles relevante drin. Kaltmiete, Nebenkosten, Heizkosten. - Richtwerte Bruttokaltmiete Grundmiete zzgl. kalte Nebenkosten in meiner Gegend und in meinem Fall 482€. Meine Warmmiete betragt 349€.

Auch wenn es hier verschiedene Auffassungen gibt, wirrste auch hier nicht Drumherum kommen, wenn du das beschleunigen möchtest arbeite doch vor füll doch alles aus und gibt das der Vermieterin nur zur Unterschrift, in der Bescheinigung werden auch Sachen abgefragt die zur Berechnung wichtig sind aber nicht im Mietvertrag steht.

Frage: Was kann ich tun? Gibt es ein Musterschreiben für so einen Fall? Gibts Rechtsgrundlagen? Hat jemand sowas schon mitgemacht bzw. ich bin für jeden Tip dankbar.

Entschuldigt bitte wenn ich mich so kurz halte aber ich bin mit den Nerven langsam echt zu Fuss unterwegs :/ Vielen liebe Dank im vorauss!!!
 

Helga40

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
7.113
Bewertungen
4.931
AW: Jobcenter möchte Vermieterbescheinigung und Bescheid der AFA kein Anspruch auf ALG I

Im Mietvertrag steht doch alles relevante drin. Kaltmiete, Nebenkosten, Heizkosten.
Steht da z. B. drin, wie Warmwasser aufbereitet wird?
 

Pennywise1

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
30 April 2017
Beiträge
3
Bewertungen
0
AW: Jobcenter möchte Vermieterbescheinigung und Bescheid der AFA kein Anspruch auf ALG I

Hallo ersteinmal danke für die Antworten. Im Mietvertrag steht drin das die warmwasserversorgung über einen Durchlauferhitzer erfolgt. ( Strom ) Im übrigen sind vom JC keine Unterlagen zu meinem Energieversorger verlangt worden, in irgendeiner Anlage habe ich aber die Angabe gemacht das die monatl. Abschlagszahlung 40,00€ beträgt.
 

Tara Marie

Elo-User*in
Mitglied seit
10 März 2016
Beiträge
55
Bewertungen
18
AW: Jobcenter möchte Vermieterbescheinigung und Bescheid der AFA kein Anspruch auf ALG I

... ( Strom ) Im übrigen sind vom JC keine Unterlagen zu meinem Energieversorger verlangt worden, in irgendeiner Anlage habe ich aber die Angabe gemacht das die monatl. Abschlagszahlung 40,00€ beträgt.
Die Kosten für Strom sind vom Regelsatz zu bezahlen oder anders ausgedrückt, die Stromkosten sind im Regelsatz schon enthalten ...
 

Pennywise1

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
30 April 2017
Beiträge
3
Bewertungen
0
AW: Jobcenter möchte Vermieterbescheinigung und Bescheid der AFA kein Anspruch auf ALG I

Hallo Tara Marie, danke für deine Antwort, das ist mir aber auch schon bewusst gewesen.

Das "System" macht mich einfach nur noch krank. Wenn nicht sehr schnell was passiert liege ich ich nicht nur ein paar Wochen oder Monate da drin fest sondern muss zum Arzt die Bremse ziehen. Ich hab auch 100 andere Probleme und ich arbeite mit Hochdruck an Allem.

Aber dieser Papierkrieg hilft niemandem. Und ich bin mal kauf. Leiter gewesen, ich kenn mich aus ...
 

Heidschnucke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
683
Bewertungen
380
AW: Jobcenter möchte Vermieterbescheinigung und Bescheid der AFA kein Anspruch auf ALG I

@Pennywise1 es bringt nichts den Kopf zu verlieren oder in Panik zu verfallen, das sind ganz normale Vorgänge auch wenn sie lästig sind.


Es gibt eine ganze Reihe von Fragen die in der Mietbescheinigung erfragt werden können die Notwendig sind um die KdU korrekt zu ermitteln.
Das ist auch in Deinen Interesse denn das Geld gibst du ja im Normalfall plus minus weiter, solltest du zu viel bekommen wollen die das zurück haben, und sollte festgestellt werden das du wissentliche falsche Angaben gemacht hast kann es sogar vor Gericht landen.


