Jobcenter möchte Betriebskostenabrechnung haben. Muss das gesamte Guthaben zurück gezaht werden? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Mandy88

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2020
Beiträge
5
Bewertungen
2
Hallo,

ich wurde jetzt dazu aufgefordert meine Betreibskosten abrechnung von 2018 einzureichen. Das Problem ist das ich ein Guthaben von 960 hatte und dies mir natürlich auszahlen ließ. Ich zahle aber die hälfte der Betriebskoaten selber da die Wohnungsgröße unangemessen ist. In der vorherigen Wohnung (anderes Bundesland) habe ich auch einen Teil selber getragen und dort wurde nie nach der Betriebskosten abrechnung gefragt. Dort wurde mir gesagt wenn ich was nachzahlen müsste muss ich das dann auch alleine aufbringen. Wie ist das jetzt können sie wirklich die gesammte Summe beanspruchen? Und wenn ich jetzt die Betriebskosten so weit senken lasse das ich nachzahlen muss übernimmt dann dass auch das Amt?

Vielen Dank im Voraus.
 

Ursula66

Elo-User*in
Mitglied seit
17 März 2019
Beiträge
193
Bewertungen
427
Betriebskostenabrechnung aufdröseln, den Anteil, der personenbezogen abgerechnet wird erhält das JC komplett zurück.
Bei jenen Kosten wie z.B. Heizung, die nach qm berechnet werden, Deinen Anteil herausrechnen, den Rest erhält auch das JC zurück.

Ich hoffe mal, dass das Guthaben erst kürzlich ausgezahlt bekommen hast, da es meldepflichtig ist.

Nachtrag: mit Nachzahlungen verhält es sich mit der Berechnung für Guthaben.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
5.856
Bewertungen
12.163
Hallo @Mandy88 und herzlich willkommen im Forum ,

Bitte überlege dir noch eine aussagekräftige Überschrift, am besten ein vollständiger Satz verbunden mit einer Frage. Soviel Zeit sollte auch sein. Ergänzend verweise ich dazu auf Forenregel 11. Du kannst deinen Beitrag insgesamt eine Stunde lang nach Erstellung bearbeiten, also jetzt noch gute 20 Minuten.

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu auch den Hinweis von unserem Admin:
Bitte den Themeninhalt kurz umreisen
Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:

Ich wünsche dir noch einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

Mandy88

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2020
Beiträge
5
Bewertungen
2
Betriebskostenabrechnung aufdröseln, den Anteil, der personenbezogen abgerechnet wird erhält das JC komplett zurück.
Bei jenen Kosten wie z.B. Heizung, die nach qm berechnet werden, Deinen Anteil herausrechnen, den Rest erhält auch das JC zurück.

Ich hoffe mal, dass das Guthaben erst kürzlich ausgezahlt bekommen hast, da es meldepflichtig ist.

Nachtrag: mit Nachzahlungen verhält es sich mit der Berechnung für Guthaben.
Heizkosten sind dort nicht enthalten. Guthaben wurde 2018 ausbezahlt wir mussten vorher das nie angeben.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.438
Bewertungen
3.712
wir mussten vorher das nie angeben
Doch. Du musst seit Du ALG2 beziehst sämtliche leistungsrelevanten Tatsachen angeben. Habe schon von Fällen gehört, wo diese Abrechnungen dann rückwirkend verlangt wurden.
Doch, Ihr hättet das jedes Jahr angeben müssen.
 

Mandy88

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2020
Beiträge
5
Bewertungen
2
Doch. Du musst seit Du ALG2 beziehst sämtliche leistungsrelevanten Tatsachen angeben. Habe schon von Fällen gehört, wo diese Abrechnungen dann rückwirkend verlangt wurden.
Doch, Ihr hättet das jedes Jahr angeben müssen.
Hat das Amt vorher wie gesagt nie nach gefragt.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.157
Bewertungen
15.350
Guten Tag Mandy88 und :welcome:

Hat das Amt vorher wie gesagt nie nach gefragt.
Nun das Jobcenter muß das auch nicht, weil im Antrag sowie in der Weiterbewilligung für ALG II
steht dieser Hinweis:

Personen, die Leistungen nach dem SGB II beantragen oder erhalten, sind mitwirkungspflichtig: Das bedeutet, alle Angaben im Antrag und in den hierzu eingereichten Anlagen müssen richtig und vollständig sein und Änderungen, die nach der Antragstellung eintreten und sich auf die Leistungen auswirken können (z. B. Arbeitsaufnahme, Umzug), sind dem zuständigen Jobcenter unverzüglich mitzuteilen. Die Mitwirkungspflichten sind von allen Mitglie-dern einer Bedarfsgemeinschaft zu beachten
Daher reiche die Betriebskostenabrechnung mit Anschreiben belegbar ein.

Ich zahle aber die hälfte der Betriebskoaten selber da die Wohnungsgröße unangemessen ist.
Bleibt die Frage, hast du eine Kostensenkungsaufforderung vom JC bekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mandy88

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2020
Beiträge
5
Bewertungen
2
Guten Tag Mandy88 und :welcome:



Nun das Jobcenter muß das auch nicht, weil im Antrag sowie in der Weiterbewilligung für ALG II
steht dieser Hinweis:



Daher reiche die Betriebskostenabrechnung mit Anschreiben belegbar ein.