Also ein Tipp vom Arbeitsamt die Bescheinigung holen und die Mietbescheinigung beim Vermieter abgeben und Anfordern mit der bitte um schnelle Bearbeitung, und wenn alles zurück ist es beim JC unter Beleg abgeben.
Das dauert keinen Vormittag!


Sollte das nicht passieren wird das JC deinen Antrag nicht bearbeiten (Mitwirkungspflicht) und du wirst nicht nur keine Leistungen bekommen sondern auch keine Krankenkasse und Rentenversicherung, dann haste erst mal richtige Probleme.


Sicher gibt es immer 100 andere Probleme, aber da muss man Prioritäten setzen und Lebensunterhalt und soz. Sicherheit (so gering sie auch ist) sollte immer oberste Priorität haben!
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
AW: Jobcenter möchte Vermieterbescheinigung und Bescheid der AFA kein Anspruch auf ALG I

1. Bescheinigung der Agentur für Arbeit das ich keinen Anspruch auf ALG 1 habe. Ich weiss ohne dort gewesen zu sein das der nicht besteht.
Frage. Wenn ich am Di um 7.30 bei der Agentur für Arbeit vor der Tür stehe, bekomme ich dort sofort eine Bescheidung oder dauert sowas wieder und was sollte ich mitnehmen?
Hallo Pennywise1,

seit wann bist du arbeitslos, bzw. wann hast du den Antrag auf ALG 2 gestellt?

In meiner AfA wurde es so gehandhabt, dass direkt im 1. Gespräch bei der AfA im Rahmen der Arbeitslosmeldung direkt nach Kündigungserhalt, mein Anspruch auf ALG 1 gesprüft und mir direkt eine Bestätigung ausgestellt wurde, dass ich keinen Anspruch auf ALG 1 habe.

Für dieses Gespräch ist neben deinem Ausweis/Pass nur die Kündigung notwendig. Eventuell wird das in deiner AfA ebenso gemacht, so dass du diese Bescheinigung über den Ausschluss von ALG 1 direkt im Gespräch erhälst.

Im Mietvertrag steht drin das die warmwasserversorgung über einen Durchlauferhitzer erfolgt. ( Strom )
Dann hast du auch diesen Durchlauferhitzer in deiner Wohnung, bspw. in Küche oder Bad?

Für die elektrische Zubereitung von Warmwasser gibt es einen Zuschlag auf das ALG 2 von knapp 10,00 EUR/Monat. Daher wäre es wichtig, wenn du diese Warmwasserbereitung belegen kannst.
 

Tara Marie

Elo-User*in
Mitglied seit
10 März 2016
Beiträge
55
Bewertungen
18
AW: Jobcenter möchte Vermieterbescheinigung und Bescheid der AFA kein Anspruch auf ALG I

... Das "System" macht mich einfach nur noch krank ...
Ich weiß, das Ganze ist nicht leicht und geht oft an die Nerven ...

Trotzdem bzw. genau deswegen rate ich Dir wieder runter zu kommen und "das Notwendige" rein rational anzugehen ...

Und noch was, was ich jedem rate: Geh' nie alleine zum JC. Nimm' Dir immer eine Begleitperson mit, denn die steht Dir laut Gesetz bei jedem Termin zu. Du wirst sehen, daß alleine dadurch die Termine angenehmer werden ...
 

DVD2k

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Februar 2010
Beiträge
277
Bewertungen
251
AW: Jobcenter möchte Vermieterbescheinigung und Bescheid der AFA kein Anspruch auf ALG I

Nimm' Dir immer eine Begleitperson mit, denn die steht Dir laut Gesetz bei jedem Termin zu.
Dann betitele die Person auch bitte richtig...
Man hat das Recht auf einem Beistand, nicht auf eine Begleitperson.
Eine Begleitperson ist eine Person, die einen Schwerbehinderten/Fahranfänger und 18/eine Schulklasse/... begleitet.
Ein Beistand nimmt an Verhandlungen mit dem JC zusammen mit dem eLB teil.
 
Oben Unten