Bleibt die Frage, hast du eine Kostensenkungsaufforderung vom JC bekommen?
Ich muss nichts senken zahle seit Jahren einen Teil meiner Miete selber das ist auh völlig in Ordnung. Hatte da nie Probleme mit. Ich wusste befor ich hier eingezogen war das die Miete zu hoch ist und das Amt wusste das auch. War alles soweit geklärt.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Die Frage ist ja dann auch ich Wohne hier bereits seit 1,5 Jahren. Habe also bereits mehrmals einen Weiterbewilligungsantrag gestellt. Warum kommen sie jetzt erst mit der Betriebskostenabrechnung von 2018?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.157
Bewertungen
15.350
@Mandy88

meine Frage war ob du schriftlich eine Aufforderung bekommen hast, nicht was mündlich abgesprochen wurde?

Warum kommen sie jetzt erst mit der Betriebskostenabrechnung von 2018?
und

Die Frage ist ja dann auch ich Wohne hier bereits seit 1,5 Jahren.
wenn du keine Kostensenkungsaufforderung bekommen hast, dann kommt der § 22 SGB II zum tragen:

(3) Rückzahlungen und Guthaben, die dem Bedarf für Unterkunft und Heizung zuzuordnen sind, mindern die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach dem Monat der Rückzahlung oder der Gutschrift; Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie oder nicht anerkannte Aufwendungen für Unterkunft und Heizung beziehen, bleiben außer Betracht.
das heißt du mußt dennoch deine Nebenkostenabrechnung einreichen, weil ja das Jobcenter ein Teil der Miete gezahlt hat.

Dazu gehört der Kontoauszug wo die Gutschrift von den Nebenkosten ersichtlich ist.

Warum kommen sie jetzt erst mit der Betriebskostenabrechnung von 2018?
Nun wie im Post 7 bereits geschrieben, im Antrag wirst du auf die Mitwirkungspflicht hingewiesen und mit deiner
Unterschrift bestätigst du diesen Hinweis gelesen zu haben, daher kommt jetzt diese Aufforderung vom JC.
 

Mandy88

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2020
Beiträge
5
Bewertungen
2
Nein ich habe nie eine Aufforderung zur Senkung meiner Kosten bekommen.

Wenn das Amt nur das Guthaben wieder haben möchte was von ihnen bezahlt wurde ist auch alles in Ordung. Ich befürchte aber das sie das gesamte einbehalten. Obwohl ich ja die Hälfte davon gezahlt habe. Und wenn ich was Nachzahlen muss dann auch auf diesen Kosten sitze bleibe.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.157
Bewertungen
15.350
Mandy88

Ich befürchte aber das sie das gesamte einbehalten. Obwohl ich ja die Hälfte davon gezahlt habe.
Du hast geschrieben im Eingangspost:

Ich zahle aber die hälfte der Betriebskoaten selber da die Wohnungsgröße unangemessen ist.
und

(3) Rückzahlungen und Guthaben, die dem Bedarf für Unterkunft und Heizung zuzuordnen sind, mindern die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung nach dem Monat der Rückzahlung oder der Gutschrift; Rückzahlungen, die sich auf die Kosten für Haushaltsenergie oder nicht anerkannte Aufwendungen für Unterkunft und Heizung beziehen, bleiben außer Betracht.
Lies mal in Ruhe die Worte von mir fett hervorgehoben!
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.092
Bewertungen
20.001
Betriebskostenabrechnung aufdröseln, den Anteil, der personenbezogen abgerechnet wird erhält das JC komplett zurück.
Bei jenen Kosten wie z.B. Heizung, die nach qm berechnet werden, Deinen Anteil herausrechnen, den Rest erhält auch das JC zurück.
WIe kommst du auf diese komisce Aufteilung? Ihc glaube, das geht ein bischen anders.
Warum kommen sie jetzt erst mit der Betriebskostenabrechnung von 2018?
Möglicerweise, weil der 31.12. der letzte Tag war, bis zu dem dein Vermieter die Betriebakostenabrecnung vorlEgen musste, wenn der Abrechnngszeitraum mit dem Kalenderjahr identisch ist.
 

Ursula66

Elo-User*in
Mitglied seit
17 März 2019
Beiträge
193
Bewertungen
427
WIe kommst du auf diese komisce Aufteilung? Ihc glaube, das geht ein bischen anders.
Weil das genau so bei mir läuft:
Zu grosse Wohnung, das JC muss aber nur die Kosten für 45qm übernehmen (bei mir nach SG Urteil mit schlechtem Anwalt)
Abrechnung wird aufgedröselt in:
1. Betriebskosten, die nach Personen aufgeschlüsselt sind (von qm unabhängig), wie z.B. Wasser (wir haben keine eigenen Wasseruhren), Kabelgebühr etc.
=> die müssen vom JC voll übernommen werden
2. Betriebskosten, die qm-abhängig sind, wie z.B. Heizung
=> hier werden die Beträge auf 45qm runtergerechnet

Welche Betriebskosten worunter fallen, ist dem Mietvertrag bzw. der Abrechnung zu entnehmen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.092
Bewertungen
20.001
Das geht aber nur, wenn die Wohnung zu gross und zu teuer ist. Wenn die Größe passst, aber der Preis nicht, dann kommst du damit nicht weit.
 
Oben Unten